Rot-Weiss Essen: Frostiger RWE-Ausflug an die Pader. Nur ein Punkt gegen Verl

Rot-Weiss Essen: Frostiger RWE-Ausflug an die Pader. Nur ein Punkt gegen Verl

 
5.0 (2)
KH 22 Januar 2023

Die Reise in die „Home Deluxe Arena“ wie aktuell das Stadion des SC Paderborn 07 heißt und in dem der Drittligist SC Verl seine Heimspiele austrägt, hatten sich die Rot-Weiss Essen Fans sicherlich anders vorgestellt. Zwar gab es für den einen oder anderen Fan (und auch Autor des Artikels) leckeres Paderborner Landbrot beim örtlichen Bäcker vor dem Spiel, aber sowohl der nicht vom Eis befreite rutschige Stadionparkplatz, aber auch das Spiel passte keineswegs in die Kategorie „Deluxe“. Nur die angereisten (vom SC Verl gezählten) 2.358 Fans aus Essen unter den insgesamt 3.614 Zuschauern, präsentierten sich lautstark auf „Deluxe“ Niveau.

Werbung:

Da konnte „Der harte Kern“ der Verler Anhänger, die direkt mit ihrem Bus vor den Blockeingang chauffiert wurden natürlich nicht gegen halten. Störte die Fans der verschiedenen Fangruppen aber kaum. Sie zogen bei reichlich Gerstensaft ihr Ding durch und der eine oder andere zwischendurch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auch mal blank, jedenfalls oben rum. Belohnt für ihre eisige Ausdauer wurden sie ja am Ende auch noch, als der gerade eingewechselte Nicolas Sessa in der zweiten Minute der Nachspielzeit nach einem weiten Einwurf und einer unfreiwilligen Kopfballvorlage von Simon Engelmann noch den nicht ganz unverdienten Ausgleich erzielte.



Zehn Minuten vorher war Rot-Weiss Essen durch einen verwandelten Elfmeter von Felix Bastians in Führung gegangen. Ein Strafstoß der hätte gar nicht gepfiffen werden dürfte, aber den RWE dankend annahm. Ausgleichende Gerechtigkeit, denn in der Vorwoche wurde den Essenern ein berechtigter Elfmeter im Heimspiel gegen den Halleschen FC verweigert. Die RWE-Fans freuten sich schon auf den nächsten Auswärtsdreier und zitterten dem Abpfiff entgegen. Dabei hätte man gar nicht erst zittern müssen, hätte Lawrence Ennali in der ersten Hälfte (16. Spielminute) den Ball im Tor versenkt und nicht dem starken Verler Schlussmann Niclas Thiede in die Arme geschossen.





Auch in der zweiten Hälfte konnte die Nummer 1 des Sportclubs mehrfach seine Mannschaft vor dem Rückstand bewahren. Die größte Chance hatte wohl Isiah Young in der 70. Spielminute der nach einem Zuspiel von Simon Engelmann Thiede überlupfen wollte, der den Ball aber halten konnte. Dann der Auftritt von Felix Bastians, der erst (vermeintlich) im Strafraum gefoult wurde und dann den Elfer gerade so hinter Niclas Thiede, der noch dran war, versenken konnte.





In der Folge hätte RWE die Führung ausbauen können, spielte aber teilweise die Angriffe etwas zu schlampig aus. In der 91. Spielminute war es wieder Bastians der im Verler Strafraum auftauchte, aber sein Querpass landete anstatt beim günstig positionierten Simon Engelmann im Nirgendwo bzw. in einem Konter der Verler. Das hätte man raffinierter machen können genauso wie die Abwehraktion, die zum Ausgleich führte: Hier standen neben dem Torschützen Nicolas Sessa noch zwei weitere Verler Spieler völlig frei.   



Mal schießt man in der letzten Minute ein Tor, mal fängt man sich eines. Letzte Woche hatte Halle in einer ähnlichen Situation an der Hafenstraße fast geknipst, traf aber nur den Außenpfosten. Dafür holte RWE den späten Ausgleich bei 1860 München vor der Winterpause. Nach dem desaströsen Start in die Liga ist Rot-Weiss Essen nun seit neun Spielen ungeschlagen, wenngleich aber auch durch das vierte Unentschieden in Folge schon länger sieglos. Die Hinrunde ist nach dem gestrigen Spiel nun beendet.

Rot-Weiss Essen rangiert mit 24 Punkten auf Platz 13 und sieben Punkte vor einem Abstiegsplatz (vor Abschluss des Spieltages). In der kommenden Woche beginnt die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel beim der SV Elversberg, die RWE am ersten Spieltag mit 5:1 aus dem eigenen Stadion fegte. Dies gilt es besser zu machen. Anpfiff ist zur fanunfreundlichen Anstoßzeit für Auswärtsfans am Freitag, den 27. Januar um 19 Uhr.

Fotos: Alle Fotos (c) Sportbildagentur frontalvision.com

> turus Fotostrecke Rot-Weiss Essen

> turus Fotostrecke SC Verl

Hat Dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support:

Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Dann gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose, Gezapftes, Palette oder eine Kiste) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro, 5 Euro, 9,90 Euro, 19,90 Euro):
Spendiere uns ein Bier
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Dort kannst Du auch noch die Anzahl auswählen des Gerstensaftes, den Du uns gönnen möchtest. Danke für Deine Unterstützung


Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
1:1
Zuschauerzahl:
3.614
Gästefans
2358

Ligen

Inhalt über Liga
3. Liga
Stadionname:
  • Home Deluxe Arena
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

2 Bewertungen
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0(2)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
Neunzigplus
E
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0