Kratzer, Dellen, Macken: Wenn nur noch der „Autodoktor“ hilft

Autor: Reise Redaktion     veröffentlicht am 21 Februar 2018    
 
5.0 (1)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:
turus Fotostrecke

 

Den letzten Kratzer am alten Auto holte ich mir an einem Fußballstadion dieser Republik. Vermutlich passte einem Fan mein Nummernschild nicht und Schwupps zückte er wahrscheinlich sein Schlüsselbund und verewigte sich an der Beifahrertür mit einem tiefen Kratzer. Mehr schlecht als recht, versuchte ich mit der passenden Lackfarbe den Kratzer zu kaschieren, aber als der Wagen dann als Anzahlung für ein neues Gefährt ein paar Wochen später an einen wachsamen örtlichen Händler ging, schmerzte der Kratzer noch einmal heftig beim Verkaufspreis. Hätte wohl nicht sein gemusst, hätte ich mich vorher im Internet schlau gemacht. Denn inzwischen haben sich zahlreiche Anbieter auf genau solche Schäden spezialisiert und bieten in vielen Großstädten Lackreparaturen und mehr an. Ob Smart-Repair in München oder Autodoktor in Schwerin, die schnelle Hilfe ist ähnlich wie beim Glasschaden fast in allen Regionen Deutschlands verfügbar.

Dass man sich um kleine Schäden am Auto kümmern sollte beweist auch die Erfahrung mit leidlichem Thema Rost. Zwar sind die heutigen Neuwagen meistens bis in den kleinsten Winkel in Sachen Korrosionsschutz versiegelt, aber jeder Kratzer oder jede Beule – also jede offene Stelle – könnte unter Umständen anfangen zu rosten. Roststellen gehen zu Lasten des Werts des Autos und sollten entsprechend professionell behandelt werden.

Vor allem wenn man plant das Auto zu verkaufen (und so schlau bin ich jetzt auch) ist es ratsam einen Experten sich den Wagen vorher noch einmal genauer anschauen zu lassen. Mit seiner Einschätzung und seiner Expertise lassen sich offensichtliche Kratzen, Dellen oder Macken schnell ausbessern. Eine entsprechende Autoaufbereitung inklusive Reinigung innen und außen sowie Nanoversiegelung (selbstreinigende Oberflächen / Lotoseffekt) können mitunter den Verkaufswert steigern. Letzteres wird übrigens auch von Waschstraßen angeboten, was man im Rahmen einer normalen Wäsche auch nutzen kann, aber eine professionelle Nanoversiegelung vom Fachmann kann mitunter manch eine zusätzliche Wäsche sparen und den Lack zusätzlich vor Umwelteinflüssen schonen.

Reisenews:
Reisetipp
Reiseziel
Deutschland
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Karte

Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Artikel bewerten 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Artikel bewerten
Kommentare
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Artikel bewerten 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?