Zwischen Metallguss und Kartonfabrik: Uerdingen unterliegt Duisburg im Landespokal

Zwischen Metallguss und Kartonfabrik: Uerdingen unterliegt Duisburg im Landespokal

 
5.0 (2)
MB 17 Mai 2021

Inmitten einer Kartonagenfabrik, einer Metallgießerei, einer Druckguss-Fabrik und einer Kleintierpraxis befindet sich in Velbert das Stadion, das sich kürzlich gut gemausert hatte. Ein kleines Schmuckstück inmitten des Gewerbegebietes der Stadt Velbert, von der die meisten Leser und Leserinnen gewiss nicht wissen, wo genau sie sich befindet. Hand aufs Herz. Wo liegt Velbert? Im Pott irgendwo bei „Kommste aus Bottrop, kriegst aufn Kopp Dropp“? Oder eher am Niederrhein bei Moers und Krefeld? Ich gestehe, auch ich als ausgewiesener Geographie-Experte musste erstmal die Google-Maschine anwerfen. Die Antwort: Die 82.000-Einwohner-Stadt Velbert liegt 18 Kilometer südlich von „Wir werden Essen nie vergessen“ und 12 Kilometer nordwestlich von Wuppertal. Is dat also noch Pott? Für Leute, die meinen, auch Düsseldorf sei dem Ruhrgebiet zugehörig, ganz gewiss. Um es jedoch genau zu sagen, Velbert ist - und nun hört genau zu! - das Herz des Niederbergischen Landes. Mein lieber Herr Gesangsverein.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Und im Stadion dieses Herzes wurde am vergangenen Mittwoch das Landespokalspiel KFC Uerdingen 05 vs. MSV Duisburg ausgetragen. Statt nach Lotte mussten die Krefelder somit nur nur rund 45 Kilometer nach Velbert düsen. Einfach mal straight gen Osten. Apropos, für die Zebras aus Duisburg war die Anfahrt fast exakt genauso lang. Oder kurz. Wie man es nehmen möchte. 

Vor Ort am Stadion Velbert waren handgezählte 25 MSV-Fans und fünf KFC-Fans (eigentlich sechs), die sich draußen auf einen Hang gestellt hatten und von dort aus einen passablen Blick auf das Spielfeld hatten. Hinter sich die schmucken Werkshallen der Metallverarbeitung. Der KFC Uerdingen 05, der in der 3. Liga es selbst in der Hand hat, am letzten Spieltag auswärts beim SV Waldhof Mannheim (*hüstel*) den Klassenerhalt klarzumachen, trat im Landespokal gegen Duisburg mit insgesamt sechs U19-Spielern an. Dabei muss bedacht werden, dass diese seit November 2020 keinen richtigen Trainingsbetrieb mehr hatten.

Und was soll man sagen? Die Jungs aus der Nachwuchsabteilung hatten ihre Arbeit richtig gut gemacht. So viel Herzblut und Einsatz hätte man sich öfters von den Profis gewünscht, erklärter unser Mann vor Ort. Am Ende hatten sich dann allerdings Qualität und Erfahrung durchgesetzt, zumal 45 Minuten lang in Unterzahl gespielt werden musste. Unmittelbar vor dem Pausentee gab es eine glatt rote Karte. 

Neben Torwart Lukas Königshofer und den Feldspielern Edvinas Girdvainis, Christian Dorda, Rijad Kobiljar, Gustav Marcusson, Hans-Alexandre Anapak-Baka und Haktab Omar Traore rückten die vier A-Jugendspieler Kretschmer, Pfaffenroth, Mallek und Yeboah mit in die Startaufstellung. Klar doch, beim Namen Yeboah wird kurz aufgehorcht. Joshua Yeboah wurde im Juli 2002 geboren und wechselte im Juli 2019 von der Jugend von Rot-Weiss Essen zum KFC Uerdingen 05. Und wie es sich für einen echten Yeboah gehört, spielt auch Joshua Yeboah im Sturm. 

Bis zu besagten roten Karte konnten die Uerdinger das 0:0 halten. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit holte Edvinas Girdvainis als letzter Mann seinen Gegenspieler von den Beinen und musste somit vorzeitig in die Kabine. Den fälligen Strafstoß verwandelte Moritz Stoppelkamp, platziert schlug der Ball rechts unten ein. In der 65. Minute konnte Stoppelkamp mit einem weiteren Treffer nachlegen, indem er den Ball nach einer Ecke wieder unten rechts hineinschlenzte. 

In der Folge brachen die Uerdinger etwas ein, und der MSV konnte das Ergebnis weiter ausbauen. David Tomic, nochmals Moritz Stoppelkamp sowie Orhan Ademi ließen die angereisten Fans vor der Metallguss-Fabrik lautstark jubeln. Der MSV Duisburg, der den Klassenerhalt bereits in trockenen Tüchern hat, darf am kommenden Mittwoch im Niederrheinpokal-Halbfinale beim Wuppertaler SV ran, der KFC Uerdingen 05 bereitet sich indes mit Hochdruck auf das extrem wichtige Ligaspiel beim SV Waldhof Mannheim vor. 

Anmerkung: Ein kurzer Bericht vom 1:0-Sieg des KFC Uerdingen 05 gegen den 1. FC Magdeburg folgt in Kürze.

Fotos: Daniel Staude

Bericht: In Zusammenarbeit in Daniel Staude

Hat Dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support:

Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Dann gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose, Gezapftes, Palette oder eine Kiste) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro, 5 Euro, 9,90 Euro, 19,90 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Dort kannst Du auch noch die Anzahl auswählen des Gerstensaftes, den Du uns gönnen möchtest. Danke für Deine Unterstützung


Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
0:5

Ligen

Inhalt über Liga
Landespokal
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

2 Bewertungen
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0(2)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 0