Ein weiterer Stern am Firmament - Applaus statt Stille bei der Trauerminute

Ein weiterer Stern am Firmament - Applaus statt Stille bei der Trauerminute

 
5.0 (4)
MB 22 Februar 2020

Manchmal schlägt das Schicksal gnadenlos zu. Von einem Augenblick zum anderen verlässt eine 30-jährige Frau diese Welt und hinterlässt einen dreijährigen Sohn. Acht Jahre lang war Jenny M. im Catering- und VIP-Bereich des BFC Dynamo tätig und in diesem überaus beliebt. Umso größer war die Bestürzung, als am vergangenen Montag die Nachricht von ihrem Tod reinkam. Sowohl bei ihrer Familie, als auch bei der großen BFC-Familie hinterlässt sie eine schmerzvolle Lücke. „Ruhe in Frieden, Jenny“, stand in großen Lettern auf einem Spruchband geschrieben. Nachdem die Mannschaften eingelaufen waren, wurden im Fanblock ein Kreuz und eine rote Fackel hochgehalten. Nach ein paar gesprochenen Worten auf dem Rasen, gab es auf Wunsch keine Schweigeminute in dem Sinne, sondern lauten Applaus von den Rängen. Einen lieben Gruß gen Abendhimmel. Möge dort nun ein neuer Stern leuchten!

Nachdem die rote Fackel erloschen war, übertrug sich das Feuer auf den Rasen des Jahn-Sportparks beim Berliner Stadtduell BFC Dynamo vs. VSG Altglienicke. Mussten die Spieler des BFC unter der Woche in der Eistonne Platznehmen, um im Körper steckende etwaige schlummernde Reserven zu reaktivieren? Fakt ist, auf dem Platz entwickelte sich von Beginn an eine überaus unterhaltsame Partie, in welcher die Weinroten zu Beginn die besseren Möglichkeiten hatten. Mateusz Lewandowski und Andor Bolyki hätten den BFC nach zehn Minuten in Führung bringen können, doch beide vergaben aus aussichtsreicher Position. Auch Krüger hatte in der 14. Minute eine Torchance zu verbuchen.

Völlig aus der Kalten machte dann Stephan Brehmer für die VSG Altglienicke in der 17. Minute den 1:0-Führungstreffer klar. Nachdem Kevin Stephan in der 27. Minute mit Gelb-Rot vom Platz musste, hatte die VSG noch eine Stunde in Unterzahl zu spielen. Der BFC nutzte sogleich die Gunst der Stunde. Nach einer Unachtsamkeit des VSG-Keepers brauchte Mateusz Lewandowski in der 33. Minute nur noch ins leere Gehäuse einzuschieben. Jubel auf den Rängen, und vier Minuten später lag dem Großteil der 837 Zuschauer bereits ein zweites Mal der Torjubel auf den Lippen. Ronny Garbuschewski trat zum Freistoß an, doch der Ball klatschte nur an den linken Pfosten.

Auch im zweiten Spielabschnitt blieb es überaus unterhaltsam, und der Gastgeber kam zu weiteren guten Möglichkeiten. Lukas Krüger, Andor Bolyki und Mateusz Lewandowski - allesamt schafften es nicht, den Ball im Kasten unterzubringen. Einmal war auch das Aluminium im Spiel. Wiederum effektiver waren die Gäste. In der 55. Minute eilte Dennis Lemke nach vorn und flankte von der rechten Seite mustergültig in den Strafraum, wo Tugay Uzan die erneute Führung für Altglienicke herstellen konnte. 

Jegliches Aufbäumen der Weinroten nutzte nichts. Oben bei den IG BFCern wurden immer wieder Gesänge angestimmt und Gigor stieg aufs Geländer, am Ende musste wieder einmal eine Niederlage gegen die VSG Altglienicke verschmerzt werden. Sechsmal begegnete man sich bislang in der Regionalliga, fünfmal ging die VSG als Sieger vom Platz. Nur am 28. März 2018 konnte der BFC die Partie mit 2:1 für sich entscheiden. Verständlich, dass sich fast alle einig sind: Nur nicht die VSG im Pokalhalbfinale als Gegner haben!

Auf der anschließenden Pressekonferenz suchte BFC-Trainer Christian Benbennek nach entschuldigenden Worte und betonte, dass in den vergangenen 16 Spielen (inklusive Pokal) nur viermal verloren wurden, doch das musste er gar nicht, denn der Applaus und wohlwollende Worte waren ihm auch nach der unglücklichen 1:2-Niederlage sicher. VSG-Trainer Karsten Heine bekam indes von einem Fan zu hören, dass Altglienicke im Finale fällig sei. Dieser schmunzelte nur und meinte, dass man noch gar nicht im Finale stünde… 

Fotos: Marco Bertram

> zur turus-Fotostrecke: BFC Dynamo

Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro oder 5 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Danke

Übrigens: Wir bieten mit turusPlus ab sofort eine besondere Supportmöglichkeit unseres Magazins (ab 1,25 Euro im Monat) an, bei der Du keine Werbung mehr auf turus.net siehst.mehr Infos
Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
1:2
Zuschauerzahl:
837

Ligen

Inhalt über Liga
Regionalliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

4 Bewertungen

Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0  (4)
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
O
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 2 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
RIF
G
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 3 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 2 0