Schalke 04 vs. Holstein Kiel: Die Sache mit dem "Problemfenster"

Schalke 04 vs. Holstein Kiel: Die Sache mit dem "Problemfenster"

Nach über fünf Jahren führte mich der Weg endlich mal wieder in die Veltins-Arena auf Schalke. Als Exil-Schalker eine Herzensangelegenheit und Dank der Mithilfe einiger Kollegen hat auch das Ticketing im Nachgang noch funktioniert. Denn selbst als Mitglied hat man in Gelsenkirchen unter Umständen arge Probleme an Tickets zu gelangen. Egal, ob heim oder auswärts.

Der Verein stellte bereits in der Saisonvorbereitung die Tickets für alle Heimspiele der Hinrunde zu Verfügung und so war es nicht unüblich sich plötzlich auf Position 30.000 in der Warteschlange wiederzufinden. Glücklicherweise wurden für die Partie gegen Kiel nachträglich noch ein paar Ticket-Kontigente freigeschalten und so kam auch ich noch in den Genuss dieser Erfahrung.

Das Stadion war natürlich ausverkauft, aufgerundet 3.000 Kieler fanden den Weg nach Gelsenkirchen. Sehr beachtlich für einen Freitagabend. In einem Fan-Forum von Holstein Kiel wurde von einem der größten Auswärtsmobs der jüngeren Vergangenheit gesprochen. Oh la la - gefährliches Halbwissen, denn ich habe diese Information nicht überprüft. 

Es entwickelte sich eine Partie zwischen Freude, Frust und Protest. Aber alles der Reihenfolge nach. Der ausverkaufte Stehplatzbereich von Holstein mit einem kleinen Fahnen-Intro: Hübsch. Die Zaunbeflaggung der Fanszene auf dem Kopf und dazwischen fiel der Satz "Vorstand Raus!" direkt ins Auge. Es handelt sich hierbei um eine Protestaktion gegen den eigenen Verein, da dieser im Umfeld der heimischen Fankurve eine Werbebande anbringen mag. Diese verdeckt laut Aussagen der Anhänger mögliche Choreos und weitere optische Aktionen. Das Thema ist noch nicht vom Tisch, daher gibt's von Seiten der Fanszene reichlich Gesprächsbedarf.

Auch im Heimbereich wurden mehrere Spruchbänder angefertigt. Der Großteil davon bezog sich auf eine Partie vor exakt zehn Jahren. Schalke traf im internationalen Vergleich auf PAOK. Die Polizei war während der Partie der Meinung die Nordkurve stürmen zu müssen - ein Einsatz, der mit absoluter Hässlichkeit gemacht war (Bericht von 2013). Auslöser soll eine (nord-)mazedonische Flagge gewesen sein, die den Freunden aus Skopje zuzuordnen war. Ein unverhältnismäßiger Polizeieinsatz, der bis heute noch nicht wirklich gerechtfertigt werden konnte. Auf eine Entschuldigung wartet man auch vergeblich. 

Und dann folgte auch schon die zweite Problematik - das "Problemfenster". Vor zwei Wochen wurde Schalke eine lange vorbereitete Choreo gegen Kaiserslautern untersagt, da angeblich ein Sicherheitsfenster verdeckt geworden wäre. Ein Dorn im Auge von Feuerwehr und weiteren Sicherheitsbeamten. Für detaillierte Informationen zu diesem Thema verweise ich auf den "Blauen Brief" (externer Link) der Ultras Gelsenkirchen vom 5. August 2023 vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern. Zu jener Partie gegen die Roten Teufel war eigentlich eine Choreo geplant, doch wurde diese kurzerhand untersagt. 

Unter anderen heißt es im "Blauen Brief": "Um es auf den Punkt zu bringen: Wegen eines zugehängten Fensters während der Choreo sind aktuell keine Choreografien in der Nordkurve Gelsenkirchen mehr möglich! Diese irrsinnige Begründung bringt das Fass für uns endgültig zum Überlaufen, wir sehen darin eine beispiellose Schikane seitens der Gelsenkirchener Polizei und Feuerwehr. Laut den Sicherheitsbehörden ist eine freie Sicht aus den Leitstellen in den Innenraum nun zwingende Voraussetzung für eine Genehmigung, obwohl es über Jahre möglich war Choreos durchzuführen, bei denen Spruchbänder über die gesamte Breite der Nordkurve aufgehängt wurden. Auch die für heute geplante Aktion sollte in ihren Elementen (Spruchband, Hochzieh-Elemente etc.) ähnlich aufgebaut sein, wie frühere Choreografien. Entsprechend überraschend, inakzeptabel und unzumutbar ist für uns die schriftliche Mitteilung, dass die Behörden die angemeldete Aktion gegen Kaiserslautern aufgrund der zugehängten Leitstellen von Feuerwehr und Polizei, die sich in den Eckblöcken G und H befinden, nicht genehmigen. ... In den vergangenen 20 Jahren haben wir immer wieder bewiesen, dass die Sicherheit aller Schalker bei der Durchführung unserer Choreografien oberste Priorität hat. So konnten wir uns unter anderem darauf verständigen, Vorsorgemaßnahmen zu treffen, um im Fall der Fälle immer handlungsfähig zu sein. Hinzu kommt, dass wir immer kompromissbereit waren, egal wie abwegig uns manche Forderungen bisweilen erschienen. ... Die Verhinderung der heutigen Choreografie ist daher leider nur die Spitze des Eisbergs, für uns aber definitiv der Punkt, euch allen transparent die Hintergründe zu erläutern, warum es uns derzeit nicht möglich ist, gemeinsam mit euch, weitere imposante Bilder in die Nordkurve zu zaubern. Wir fordern die Verantwortlichen der Polizei und der Feuerwehr Gelsenkirchen dazu auf, ihren Kleinkrieg gegen Fußballfans zu beenden und zu einem angemessenen und nachvollziehbaren Handeln zurückzukehren. Um es unmissverständlich zu machen: Für die kommenden Spiele erwarten wir, dass Choreografien wieder zugelassen werden und einer lautstarken, farbenfrohen Kurve keine weiteren Steine in den Weg gelegt werden."

Aber auch sportlich lief und läuft es für den FC Schalke 04 nicht sehr rosig. Nach dem unglücklichen Abstieg, dem nächsten Umbruch und einem soliden Auftakt in die Saison geht es aktuell stetig bergab. Spielerisch und ergebnistechnisch. Die Gäste aus Kiel wirkten das ganze Spiel über viel aktiver und auch motivierter und hätten schlussendlich noch viel höher gewinnen können. Das Ganze wurde mit dem ersten Pfeifkonzert der laufenden Spielzeit quittiert. Es könnten weitere unruhige Zeiten auf den FC Schalke 04 zukommen, während die Gäste aus Kiel auf Wolke 7 schweben.

Bericht: "schwarze_natascha" (externer Link zu Instagram)

Fotos: Marco Bertram (Fandemo 2013), tr-fotos (Polizeieinsatz 2013), "schwarze_natascha"

> der Bericht zum Polizeieinsatz im August 2013

Stadionname:
  • Veltins Arena
Artikel wurde veröffentlicht am
28 August 2023
Spielergebnis:
0:2

Ligen

Inhalt über Liga
2. Bundesliga

Benutzer-Kommentare

5 Kommentare
Hast du schon ein Konto?
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
T
Kommentar melden Kommentare (0) | War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
G
Kommentar melden Kommentare (0) | War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
G
Kommentar melden Kommentare (0) | War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
G
Kommentar melden Kommentare (0) | War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
G
Kommentar melden Kommentare (0) | War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0