Bewertungsdetails

4.3 51
Populistenjournalismus
Na da scheint sich ja jemand richtig zu ärgern! Ich ziehe den Hut, das sich RBL eindeutig zur Kampagne „Nazis raus aus den Stadien!“ stellt! In einer Zeit, wo der Fußball oft von rechten Gruppen im Stadion dominiert wird, ein wichtiges Zeichen! Nach Frankfurts AfD Aussage, präzisiert RB seine Einstellung exakter und verurteilt damit niemanden,der aus anderen Gründen dieses politischen Auswuchs gewählt haben sollte. Und sollte man sich erinnern wollen, so war eine gewisse Zusammenarbeit beider Vereine schon immer da. Frahn und Kutschke waren Leistungsträger, die man damals aus Babelsberg holte, schön, wenn man das evtl. nicht vergisst. Solche Artikel sind populistisches Gequatsche und befriedigen die Leute, die eh keine objektive Sichtweise auf das Geschehen halben.
A
Kommentar melden War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0

Kommentare

1 Ergebnisse - zeige 1 - 1
Reihenfolge
Hast du schon ein Konto?
20 März 2018
Nicht gut gefrühstückt?
G
Gast
1 Ergebnisse - zeige 1 - 1