1. FC Saarbrücken vs. KFC Uerdingen 05: Ein 2:2 wie vor 21 Jahren, aber keine Schneeballschlacht

1. FC Saarbrücken vs. KFC Uerdingen 05: Ein 2:2 wie vor 21 Jahren, aber keine Schneeballschlacht

 
5.0 (2)
MB 07 März 2021

Alt war das Jahrtausend. Nicht mal zwei Wochen bevor die Jahreszahlen „19annodazumal“ für immer und ewig verabschiedet wurden, ging es noch einmal hinunter ins Saarland. Am 16. Dezember 1999 trat der KFC Uerdingen 05 in der Regionalliga West-Südwest beim Aufstiegsfavoriten 1. FC Saarbrücken an, und tausende Krefelder Fußballfreunde hatten sich auf den Weg gemacht. Ähm ja, kleiner Scherz natürlich. Tatsächlich waren es rund 120 KFC-Fans, die mit einem Fanbus und ein paar Autos am Sonntagnachmittag in Saarbrücken überpünktlich am Ludwigsparkstadion eintrafen. Und, ja und, erst einmal mit anpacken durften. Die Temperatur lag knapp unter dem Nullpunkt, eine Schneedecke bedeckte den grünen Rasen - gemeinsames Schneeschippen war erst einmal angesagt. 

Das Spiel stand hart auf der Kippe, Frau Holle hatte über Nacht ganze Arbeit geleistet. Ganze Arbeit leisteten jedoch auch die Saarbrücker und Uerdinger Fußballfreunde, die friedlich vereint die Schneemassen beiseite schippten. Dem Ganzen zugute kam, dass damals eine große Baumarktkette der Hauptsponsor des 1. FC Saarbrücken war. Schippen und Schaufeln wurden kurzerhand in angemessener Stückzahl bereitgestellt. Mit zweistündiger Verspätung konnte schließlich die Partie im 16 Uhr angepfiffen werden.

Der KFC Uerdingen 05 musste in der Vorsaison als Tabellensechzehnter den Abstieg aus der 2. Bundesliga verschmerzen, im Anschluss wurde ein großer Umbruch vollzogen. Sportlich mussten sich die Krefelder erst einmal finden. Und die große Gefahr eines erneuten Abstieges lauerte. Da die Regionalligen nach der Saison 1999/2000 zu zwei Staffeln zusammengelegt wurden, musste Rang 11 erreicht werden, um sicher die Klasse zu halten. Beim damaligen Aufeinandertreffen ging der 1. FC Saarbrücken zweimal in Führung Dank der Treffer von Anatoli Muschinka und Jens Gerlach, der Fußballgott Daniel „Texas“ Teixeira und Erwin Bradasch konnten für die Krefelder die Ausgleichstreffer erzielen. Apropos, das 2:2 in der 90. Minute war Erwin Bradaschs erstes Saisontor. Kurzum: Für die Gästefans war es keine schlechte Sause, und auch die Schneeballschlacht mit den Heimfans hatte Freude bereitet. Am Ende der Saison stieg Saarbrücken auf, und der KFC Uerdingen 05 stand denkbar knapp über der roten Linie.

Nach über 21 Jahren gab es nun ein Wiedersehen. Leider jedoch ohne Fans. Immerhin: Einer der KFC-Fans, der damals fleißig mit geschippt hatte, durfte als Medienvertreter die Reise ins Saarland antreten und das neue Stadion begutachten. Seine Eindrücke sollen an dieser Stelle wiedergegeben werden. Nachdem das alte am 2. August 1953 eröffnete Ludwigsparkstadion seit 2016 umgebaut wurde, fand am 26. September 2020 das erste Pflichtspiel im neuen Stadion statt. Der Gegner: F.C. Hansa Rostock. Mit einem 2:0 wurde das neue Ludwigsparkstadion quasi voreingeweiht. 900 Zuschauer waren an jenem Samstagnachmittag zugelassen. „Die Fans - das ist einfach ein Unterschied“, erklärte nach dem Spiel der Saarbrücker Trainer Lukas Kwasniok. „Ob du nun mal zumindest ne halbvolle Tribüne im Rücken hast oder keine Fans im Stadion sind…“

Und wie schaut es nun aus, das neue Stadion? Zwar ist die Spielstätte noch nicht ganz fertig - damit kenne man sich ja auch in Krefeld ganz gut aus -, doch ein Spielbetrieb ist durchaus möglich. Die Kioske sind noch im Rohbau und das ganze Drumherum samt Anfahrtswege befindet sich noch im Baustellenmodus, doch ist dies, solange ohne Zuschauer gespielt wird, eh kein Problem. Sichtlich angetan zeigte sich unser Mann vor Ort, der froh ist, dass nicht eine weitere 0815-Arena entstanden ist. Mit etwas Fantasie lassen sich die alten Tribünen erahnen, und Dank des Wegfalls der Rundlaufbahn wurde das neue Stadion in eine Art Kuhle gebaut. So ergibt sich ein wirklich cooles Gefühl, wenn man sich zu Fuß dem Stadion nähert und dann von oben hinunter auf die Ränge und das Spielfeld blickt. Glücklicherweise blieben auch die Flutlichtmasten erhalten, die bereits aus der Ferne das Stadion erahnen lassen. Für manch einen gewöhnungsbedürftig ist mit Sicherheit die Farbwahl der Sitzschalen. Der erste Gedanke: Hier könnte auch ein Schwimmbecken sein! Also bitte nicht vom Beckenrand springen! Fakt ist: Dieses Stadion mit vollen Rängen muss ein Wohlgenuss sein, zumal die Fanszene in Saarbrücken einen sehr guten Ruf genießt und bekannt ist für ihre melodischen Lieder.

Zum ersten Mal zum Einsatz kam beim gestrigen Spiel die Anzeigetafel, die wie damals im Dezember 1999 am Ende ein 2:2 präsentieren durfte. Sich von der Tribüne das Ganze anschauen musste KFC-Trainer Stefan Krämer, für ihn stand Assistenztrainer Stefan Reisinger an der Außenlinie. Wie damals vor über 21 Jahren ging auch dieses Mal der Gastgeber mit 1:0 in Führung. Und das bereits nach 12 Minuten. Nach langem Abschlag ging es fix über das gesamte Spielfeld, clever angespielt wurde Minos Gouras, der den Ball souverän am KFC-Keeper Hidde Jurjus vorbei im Kasten unterbringen konnte. Die Gäste vom Niederrhein kamen jedoch zurück ins Spiel, und nach einer halben Stunde zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Elfmeter für Uerdingen, und Muhammed Kiprit übernahm Verantwortung. Daniel Batz ahnte die Ecke und bekam den Ball zu fassen.

Fünf Minuten später gab es dann doch noch den Ausgleich. Nach einem lang hereingebrachten Freistoß köpfte Tim Albutat aus kurzer Distanz in die Maschen. Mit ordentlich Wut im Bauch kam Saarbrücken aus der Kabine und machte zu Beginn der zweiten Halbzeit ordentlich Dampf. Mit Erfolg! Nach toller Kombination konnte Minos Gouras nach knapp einer Stunde zur 2:1-Führung einschieben. Dritter Doppelpack im dritten Spiel - was für eine klasse Ausbeute! In der Folge dominierte Saarbrücken recht gut die Partie, doch sollte es nichts werden mit dem erhofften Heimsieg. In der 74. Minute zog Peter van Ooijen aus fast 20 Metern mal einfach ab - und zack! - drin war der Ball. Der Saarbrücker Torwart war noch mit den Händen dran, doch war der Schuss schlichtweg zu straff geschossen. 2:2 der Spielstand - und bei diesem sollte es am Ende wie vor 21 Jahren auch bleiben. Was fehlte? Die einst geworfenen Schneebälle nach dem Ausgleichstreffer in der letzten Spielminute… Und aufgepasst! Unser Berichterstatter / Co-Autor vor Ort wollte das Stadion schon einsacken und kurzerhand in Krefeld aufstellen! ;-)

Bericht: Marco Bertram in Zusammenarbeit mit Daniel Staude

Fotos: Daniel Staude, Arne Amberg, Steven Mohr

> zur turus-Fotostrecke: 1. FC Saarbrücken

> zur turus-Fotostrecke: KFC Uerdingen 05

Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro oder 5 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Danke

Übrigens: Wir bieten mit turusPlus ab sofort eine besondere Supportmöglichkeit unseres Magazins (ab 1,25 Euro im Monat) an, bei der Du keine Werbung mehr auf turus.net siehst.mehr Infos
Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
2:2

Ligen

Inhalt über Liga
3. Liga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

2 Bewertungen
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0(2)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0