Sachsen im Visier! Hansa Rostock Amateure gewinnen auch bei Eintracht Mahlsdorf

Sachsen im Visier! Hansa Rostock Amateure gewinnen auch bei Eintracht Mahlsdorf

 
5.0 (6)
MB 04 Oktober 2022

Ein rundes blau-weißes Männchen mit roter Nase und dem Staffelstab in der Hand auf silbernen Grund. In Rot und Blau wurde das „BZA LAUF“ eingraviert. Dieses Abzeichen erhielten die Schüler einst in den 80ern, nachdem sie erfolgreich an diesem Lauf teilgenommen haben. Bei den einen verhasst, bei den anderen beliebt - in Ost-Berlin war dieses Sportveranstaltung eine Institution. Der Sportlehrer an der POS zog einen Flunsch drehte in der Umkleide immer eine Runde und pickte sich die Kandidaten für die Qualifikationsläufe heraus. Ich war in der Regel mit von der Partie. Ich kam aufgrund meiner sportlichen Leistungen gar nicht dran vorbei. 

Werbung:

Ich hatte durchaus Bock, schließlich winkte das große Finale im Jahn-Sportpark. Also ran an den Speck und auf dem Sportplatz Rosenhag in Berlin-Mahlsdorf alles gegeben! Einmal - es müsste 1987 gewesen sein - schaffte ich es als Schlussläufer bei extrem nasskalten Wetter den Vorsprung über die Runden zu bringen. Ich gab wirklich alles, keuchte mir - angetrieben von meinem Mitschülern und unserem Sportlehrer, der NVA-Offizier war - die Lunge aus dem Hals. Mit letzter Kraft schaffte ich es ins Ziel - und war danach erst einmal eine Woche krank. Das Finale hatte ich somit verpasst. Bitter, denn das Abzeichen mit der kugeligen Figur, die auch immer in der Zeitung „BZ am Abend“ zu finden war, hätte ich zu gern im JSP in Empfang genommen.

 

Mit Sicherheit hätte ich es dann am vergangenen Sonntag rausgeholt und mir an die Jacke geheftet. Für eine andere Art des Staffellaufes. Die Amateure des F.C. Hansa Rostock schauten auf dem Sportplatz Rosenhag vorbei und wollten beim BSV Eintracht Mahlsdorf, bei dem meine kleine Keule einst in den 90ern gegen den Ball trat, den nächsten Sieg einfahren. Vor dem Saisonstart der NOFV-Oberliga Nord wurde die Mannschaft einmal komplett umgekrempelt. Das Ziel: Der Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg in die Regionalliga Nordost. Ick weeß, zweete Mannschaften sind in der Regel blöde, doch würde die Teilnahme der Hansa Amateure in der Regionalliga Nordost sicherlich für viel Freude sorgen. Es winken lukrative Gegner, und die Hansa Amateure werden häufig (man denke an Strausberg oder Stendal) von einem guten Haufen Fans unterstützt. Auf nach Sachsen! Lok und Chemie! Chemnitz und der BFC! Ei der Daus, das könnte für eine willkommene Abwechslung sorgen.

 

Hansa II startete hervorragend in die Saison und holte die Siege mit Kampf häufig in der Schlussphase. Nach dem souveränen 5:1-Sieg beim 1. FC Frankfurt (Oder) folgten erkämpfte 2:0- und 3:2-Siege gegen den Rostocker FC und in Pampow. Nach dem 1:1 beim Spitzenspiel gegen Hertha 03 Zehlendorf folgten ein 3:1 bei Union Fürstenwalde und ein 4:2 gegen die TSG Neustrelitz. Wir sehen - die Spiele werden meist in der Offensive gewonnen. Langweilig wird es definitiv nicht. Zumal die Mannschaft richtig Bock hat und sich über jede Unterstützung am Spielfeldrand freut.

In etwas müde Gesichter schaute ich allerdings vor dem Spiel in Mahlsdorf, als einige Hansa-Fans wie Eckensteher Nante vor dem Sportplatz warteten und ihre Becher und Flaschen leerten. Wat denn hier lose? Nun denn, die einen kamen nachts aus Mallorca zurück, die anderen hatten das Auswärtsspiel bei Holstein Kiel noch in den Knochen. Die typische Doppelbelastung an einem hanseatischen Wochenende. 

 

Immerhin hatte der Regen aufgehört und der Himmel riss aus. Gott sei Dank, denn die teils steife Brise hätte es in der Kombination mit der Nässe von oben richtig „gemütlich“ gemacht. Bereits 45 Minuten vor Anpfiff wurde an den Bierstände genascht, und die Laune unter den Anwesenden war prima. Rund 150 Zuschauer hatten sich eingefunden, unter ihnen schätzungsweise 80 bis 90, die es mit Hansa halten. Ich durfte erstmal die Börse öffnen, denn beide Kinder wollten bereits vor Anpfiff die erste Portion Pommes, später sollten noch zwei Bratwürste folgen.

 

Insgesamt hatte das Ganze ein wenig von Familienausflug. Ich war nicht der einzige, der seine Kinder mitgebracht hatte. Der eine wuselte später mit einer blau-weiß-roten Tarnkappe durch die Gegend, ein anderer zweijähriger Junge strahlte in seiner Kombi wie Bolle. Für ihn war es das erste Hansa-Spiel. Mein Kleener wollte natürlich auch gleich solch eine blau-weiße-rote Sturmhaube haben. Ein hochgezogener Schal tat es dann allerdings auch erstmal. 

 

Enttäuschte Kinderaugen gab es an diesem Sonntagnachmittag eh nicht zu sehen, denn die Hansa Amateure hauten den Mahlsdorfern mal eben fünf Dinger rein. Allerdings startete das Ganze nach etwas zäher erster Halbzeit erst kurz vor der Pause. Louis Köster machte in der 44. Minute das 1:0 für Blau-Weiß-Rot. Die Mahlsdorfer waren noch frohen Mutes, ließen es etwas qualmen und gingen weiterhin flott in die Partie. Die Rostocker spielten nun allerdings verdammt effektiv und schlugen von der 50. bis zur 60. Minute gleich dreimal zu. Louis Köster. Luca Finn Horn und Randy Dei trugen sich in die Torschützenliste ein, und es schien, als sei der Drops gelutscht.

 

Allerdings gab sich Eintracht Mahlsdorf noch nicht auf, und in der 70. und 75. Minute konnten Christopher-Lennon Skade und Finn Cajus Weigelt auf 2:4 verkürzen. Hansa kam kurzzeitig etwas ins Schwimmen, doch konnte in der 80. Minute Randy Dei mit seinem Treffer zum 5:2 wieder für klare Verhältnisse sorgen. Fröhliche Gesichter, etwas Gesang und wuselnde Kinder. Da Hertha Zehlendorf gegen Staaken mit 0:1 verloren hatte, wurde die Tabellenführung erobert. Nach Abpfiff flitzten ein paar Kinder auf den Rasen, und die Mannschaft ließ sich von den anwesenden Fans gebührend feiern. 

 

Stimmungstechnisch geht ganz klar noch mehr. Beim späteren Bierchen in „Felde“ wurde der Spielplan noch einmal durchgegangen. In diesem Jahr spielt Hansa Rostock II noch dreimal in Berlin. Vor allem im Fokus ist die Partie beim SV Tasmania Berlin, denn zu jenem Zeitpunkt pausiert aufgrund der WM in Katar der Profifußball. In Neukölln sollten dann genügend Biervorräte vorhanden sein, nicht dass wie beim Testspiel im Januar dieses Jahres wieder das Bier versiegt und man und frau auf dem Trockenen sitzt…

Fotos: Marco Bertram

> zur turus-Fotostrecke: F.C. Hansa Rostock II

> ein kurzes Video vom Sieg in Mahlsdorf

Hat Dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support:

Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Dann gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose, Gezapftes, Palette oder eine Kiste) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro, 5 Euro, 9,90 Euro, 19,90 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Dort kannst Du auch noch die Anzahl auswählen des Gerstensaftes, den Du uns gönnen möchtest. Danke für Deine Unterstützung


Spielergebnis:
2:5
Zuschauerzahl:
150
Gästefans
90

Ligen

Inhalt über Liga
Oberliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

6 Bewertungen
 
100%
4 Sterne
 
0%
3 Sterne
 
0%
2 Sterne
 
0%
1 Stern
 
0%
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0(6)
View most helpful
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0

Auf geht's Hansa, kämpfen und siegen!

F
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
T
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0

Da hat Marco inzwischen seine Meinung geändert, interressant. Trotzdem gilt immer noch: zweite Mannschaften von profiklubs haben nix im normalen fussballbetrieb zu suchen. Schon gar nicht in der Regionalliga.


TK
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 2
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
B
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 4 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 5 0