KFC Uerdingen 05 vs. 1. FC Magdeburg: Kleines Gästefeuerwerk - Krefeld bricht Gästeserie

KFC Uerdingen 05 vs. 1. FC Magdeburg: Kleines Gästefeuerwerk - Krefeld stoppt Gästeserie

 
5.0 (1)
MB 17 Mai 2021

25. Spieltag. Mit 0:4 verlor der 1. FC Magdeburg gegen den SC Verl, und der vorletzte Tabellenplatz schien fest gebucht. Wenige Tage zuvor wurde Christian Titz als neuer Trainer in die Domstadt an der Elbe geholt. Ob er der Mannschaft Beine machen könnte? Oder würde es der Kader einfach nicht hergeben? Ein grausiger Abstieg in die Regionalliga Nordost? Was war man froh, als Ende der Saison 2014/15 endlich der Aufstieg in die 3. Liga gepackt wurde. Ein Vierteljahrhundert Amateurfußball war einfach genug für die "Größten der Welt". 2018/19 wurde dann sogar in der 2. Bundesliga gespielt, über 20.000 Zuschauer sahen im Schnitt die Heimspiele. Nach dem Abstieg in die 3. Liga folgte ein eher durchwachsene Saison, gerade einmal drei Punkte betrug das Polster zur Abstiegszone. In der laufenden Saison ging die Formkurve zunächst noch weiter nach unten, und nach der besagten 0:4-Klatsche gegen Verl schienen die Glocken geläutet zu haben.

Dem 0:4 gegen Verl folgte eine knappe 0:1-Niederlage bei Wehen Wiesbaden. Eine spielerische Verbesserung war erkennbar, doch noch fehlten die Punkte. Und dann! Am 2. März 2021 gab es das Nachholspiel beim FC Viktoria Köln, das mit 4:2 gewonnen wurde. In der Folge starteten die Magdeburger unter dem neuen Trainer Christian Titz eine sensationelle Serie. Ein 1:1 gegen den SV Waldhof Mannheim, ein 2:0 beim FC Bayern München II, ein 1:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern, ein 2:0 gegen den FC Ingolstadt 04, ein bärenstarkes 2:0 beim F.C. Hansa Rostock, ein 0:0 gegen den FSV Zwickau, ein 2:1 beim SV Meppen, ein 1:0 gegen den VfB Lübeck, ein 3:0 beim 1. FC Saarbrücken und ein 3:2 gegen den MSV Duisburg. Chapeau! Elf Spiele (neun Siege, zwei Remis) in Folge blieb der 1. FC Magdeburg somit ungeschlagen. Der Klassenerhalt ist in trockenen Tüchern, die kommende Saison kann nun in Ruhe geplant werden.

Noch nichts in trockenen Tüchern ist indes beim KFC Uerdingen 05. Unter der Woche ließ man in Velbert beim Landespokalspiel gegen den MSV Duisburg einige A-Jugendspieler auflaufen. Eine Halbzeit konnte passabel mitgespielt werden, nach dem 0:1 und der roten Karte unmittelbar vor der Pause folgte eine zweite Halbzeit, in welcher die Duisburger locker aufspielten und am Ende mit 5:0 als Sieger vom Platz zogen. Halb so wild, um Längen wichtiger war das Ligaspiel gegen die Magdeburger am vergangenen Samstag. Alles oder nichts. Nachdem der SV Meppen am Freitagabend verloren hatte, war der Weg frei. Ein Sieg - und der KFC Uerdingen 05 würde über die rote Linie springen.

Während das Pokalspiel in Velbert ausgetragen wurde, ging es gegen den FCM wieder im Sportpark am Lotter Kreuz zur Sache. Mit angereist waren rund fünf Anhänger des 1. FC Magdeburg, die zu Beginn der Partie hinter dem Stadion ein kleines Feuerwerk zündeten. Die Chancen für einen weiteren Magdeburger Punktgewinn waren überaus groß, konnte Uerdingen bislang noch keine Partie im neuen Ausweichstadion in Lotte gewinnen. Und generell war bislang die Heimbilanz ein echtes Desaster. Dass überhaupt noch Chancen auf den Klassenerhalt bestehen, liegt einzig und allein an der guten Auswärtsbilanz. Während vor der Partie gegen den 1. FCM gerade einmal drei Heimspiele - soweit man sie halt so nennen kann - gewonnen werden konnten, durften auswärts sieben Siege und fünf Unentschieden gefeiert werden. Bei den Magdeburgern ist die Bilanz indes auswärts und daheim fast gleich.

Hinein ins Spiel! Und die Gäste aus der Börde machten mal gleich Alarm. Fix ging es nach einer Viertelstunde über die rechte Seite, und Florian Kath kam zu einer fetten Chance. KFC-Schlussmann Lukas Königshofer war jedoch zur Stelle und konnte den Schuss abwehren. Magdeburg blieb am Drücker. Mit einem sahne Pass aus der Tiefe leitete Adrian Malachowski eine weitere große Möglichkeit ein, doch Dominik Ernst zog den Ball am linken Pfosten vorbei. Das hätte die Führung der Gäste sein müssen! Nun denn, es war nicht so, dass Uerdingen nicht mitspielte. Couragiert ging man zu Werke, doch nach vorn passierte noch nicht viel. Ein Schuss von Muhammed Kiprit über das Gehäuse war bislang die einzige echte Tormöglichkeit in der ersten halben Stunde.

Nach dem Pausentee blieb zunächst der 1. FCM am Drücker und kam in der 49. Minute zur nächsten Möglichkeit in Form eines Kopfballs des eingewechselten Kai Brünker. Weiter, immer weiter! Magdeburg wollte die Serie ausbauen und drängte zur Führung. Baris Atik spielte zum ebenso eingewechselten Luka Sliskovic, und dieser fand in KFC-Keeper Königshofer seinen Meister. Der Abschluss war schlichtweg nicht platziert genug. Und dann! Die Schlussviertelstunde wurde eingeläutet! In der 76. Minute biss sich Uerdingen plötzlich im gegnerischen Strafraum fest, Kiprit spielte rüber zum freistehenden Gustav Marcusson, und dieser schloss aus zirka zehn Metern trocken ab. 1:0 für den KFC Uerdingen 05! Dolles Ding! Gerade einmal neun Minuten war Marcusson im Spiel - und nun erzielte er den Treffer des Tages! 

Nach der Führung geschah nicht mehr viel, die Krefelder konnten die knappe Führung über die Runden bringen. Nun hat es der KFC Uerdingen 05 am letzten Spieltag selber in der Hand. Ein Remis beim SV Waldhof Mannheim dürfte ziemlich sicher genügen. Wie gesagt, auswärts waren die Krefelder in dieser Saison erfolgreicher. Aber klar doch, Mannheim - da war doch mal was? Aufstiegsrunde zur 3. Liga. Die abgebrochene Partie am 27. Mai 2018. Wir lassen uns überraschen, am kommenden Samstag wissen wir mehr…

Fotos: Daniel Staude

Bericht: In Zusammenarbeit mit Daniel Staude

Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro oder 5 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Danke

Übrigens: Wir bieten mit turusPlus ab sofort eine besondere Supportmöglichkeit unseres Magazins (ab 1,25 Euro im Monat) an, bei der Du keine Werbung mehr auf turus.net siehst.mehr Infos
Spielergebnis:
1:0

Ligen

Inhalt über Liga
3. Liga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0(1)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0