Anzeige / Sponsored Post (mehr Infos):
Fahrradtour: Welches Zubehör sollte nicht fehlen? Fahrradsattel Tipp.

Fahrradtour: Welches Zubehör sollte nicht fehlen? Fahrradsattel Tipp.

 
5.0 (1)
R 11 März 2022

Frühlingszeit ist Radtour Zeit. Die Bikes werden aus dem Winterschlaf geholt, entstaubt und fit für die nächste Runde durch die Natur gemacht. Wer Geld übrig hat, gibt sein Rad in die nächste Fahrradwerkstatt und lässt es von Experten auf Vordermann bringen. Ja nicht nur das Auto sollte einmal im Jahr zur Inspektion, auch Fahrräder verdienen einen Check up, der natürlich auch selber gemacht werden kann. Noch genug Luft auf den Reifen, die Luftpumpe noch funktionsfähig, die Bremsen noch intakt und die Leuchtmittel in Vorder-und Rücklicht noch aktiv? Aber was fehlt noch?

Ja genau, der Blick sollte auch zu dem Zubehörteil gehen was neben Lenker und Bremse am Meisten genutzt wird: Dem Sattel. War der in den letzten Jahren noch einigermaßen bequem, kann er jetzt schon nach wenigen Minuten auf dem Rad anfangen zu schmerzen. Die richtige Wahl des Sattels entscheidet natürlich auch über die Freude an einer ausgedehnten Radtour, die nicht zu einer Radtortur werden sollte. Es muss nicht unbedingt harter, strammer Sattel, sondern kann auch ein weicher Fahrradsitz sein, der auch Druckstellen verhindern kann.

Schaue auch welche Strecken du vor hast zu radeln. Wenn Du es eher langsamer magst und ohne viel Steigungen unterwegs bist, bietet sich ein breiter Sattel an. Bei echten „Trekking-Touren“, sollte ein schmaler Sattel bevorzugt werden. Verschiedene Anbieter am Markt bieten auch Modelle, die sich an die individuelle Körperform anpasst. Das Wechseln eines Sattels ist übrigens Kinderleicht. Meist gibt es einen Schnellspanner mit dem der Sitz befestigt und auch in der Höhe verändert werden kann. Apropos die perfekte Sitzhöhe: Dies ist, wenn du auf dem Sattel sitzt, musst Dein gestrecktes Bein, das Pedal am tiefsten Punkt erreichen.

Worauf man noch achten sollte in Sachen Fahrradzubehör? Vielleicht was in Sachen Sicherheit wie Speichenreflektoren StVZO Konform, die sicheres Radfahren, insbesondere bei schlechten Sichtverhältnissen ermöglichen? Oder besondere Schutzbleche, Handschuhe, Taschen oder eines der wichtigsten Zubehörteile ohne die man zwar Fahrradfahren könnte. Es gibt viele Dinge, die die Tour sicherer machen und auch die Fitness und das Vergnügen steigern.

Na dann viel Spaß bei der nächsten Radtour.

Hat Dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support:

Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Dann gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose, Gezapftes, Palette oder eine Kiste) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro, 5 Euro, 9,90 Euro, 19,90 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Dort kannst Du auch noch die Anzahl auswählen des Gerstensaftes, den Du uns gönnen möchtest. Danke für Deine Unterstützung


Inhalt der Neuigkeit:
Technik
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung
Bewertung / Kommentar für den Artikel
 
5.0(1)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0