ff

SV Falkensee-Finkenkrug: Klassenerhalt eingetütet! Erst gemeckert - dann getroffen!

 
5.0 (4)
MB 17 Juni 2019
Inhalt bewerten

Es sage noch einer, Zuschauer haben keinen Einfluss auf das Spiel. Es war noch etwas über eine Viertelstunde zu spielen, als dem berühmt berüchtigteten Tom an der Seitenlinie der Kamm anschwoll. Die Nachricht, dass Abstiegskonkurrent Brieselang in Frankfurt/Oder deutlich hinten lag, machte selbstverständlich die Runde. Zudem schien der FC Eisenhüttenstadt gegen den BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow was zu reißen. Dies spielte jedoch nicht die Mandoline. Der 1. FC Frankfurt führte zu jenem Zeitpunkt mit 4:0 - und das war die Hauptsache aus Sicht des SV Falkensee-Finkenkrug. Ein Sieg gegen die SG Union Klosterfelde - und der Klassenerhalt wäre ein Spieltag vor Saisonschluss in trockenen Tüchern. Kein Endspiel / keine Zitterpartie am letzten Spieltag in Blankenfelde-Mahlow! 

Los jetzt hier! Fußball sei Bewegungssport, brüllte der besagte Tom (auch bekannt als „Hansa-Tom“) lautstark den FF-Spielern zu. Richtig in Fahrt kommend, machte er der Mannschaft eine klare Ansage, die nicht zu überhören war. Und was soll man sagen?! Zufall oder nicht - nur eine Minute später fiel das 1:0, erzielt durch Alexander Knappe! Irre! Knappe konnte sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und unten rechts einschieben. Was für ein Jubel! Ein, zwei Spieler ließen es sich nicht nehmen, dem Tom beim Jubel etwas zuzurufen. Egal, dieser ballte die Faust und freute sich wie die meisten anderen der insgesamt 187 zahlenden Zuschauer über die Führung.

Zu Beginn der Partie wollten die „Falkenseer Jungs 2013“ den Spielern den nötigen Antrieb geben, indem eine optische Aktion durchgeführt wurde. An Seilen wurde ein großer grün-weiß-schwarz bemalter Stoff am Fangnetz hochgezogen. Dieser blieb das gesamte Spiel über oben hängen. Dazu wurden einige Fahnen geschwenkt und Kassenrollen auf den Rasen geworfen. Brav sammelten kurz vor Anpfiff die FF-Spieler die beachtlichen Papierhaufen auf. Von den Fans wurde der weiße Papierwust dann in die Mülleimer gestopft. 

Bei wahrlich tropischen Temperaturen passierte in der ersten Halbzeit nicht allzu viel. Beide Mannschaften konzentrierten sich vor allem auf die Abwehrarbeit, Tormöglichkeiten waren Mangelware. Aus Sicht der auf Rang acht befindlichen SG Union Klosterfelde ja verständlich, dass nicht soooo viel geackert wurde. Falkensee-Finkenkrug musste indes in der zweiten Halbzeit ein Schippchen drauflegen. Apropos Schippchen. Mit dem Eislöffel konnten sich die Zuschauer im Vereinsheim selbst bedienen und - sehr zur Freude der mitgenommenen Kinder - sich gratis Eis auf die Waffeln tun. Wären jetzt noch das Bier und das Radler umsonst gewesen. Aber Spaß beiseite. Über die Preise für die Getränke konnte man sich wahrlich nicht beschweren.

Die Hitze brütete - die Zeit verrann. Bis endlich eine Viertelstunde vor Schluss der viel zitierte Knoten platzte. Durch war das Ding jedoch noch nicht. In der 86. Minute musste FF-Torwart Kai Spangenberg einen Schuss aus rund 14 Metern von Mathias Klotsche abwehren. Bereits in der 40. Minute zeigte „Spange“ bei einem Kopfball von Lukas Bianchini sein Können. Der Sack zugemacht wurde in der 89. Minute. Nach einem Freistoß von Cedric Burchardi konnten die Gäste nicht den Ball aus der Gefahrenzone bekommen, Alexander Knappe legte vor, Christopher Schulze machte das 2:0 klar. Das Ding war durch!

Nach Abpfiff durfte ausgiebig gefeiert werden. Ein langjähriges Vereinsmitglied haute 100 Euro in die Mannschaftskasse, anschließend stand einem Gruppenphoto gemeinsam mit den Fans vor dem grün-weiß-schwarzen Stoff nichts mehr im Wege. Der drohende Abstieg in die Landesliga wurde verhindert - es darf sich auf eine weitere Saison in der Brandenburgliga gefreut werden. Zuvor gibt es jedoch am 26. Juni 2019 ein weiteres Highlight. Zu Gast auf dem Sportplatz Leistikowstraße ist am kommenden Mittwoch Holstein Kiel, Anpfiff ist um 18 Uhr.

Fotos: Marco Bertram

> zur turus-Fotostrecke: SV Falkensee-Finkenkrug

 

Inhalt über Klub(s):
Zuschauerzahl:
187
Gästefans
20

Ligen

Inhalt über Liga
Verbandsliga
Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus:
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Wenn Du uns unterstützen möchtest aber kein PayPal hast, schreibe uns einfach redaktion/turus/.net.
Danke
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

4 Bewertungen

Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0  (4)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
©
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 2 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
Sehr schön
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 3 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 3 0