Stromsgodset IF nach 43 Jahren wieder Norwegischer Meister

E 11 November 2013
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
norwegen Meister

Meister!Nach 43 Jahren konnte Stromsgodset IF aus der südnorwegischen Stadt Drammen zum zweiten Mal in der Geschichte des Clubs die norwegische Meisterschaft feiern. Die gelang dem 1907 gegründeten Verein bisher nur im Jahre 1970. Dementsprechend groß der Zuschauerandrang vor dem Spiel gegen den FK Haugesund. Bereits drei Wochen vor dem Spiel - für Norwegen ungewöhnlich - wurde auf der Offiziellen Vereinsseite "Sold Out" vermeldet. Das Topspiel zum Abschluss der Tippeligaen 2013.

NorwegenDem Gegner aus Haugesund war bereits vor dem Spiel der Bronzerang in der diesjährigen Saison nicht mehr zu nehmen. Dies stellt für Haugesund den bisweilen größten Erfolg in der Vereinsgeschichte dar (FK Haugesund wurde durch eine Fusion 1993 gegründet) und impliziert eine Teilnahme an der nächsten Europa League Qualifikation. Auch die heimischen Fans aus Drammen feierten schon vor dem Spiel auf einem Vereinsfest in der Innenstadt. Drei Punkte sowie 15 Tore Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Rosenborg Trondheimvor Anpfiff ließen das letzte Spiel zum Schaulaufen in dem mit 7500 Zuschauern ausverkauften Marienlyst Stadion werden

PyroVergeblich wurde zum Anpfiff auf eine Pyroeinlage gewartet. Norwegen ist in dieser Hinsicht, wenn auch nicht voll ausgereift, ein kleiner Vorreiter. Hier gilt Pyrotechnik nicht länger als Verbrechen! Die Fanvertreter mussten bis zum Herbst dieses Jahres einen langen Weg gehen, um nun Pyrotechnik als Stilmittel unter gewissen Einschränkungen in norwegischen Stadien zünden zu können. Dazu bedarf es der Zustimmung der Polizei, des Club, des Fußballverbandes sowie besonderen Vorkehrungen im Stadion. Auch wenn Kritiker daran Negative erkennen, bleibt festzuhalten, dass in Norwegen auf Kommunikation gesetzt wird und Pyro anders als in Deutschland nicht als stupide Randale abgestempelt wird.

FansDie erste Halbzeit wurde wie erwartet zum Schaulaufen. Mittelfeldschiebchen bestimmten die Szenerie. Einzig der FK Haugesund ließ die Herzen der zirka 200 Mitgereisten in der 22. und 27. Minute höherschlagen. Sowohl Daniel Bamberg als auch Verteidiger Björnbak scheiterten jedoch am stark parierenden Kapitän und Keeper Kwarasey vom IF Stromgodset. Der Stimmung tat das jedoch keinen Abbruch, eine für Norwegen beachtliche Lautstärke wurde phasenweise auch durch Wechselgesänge erreicht.

Nach dem Seitenwechsel wurde jedoch gejubelt. Godsets Kamara schloss in der 53. Minute nach einem Konter ab. Nur zwei Minuten später sollte er dafür die vermeintliche Quittung erhalten und wurde vom Verteidiger 50iger mit einer klassischen Sense inklusive fünf Meter Anlauf gelegt – Rot!
Haugesund somit in Unterzahl und fortan völlig ohne Gegenwehr. Erst war es in der 64. Minute der alles überragende Stefan Johansen mit einem Schlenzer und nur eine Minute später Storflor nach einem 20 Meter-Alleingang um den gegnerischen Strafraum. Das auch Gamle Gress (Altes Gras) genannte Stadion nun ein Tollhaus, auch wenn 2007 – für Skandinavien typisch – ein Kunstrasen das alte Grün ersetzte.

FanWiederum Stoßstürmer Kamara gab dem Spiel in der 90.Minute den würdigen Abschluss und ließ nach Abpfiff alle Dämme, trotz bereitgestellten Ordnerketten, brechen. 10.000 bis 15.000 Norwegische Kronen (mehr als 1000 Euro) würden als Einzelstrafe für identifizierte Täter im Falle eine Platzsturmes verhängt werden laut Aussage eines Sicherheitsmitarbeiters. Nur Sekunden nach Abpfiff jedoch schien das Niemanden mehr zu interessieren und man lag sich gemeinsam mit seinen Spielern freudestrahlend in den Armen. Eine rauschende Pokalübergabe und Feier in der Innenstadt folgte.

SrtomgodsotZum Schluss sei am Rande erwähnt, dass Stromsgodset IF am Saisonende 2005 vor dem finanziellen Bankrott stand und durch millionenschwere Investoren gekauft wurde. 15 Spieler verließen den damaligen Zweitligisten und 13 Neue wurden eingekauft. Bereits 2007 spielte man wieder in der 1. Liga. Auch in Norwegen steht hinter Erfolg also Kapital. Nicht nur mit dem Platzsturm, auch in anderer Sicht, ist es wie überall auf der Welt.

Fotos: Eric K.

> zur turus-Fotostrecke: Fußball in Norwegen

Spielergebnis:
4:0
Zuschauerzahl:
7.544
Gästefans
200
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare