SG Dynamo Dresden vs. Ajax Amsterdam: 0:3 vor 21.000 Zuschauern beim Jubiläumsspiel

R
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
Ajax Amsterdam

Die SG Dynamo Dresden feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag, und dies nahm man zum Anlass, den Rekordmeister der Niederlande, den AFC Ajax aus Amsterdam, zu einem Jubiläumsspiel einzuladen. Ajax gewann bisher 32-mal den Titel und 18-mal den Niederländischen Pokal, was auch beim KNVB Beker den aktuellen Rekord darstellt. Ajax wird trainiert von Klublegende Frank de Boer, den die meisten selbstverständlich noch als aktiven Fußballer kennen. 

TänzchenDie SG Dynamo Dresden feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag, und dies nahm man zum Anlass, den Rekordmeister der Niederlande, den AFC Ajax aus Amsterdam, zu einem Jubiläumsspiel einzuladen. Ajax gewann bisher 32-mal den Titel und 18-mal den Niederländischen Pokal, was auch beim KNVB Beker den aktuellen Rekord darstellt. Ajax wird trainiert von Klublegende Frank de Boer, den die meisten selbstverständlich noch als aktiven Fußballer kennen. 

LegendenIn der Saison 1971/1972 fand dieses Spiel im Europapokal der Landesmeister statt. Dynamo erspielte sich gegen die vielleicht weltbeste Mannschaft (unter anderen mit wie Johan Cruyff und Johan Neeskens) der damaligen Zeit ein 0:0 in Dresden, verlor jedoch das Hinspiel in Amsterdam 0:2. Dynamos Spieler von damals wurden am Samstag unter großem Applaus nochmals auf den Rasen geholt und gewürdigt.

DresdenDie SG Dynamo, welche nicht nur 60. Geburtstag hat, sondern fast auf den Tag genau (05. Juli 1953) vor 60 Jahren auch den ersten Meistertitel in einem Entscheidungsspiel in Berlin gegen die BSG Wismut Aue mit 3:2 nach Verlängerung gewann, befindet sich derzeit mitten in der Vorbereitung. Vor einigen Tagen gewannen die Elbstädter ein Testspiel in Neustadt/S. mit 27:0, was den absoluten Vereinsrekord darstellt. Die SGD-Fans jubeln zudem noch aus einem anderen Grund: Zlatko Dedic wurde vom VfL Bochum zurückgeholt. Er war bereits in der vorletzten Saison (2011/12) für die Dynamos im Einsatz und überzeugte in dieser Zeit mit 13 Toren in 27 Spielen. Nun ist er wieder da, was bei den Fans Hoffnung auf eine ähnlich gute Saison aufkommen lässt.

DresdenGegen Ajax war für Dynamo Dresden indes nicht viel zu holen. Die Niederländer überzeugten mit sehr genauem Passspiel und toller Ballkontrolle. Da zeigte sich die berühmte „Ajax-Schule“. Dynamo versteckte sich dennoch nicht und hatte ebenfalls Chancen. Die Schwarz-Gelben machten gar zwei Tore (beide durch Poté), welche jedoch wegen Abseitsstellung nicht gegeben wurden. Der Sieg für Ajax geht am Ende völlig in Ordnung. Aus dem Spiel heraus konnte Ajax jedoch nur einmal treffen. Zwei Tore erzielte Christian Eriksen nach Freistößen.

Ajax PyroDie Atmosphäre im Stadion war für ein Testspiel völlig in Ordnung. Die Schlachtrufe und Gesänge aus dem K-Block schallten wegen der zirka 10.000 leeren Plätze sehr laut. Die etwa 200 Ajax-Fans waren auch des Öfteren gut zu hören. Während der ersten Hälfte gab es eine Spielunterbrechung, weil es im Gästeblock mächtig qualmte. Nebeltöpfe wurden gezündet und unter anderen auf den Rasen geworfen. „Amsterdam Hooligans“, hallte es lautstark aus dem Gästebereich. In Halbzeit zwei gab es nochmals Unruhe im Gästeblock. Die Polizei war den gesamten Tag über im Einsatz, auch weil der Fanbeauftragte von Ajax bereits im Vorfeld der Partie einen gewissen Teil der Fans als „problematisch“ eingestuft hatte.

Fotos: Sandy Hartenstein

> zur turus-Fotostrecke: SG Dynamo Dresden

> zur turus-Fotostrecke: Fußball in der Niederlande

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare