Energie Cottbus beendet Hinrunde mit Sieg im Nachholspiel bei Altglienicke

Autor: Red.Sport     veröffentlicht am 07 Dezember 2017    
 
5.0 (3)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:
turus Fotostrecke
Energie Cottbus zu Gast im JSP
Foto: Felix

Den 25. November 2017 hatten sich die Verantwortlichen und Fans der VSG Altglienicke dick im Kalender angestrichen: Energie Cottbus sollte zu Gast sein - vorgezogener Saisonhöhepunkt, erstmalig über 1.000 Stadionhefte gedruckt, entsprechend zusätzliches Catering organisiert. Aber dann, gut zwei Stunden vor Anpfiff die Absage wegen Unbespielbarkeit des Platzes. Berlin war schon das gesamte Wochenende vom Dauerregen durchnässt, die Rasenplätze waren keine Ausnahme. 

JSP

In den sozialen Medien passierte schnell, was eben in den sozialen Medien so passiert: ungebremster Ärger unter anderem von sich bereits auf der Anreise befindlichen Gäste-Anhängern brach hernieder über dem Heimverein und dem Verband gleich noch mit. Die VSG konnte dabei auch nur verweisen auf die Zuständigkeit der Senatsverwaltung, eigens entstandenen Schäden und das Volleyballspiel der Frauen - ebenfalls gegen Energie Cottbus.

Tusche

Drei Tage später gab es aber schon einen neuen Termin: zum Nikolaus um 19h. Flutlichtspiel im Jahnsportpark! Erleichterung bei der heutigen Platzbegehung: Spiel kann stattfinden! Am Ende waren es offiziell sogar 1.185 Besucher und damit ein neuer Zuschauerrekord für die VSG.

Ein großer Teil davon fand sich in der Gästekurve ein, verteilt über den gesamten oberen Bereich und in einem Block von ca. 250 Fans. Damit sie auch jeder von Beginn an richtig zuordnen konnte, verkündeten sie sogleich: „Hurra, hurra - die Cottbusser sind da!“ Zudem hieß es gleich nach Anpfiff - Spoiler Alert - „Auswärtssieg!“

CB

Ein paar entspannte Gesänge wechselten sich während des nun folgenden Spiels ab mit entspannten Plausch-Pausen und für den überwiegenden Teil der ersten Hälfte war es auch gemütlich auf dem Platz: Cottbus trat dominant auf aber die VSG hatte durchaus ihre Chancen. Altglienickes Trainer Miroslav Jagatic lobte sein Team am Ende zurecht dafür, dass es„diszipliniert gespielt und gut dagegen gehalten“ hat. 

Etwas unglücklich war es dann, dass Altglienicke Fabio Viteritti in der 15. Minute so viel Platz ließ, dass er einen schönen Weitschuss abfeuern konnte der sich um Keeper Marcus Rickert ins Tor drehte.

CB

„Keiner wird es wagen, unsern FCE zu schlagen!“ gaben die Cottbus Fans sogleich bekannt aber nach einer Phase der Wurschtelei wurde Altglienicke stärker und verpasste gleich mehrfach einen verdienten Ausgleich. Das war dann auch die einzige Phase die Claus-Dieter Wollitz später kritisierte, er reagierte mit zwei Wechseln und Energie stabilisierte sich in Halbzeit 2. Der Ball überquerte zunächst sehenswert erneut die Altglienicker Torlinie: Pass per Hacke, Schuss per Hacke! Nur die Abseitsfahne verwehrte diesem Kunstwerk seine offizielle Anerkennung.

CB

Die VSG gab weiterhin nicht auf und war nun wieder etwas häufiger in der Cottbusser Hälfte anzutreffen. Nachdem Viteritti mit seinem zweiten Tor des Tages in der 72. für klare Verhältnisse sorgte, waren die Messen aber auch gesungen. Im Cottbusser Block blinkte und rauchte es noch ein wenig zur Feier des Tages, die Fans sangen und sprangen gut gelaunt dem Spielende entgegen.

CB

Wollitz bisheriges Saisonfazit fiel euphorisch aus, er lobte sein Team für eine: „außergewöhnliche, einzigartige Hinrunde“, sieht eine „sehr stabile Mannschaft mit gutem Zusammenhalt.“ Jagatic sah in einer ordentlichen Regionalliga-Premieren-Hinrunde vor allem viele Lernmomente für sein Team und blickt optimistisch in die Zukunft. Aktuell „kriechen wir auf dem Zahnfleisch“ - zu diversen Verletzten hat sich aktuell auch Boubacar Sanogo gesellt und um ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Arbeitgeber gebracht.

Wollitz

Ab Januar verstärkt die VSG übrigens ein weiterer rüstiger „Rentner“ mit schillernder Vergangenheit: Chinedu Ede, der zu Beginn seiner Karriere bei Hertha BSC und Union Berlin aktiv und auch einmal U21 Europameister war, kehrt nach langer Odyssee (Mainz, Kaiserslautern, Famagusta, Enschede, Bangkok) zurück in seine Heimat.

Tusche

Bilder und Text wurden produziert für turus.net von https://football-wildlife-media.com/

> zur turus-Fotostrecke: FC Energie Cottbus

> zur turus-Fotostrecke: VSG Altglienicke

Inhalt über
Regionalliga
Spielergebnis:
0:2
Zuschauerzahl:
1.185
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzerkommentare

3 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (3)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?