IMG_9907

2:0 gegen Pampow! Erster Sieg von Blau-Weiß 90 Berlin im Volkspark Mariendorf!

 
5.0 (2)
MB 20 Oktober 2019
Inhalt bewerten

Irgendwann platzt jeder Knoten. Am gestrigen Nachmittag wurde endlich der erste Heimsieg im Volkspark Mariendorf eingefahren. Gegen den Aufsteiger MSV Pampow gelang ein am Ende verdienter 2:0-Sieg. Schade jedoch, dass nur knapp 100 zahlende Zuschauer den Weg in dieses schmucke Stadion gefunden hatten. Zwar fühlt man sich auch mit 100 Fußballfreunden auf der überdachten Haupttribüne nicht allein, doch sind 100 nun mal nur 100. Es müsse im örtlichen Raum einfach mehr Werbung gemacht werden, waren sich die Blau-Weiß 90 Fans nach dem Spiel einig. Zwar werde die Facebook-Seite gut gepflegt, doch schauen auf diese ja nur die eigenen Fans. Es müssen neue Zuschauer angelockt werden. In Mariendorf müssen einfach Poster ausgehängt werden. Beim Imbiss, beim Bäcker, im Geschäft nebenan. Viele wissen doch gar nicht, dass die Sp.Vg. Blau-Weiß 90 Berlin inzwischen im Volkspark Mariendorf spiele, meinten die Fans beim Bierchen nach dem Spiel. Und wenn pro Spiel zehn neue Zuschauer und von diesen vielleicht drei dauerhaft kommen würden, sei dies doch ein Anfang. 

Wohl wahr! Und sehenswert ist das Stadion im Volkspark Mariendorf auf jeden Fall. Man sitzt / steht geschützt auf der modernen Haupttribüne und der Blick geht auf das weite historische Rund. Das Gute: Als Besucher darf man auch eine Runde auf den alten Rängen drehen. Im jetzigen gefärbten Herbstlaub ist der Anblick besonders reizvoll.

Okay, sportlich betrachtet waren die bisherigen Heimspiele noch nicht das Goldene vom Ei, aber vielleicht brauchte es ja einfach ein bisschen, bis der Umzug aus Rathausstraße in den Volkspark verdaut ist und es auch aus Sicht der Spieler echte Heimspiele werden. Das gestrige Spiel gegen die „Piraten“ aus Pampow war schon mal ein guter Ansatz. Zwar gab es wieder Licht und Schatten, doch genügten die guten Phasen des Spiels, um das Spiel gegen den Aufsteiger zu gewinnen.

Nach einer Viertelstunde gab Fynn Johannes Rocktäschel einen ersten strammen Schuss ab, doch der Pampower Torwart im rosa Leibchen war zur Stelle. Ein anschließender Distanzschuss ging über das Gehäuse. Fünf Minuten ertönte der erste Jubel unter dem Dach der Tribüne. 1:0 durch Robin Mannsfeld, der den Ball aus halbkurzer Distanz über die Linie drücken konnte. Wiederum fünf Minuten später verhinderte das Aluminium das 2:0.

Nach einer halben Stunde zeigte Hasan Gül gute Ansätze, doch sein Abschluss ging gefühlt meilenweit am Gehäuse vorbei. In der der 40. Minute hatten die Pampower eine hochkarätige Möglichkeit, doch Blau-Weiß-Schlussmann Michael Hinz zeigte eine prima Reaktion. 

Eher dürftig ging es in die zweite Halbzeit, nach einer geraumen Zeit erfreute eine prima ausgeführte Ecke die Heimfans. Und dann! Nach einer Hereingabe von der rechten Seite hätte Rocktäschel aus kurzer Distanz das 2:0 machen können, ja müssen, doch der Schuss ging über den Querbalken. Nun denn, er sei halt Abwehrspieler, zeigten sich einige Fans milde. Ein anderer maulte indes ein wenig launig: „Das Vorspiel ist gleich durch, wann fängt die Oberliga an?“

Nach einem weiteren Bierchen wurde die Laune unter den Fans jedoch immer besser. „Paulchen, Paulchen, mach doch weiter, jag das Männchen auf die Leiter….“, sang einer in Anspielung auf die rosa Kleidung des Pampower Torwarts. Wenig später kamen Kevin Gutsche und Nicolai Kitzing ins Spiel. Der Trainer Marco Gebhardt hatte somit ein gutes Händchen, wie sich wenig später zeigte sollte.

Gutsche hatte in der 70. Minute sogleich eine gute Möglichkeit, wenig später gab es eine Schrecksekunde, nachdem Julian Austermann nach einer Rettungstat an der Außenlinie angeschlagen liegen blieb. Glücklicherweise konnte er dann doch weiter spielen und wurde von den Fans gefeiert. Auf der Gegenseite leitete der zuvor eingewechselte Rafael da Silva Cruz eine gute Möglichkeit ein, doch die Null stand weiterhin. 

„Blau-Weiß ist der geilste Club der Welt“ ertönte es nun von den Rängen. In der 79. Minute war es schließlich soweit. Klitzing umspielte den Pampower Schlussmann und schob zum erlösenden 2:0 ein. „Haut die Pampe weg, haut die Pampe weg!“, sangen nun fröhlich die blau-weißen Fans. Endlich, endlich sollte es mit einem Heimsieg klappen. Gefeiert wurde immer wieder der Mannschaftskapitän mit Austi-, Austi-Rufen. Und diese Rufe hatte er sich aufgrund seiner guten Leistung wahrlich verdient. In der 90. Minute hatte noch einmal Rocktäschel eine top Möglichkeit mit dem Kopf, doch am Ende blieb es beim 2:0, das von den Fans gebührend gefeiert wurde.

Fotos: Marco Bertram

> zur turus-Fotostrecke: Sp.Vg. Blau-Weiß 90 Berlin

Spielergebnis:
2:0
Zuschauerzahl:
100

Ligen

Inhalt über Liga
Oberliga
Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus:
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Wenn Du uns unterstützen möchtest aber kein PayPal hast, schreibe uns einfach redaktion/turus/.net.
Danke
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

2 Bewertungen

Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0  (2)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 3 0