Welche Länder reizen Dich besonders? Welche Orte und Landschaften kannt Du empfehlen? Tipps und Infos, aber auch politische und kulturelle Ereignisse die Reisen in verschiedene Länder der Welt betreffen findest Du hier. Diskutiere mit.

THEMA:

Aw: Sprachen - Eintrittskarte in ein Land? 22 Jan 2012 10:43 #18190

  • Marcos Avatar
  • Marco
  • Offline
  • 2Registriert
  • Beiträge: 8621
Wir versuchen unser Bübchen zweisprachig aufzuziehen. Deutsch und polnisch. Mama redet mit ihm polnisch und ich spreche mit ihm nur deutsch, allerdings gebe ich zu, dass es manchmal schwer ist, konsequent zu bleiben. Mal vermischt man schon mal was, weil es so niedlich klingt. "Baby auch spac (schlafen)?" etc. Ab und zu zeigen wir ihm auch niedliche Zeichentrickfilme auf portugiesisch (brasilianisch) und englisch. Von "Borboletinha" bis "Twinkle, twinkle little star". Ein bisschen das Gehör schulen kann ja für später nicht schaden... ;-)

Gruß Marco

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sprachen - Eintrittskarte in ein Land? 16 Jan 2012 11:21 #18124

Josephine schrieb: Bereits seit frühester Kindheit an müssten alle Kinder - wenn möglich - zweisprachig aufwachsen. Und auch in der Schule müssten Sprachen weitaus mehr gefördert werden, das kommt in den meisten Schulen zu kurz. Zumeist werden zu wenig Möglichkeiten angeboten.
VG Josephine


Dieses zweisprachige Aufziehen der Kinder ist komplizierter als man denkt. Schnell vermischen die Eltern die Sprachen und mit ihnen die Zöglinge...

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

N 18 Dez 2011 13:40 #17997

  • Elli.B
Sometimes things are not working as forecasted, thats life....

regards,
Elli

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sprachen - Eintrittskarte in ein Land? 11 Sep 2011 19:06 #17402

  • Josephine
Bereits seit frühester Kindheit an müssten alle Kinder - wenn möglich - zweisprachig aufwachsen. Und auch in der Schule müssten Sprachen weitaus mehr gefördert werden, das kommt in den meisten Schulen zu kurz. Zumeist werden zu wenig Möglichkeiten angeboten.
VG Josephine

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sprachen - Eintrittskarte in ein Land? 26 Jan 2010 16:49 #13343

  • Marcos Avatar
  • Marco
  • Offline
  • 2Registriert
  • Beiträge: 8621
Yow, man wird das Problem nie lösen können.
Immerhin baut Englisch weltweit Brücken, wenn gleich Französisch oder Spanisch netter wären... :wink:
Der Vorteil beim Englischen: relativ leicht und schnell kann man Grundkenntnisse erlernen.
Ganz anders zum Beispiel im Russischen oder Polnischen. Da geht es am Anfang bereits zur Sache. Bis man den ersten kompakten Satz grammatikalisch völlig korrekt sprechen und schreiben kann, das dauert ein Weilchen.
Das geht im Englischen fixer...

Gruß Marco

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sprachen - Eintrittskarte in ein Land? 21 Jan 2010 12:23 #13275

Hallo Jörg.

Da kann ich dir nur teilweise zustimmen. denn im gegensatz zum französischen und englischen gäbe es niemanden auf der welt, dessen muttersprache esperanto wäre. daher sind sprachliche missverständnisse keineswegs aus dem weg geräumt. es würde einzig vereinfachen, dass dies weltweit die erste fremdsprache wäre, aber es bliebe immer und für jeden eine FREMDsprache.

aber auch dann gäbe es millionen von menschen, die weiterhin nur ihre muttersprache, sei es spanisch, mandarin oder afrikans, sprechen, auch dieses problem würde esperanto nicht lösen.

Lg, Beschamin

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Sprachen - Eintrittskarte in ein Land? 13 Aug 2009 09:39 #11879

  • Anonymous
Anstatt des Französischen in der Welt der Diplomatie und des Englischen in der Welt der Wirtschaft und des Alttags hätte die Menschheit eine Universalsprache vorantreiben sollen.
Die Chancen standen gut für Esperanto, doch leider hatten zu wenige Menschen diese tolle Möglichkeit aufgegriffen.
Was für Kosten würde man bei der UNO und bei der EU sparen. Wie viele tausende unnütze Dolmetscher müssten nicht bezahlt werden.
UND: Wie viele sprachliche Missverständnisse würde es dann nicht geben!

VG Jörg

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.