VFC Plauen vs. FC Carl Zeiss Jena: Harter Polizeieinsatz nach versuchtem Fahnenklau

Hot
 
5.0 (3)
MB 30 April 2015

PlauenStelldichein in der Sternquell Arena am Mittwochabend. Rund 400 Fußballfreunde hatten sich eingefunden, um das Nachholspiel der Regionalliga Nordost zwischen dem krisengeschüttelten VFC Plauen und dem FC Carl Zeiss Jena zu sehen. Vor Ort waren zahlreiche Fans aus Jena, für die die rund 95 Kilometer lange abendliche Fahrt nach Sachsen unter der Woche keine Hürde darstellte. Für den FC Carl Zeiss war diese Partie ein guter Test vor dem mit Spannung erwarteten Spiel gegen den Spitzenreiter 1. FC Magdeburg, welches am kommenden Sonntag im Paradies zu Füßen der Kernberge ausgetragen wird. Mit im Gepäck hatten die thüringischen Fußballfans eine überaus lange Fahne mit der unübersehbaren Botschaft „UNBEUGSAM UND UNVERKÄUFLICH“. Während sich die Jena-Fans, mit vor Ort waren fünf Mitglieder der Münchener Schickeria, im Gästeblock einrichteten, verfolgten die rund 20 aktiven Fans des VFC Plauen dieses Mal das Spiel nicht von der Badkurve aus. Stattdessen nahmen sie Plätze auf der Haupttribüne ein.

PlauenWährend sich der Support im Gästeblock sehen und hören lassen konnte, wirkten auch die Spieler beider Mannschaften auf dem Rasen durchaus motiviert. Auch wenn diese Partie wahrscheinlich annulliert wird, so ließen sich beide Teams nicht hängen. Während Plauen sich mit Anstand aus der Regionalliga verabschieden will, möchte Jena noch Rang drei hinter Magdeburg und Zwickau sichern. Und damit gegen den Tabellenführer am kommenden Sonntag ein Punktgewinn klappt, wurde gestern ernsthaft gespielt. So ging Jena in der ersten Halbzeit Dank des Treffers von Daniel Rupf mit 1:0 in Führung, im zweiten Spielabschnitt legte Banaskiewicz zum 2:0 für die Gäste nach. Spiel gelaufen? Noch nicht. Nach einem sehenswerten Konter konnte Kai Zimmermann für Plauen auf 1:2 verkürzen. Den Sack zu machte schließlich Banaskiewicz mit seinem zweiten Treffer des Abends.

PlauenDas Spiel neigte sich dem Ende zu. Noch ein Bierchen schlürfen und dann nach Hause tingeln? Noch nicht! Der Abend hatte noch eine unangenehme Überraschung parat. Von der Haupttribüne aus näherte sich kurz vor Abpfiff ein Plauen-Fan dem Gästeblock und zerrte plötzlich an der langen am Zaun befestigten Unbeugsam-Fahne der Horda Azzuro. Tatsächlich schaffte es der schwarze Kapuzenmann die Fahne ein stückweit abzureißen, doch heran eilende Ordner ließen den Versuch des Fahnenklaus beenden. Nach kurzer Jagd über die Tartanbahn konnte der Plauener festgehalten und der Polizei übergeben werden.

JenaDass es bei dieser Aktion im Gästeblock unruhig wurde, liegt auf der Hand. Auswärtsspiel. Jemand versucht deine Fahne zu stehlen. Verständlich, dass der Mob ganz fix auf 180 war. Die ersten Jena-Fans kletterten auf den Zaun, andere versuchten die Fahne schnellstmöglich abzuknüpfen, um diese in Sicherheit zu bringen. Voller Tatendrang eilten nun behelmte Einsatzkräfte der Polizei herbei und verteilten ordentlich Pfeffer und ließen die Knüppel schwingen. Kurze Zeit spät sammelte sich ein Teil der Gästefans und eilte zum oberen Bereich des Blocks. Dort gelang es einem Fan ein Tor zu öffnen, so dass rund 30 Jena-Fans in Richtung Haupttribüne stürmen konnten. Doch auch hier war die Polizei auf Zack und ging massiv gegen die Fans vor. Letztendlich konnte der Gästeanhang wieder in den Block zurückgedrängt werden. 

PlauenHektisch wurde es indes auch auf der Sitzplatztribüne. Pöbelnde Heimfans wurden auf rustikale Art und Weise von der Polizei nach außen gedrängt. Einem neutralen Zuschauer, der das Ganze dokumentieren wollte, wurde kurzerhand die Digitalkamera aus der Hand geschlagen. Auf dem Rasen wurden indes die letzten zwei, drei Minuten weiter heruntergespielt. Nach Abpfiff blieb der Gästeblock noch geschlossen, später erfolgten von Seiten der Polizei Kontrollen am Bus. 

Fotos: Los Misenas

> zur turus-Fotostrecke: FC Carl Zeiss Jena

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro oder 5 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Danke

Übrigens: Wir bieten mit turusPlus ab sofort eine besondere Supportmöglichkeit unseres Magazins (ab 1,25 Euro im Monat) an, bei der Du keine Werbung mehr auf turus.net siehst.mehr Infos
Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
1:3
Zuschauerzahl:
400

Ligen

Inhalt über Liga
Regionalliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

3 Bewertungen
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0(3)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0

Herrlich! :-))))

G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 5 3
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0

Schade, dass das Teil nicht abgerissen werden konnte. Hätte man hübsch den Erfurtern schenken können .... :-D
Respekt an Plauen!

S
War diese Bewertung hilfreich für dich? 6 10
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 2