Le Tour de France zu Gast in England: Rückblick auf die 3. Etappe

AM 09 Juli 2014
 
5.0 (2)
Inhalt bewerten
Le Tour de France zu Gast in England: Rückblick auf die 3. Etappe

KittelDass es bei der 101. Auflage der Tour de France für Marcel Kittel wieder so gut laufen würde wie bei der Jubiläumsausgabe im vergangenen Jahr, hätte wohl keiner zu träumen gewagt. Dabei haderte er vor dem Start der dritten Etappe noch sehr mit sich selbst. Dass sein grandioser Einstand in England auf der zweiten Etappe einen Dämpfer bekommen hatte, wo er sich 19:50 Minuten einfing, wurmte den Erfurter selbst am meisten. Gern hätte er das gelbe Trikot über den Kanal getragen und auf den Straßen Frankreichs präsentiert, wo er mindestens genau so viel Sympathien durch die Art und Weise seiner errungenen Etappensiege geweckt hat wie in England. 

Ganz anders sahen dies seine Teamkollegen. John Degenkolb war sichtlich mit seiner Arbeit und der seines Kapitäns zufrieden. "Besser hätte es für uns doch gar nicht laufen können." Klar, denn der Sieger von Gent - Wevelgem hat bei der Auftaktetappe einen sehr guten Job gemacht.

KittelDoch ein Sieg auf der Mall in London vor dem Buckingham Palace ist mindestens genau so prestigeträchtig wie der auf der Champs Élysées, zumal es fraglich ist, nicht ob, aber wann die Tour wieder einmal nach England kommt und dann auch in London Station macht. So sah das auch Marcel Sieberg vom Team Lotto Belisol, der seinen Freund und Teamkollegen André Greipel seit Jahren bestens unterstützt, wie zuletzt in Baunatal, wo die zwei das Meisterstück vollbrachten und den Rostocker zum zweiten mal in Folge ins deutsche Meistertrikot fuhren. "Wann wenn nicht heute!", waren seine deutlichen Worte vor dem Start. Und so setzte das Team Lotto Belisol alles daran, auf der 3. Etappe von Cambridge nach London, die durch die Grafschaft Essex führte, angekommen in der britischen Hauptstadt einen großzügigen Schlenzer durch den Olympiapark machte, dann hinunter an die Themse führte, um vor dem Big Ben, vorbei an Westminster Abbay und dem Buckingham Palace in die Mall einzubiegen, ganz vorn mit dabei zu sein.

GelbesBereits früh hatte sich auch auf dem dritten Tagesabschnitt wieder eine zweiköpfige Spitzengruppe gebildet und wieder ist ein Fahrer vom französischen Team Bretagne-Séché Environnement mit dabei. Jean-Marc Bideau springt sofort nach dem Start aus dem Feld und zieht den Tschechen Jan Barta vom NetApp Endura Team mit. Bereits nach 33 Kilometern haben sie ihren Vorsprung auf 4:15 Minuten ausgebaut. 10 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Vorsprung der beiden nur noch 30 Sekunden. Jan Barta ist der letzte der beiden, der sich mit Händen und Füßen wehrt, was ihm am Ende des Tages die Rote Rückennummer des kämpferischsten Fahrers einbringt. 6 Kilometer vor der Ziellinie ist auch für ihn die Flucht zu Ende.


Fotos von der Tour de France 2014 gibt es vom Autor / Fotografen exklusiv bei der Bildagentur frontalvision.com für die private und redaktionelle Nutzung: Bilder ohne Registrierung sofort herunterladen.


KüsschenAuf der Zielgeraden ist es erneut Marcel Kittel, der als erster durchstartet und den anderen Sprintern nicht den Hauch einer Chance gewährt. Wäre er Engländer, hätte hinter der Ziellinie garantiert eine Kutsche der Queen auf ihn gewartet, die ihn direkt in den Buckingham Palast geleitet hätte, wo die mächtigste Frau Großbritanniens das Ritterschwert auf seine Schultern gesenkt hätte.

Auf den letzten Kilometern durch die Londoner Innenstadt waren so viele Leute an der Strecke, ganze Schulklassen, Radsportfans, geschmückt mit allen Accessoires die das Metier hergibt, dass man denken konnte der Rest der Stadt muss völlig ausgestorben sein. Die Briten haben sich nach den Olympischen Sommerspielen 2012 als hervorragende Gastgeber erwiesen und es auf jeden Fall verdient, dass die Tour zurück kommt.

Fotos: Arne Mill

> zur turus-Fotostrecke: 3. Etappe Tour de France 2014

Inhalt der Neuigkeit:
Rennbericht
Radrennen-Art:
  • Elite-Rennen
  • Rundfahrt
  • Straßenrennen
  • UCI-Rennen
Name des Radrennens
Tour de France
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

2 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (2)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
C
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
MB
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0