Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Stammtisch Fußball in Deutschland

Stammtisch Fußball in Deutschland 16 Jan 2020 21:15 #42385

WIEVIEL KOSTET EIN JAHR FUSSBALL? | Mein Jahresrückblick

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 21 Jan 2020 20:32 #42408

Bevor auch bei uns das Fußballtagesgeschehen wieder richtig durchstartet, gibt es noch einmal einen Rückblick. Auch wenn ein Beitrag in der guten alten "Fankogge" der Aufhänger war, so soll es nicht nur um Rostock gehen. Vielmehr geht es ums liebe Geld. Wie konnte man sich damals in der DDR als Lehrling eine Fußballsause und die anderen schönen Dinge des Lebens finanzieren? SERO, Bravo-Poster, Eicheln und Busblinker als Stichwort. Hanseat Hellbier, Kumpeltod und Stichpimpulibockforcelorum sollen an dieser Stelle auch als Lockmittel dienen. Viel Spaß beim Lesen! In Kürze melden wir uns wieder von all den Fußballplätzen!

www.turus.net/sport/fussball/10508-mit-1...lbier-inklusive.html

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 21 Jan 2020 21:02 #42428

so sieht eine Polizeiübung aus

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 22 Jan 2020 17:55 #42453

Pyro, Choreos, Konfetti - TSV 1861 Nördlingen - Rückblick Saison 2017/18, Landesliga Südwest Fußball

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 27 Jan 2020 10:57 #42474

Der FFG Sportpark (einst Hans-Beimler-Sportanlage) in Hennigsdorf. Insgesamt zehn Spielzeiten war die dort ansässige BSG Motor Hennigsdorf mit dabei in der DDR-Liga (zweithöchste Spielklasse). Der Stadtrivale BSG Stahl Hennigsdorf spielte sogar 16 Jahre in der DDR-Liga. Die BSG Stahl trug seine Heimspiele im nördlich gelegenen Stahl-Stadion aus, doch musste dieses nach der Wende einem OSZ weichen. 1998 fusionierten Stahl und Motor zum FC 98 Hennigsdorf. Grund war unter anderen der besagte Abriss des Stahl-Stadions. Aktuell gespielt wird in der Landesliga. Gegner sind unter anderen der FC Stahl Brandenburg und der SC Oberhavel Velten (einst BSG Chemie Velten)...







Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 27 Jan 2020 10:59 #42475

Chemie, Chemie, nur noch Chemie!
In diesem Fall ist aber die Rede vom SC Oberhavel Velten, der zu DDR-Zeiten als BSG Chemie Velten den Ball rollen ließ. 1989/90 war Velten sogar dabei in der DDR-Liga (zweithöchste Spielklasse). 1995/96 und 1996/97 wurde in der Regionalliga Nordost gespielt, aktuell ist Velten in der Landesliga zu finden.
Ein Plätzchen im neuen Buch "Fußballheimat Brandenburg" haben die Jungs aus der "Ofenstadt" auf jeden Fall sicher! :-)







Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Stammtisch Fußball in Deutschland 27 Jan 2020 19:56 #42481

Das Pilotprojekt zur Spieltagsnachbereitung in der 2. Bundesliga wird bis zum Saisonende fortgesetzt. Zum Auftakt des 19. Spieltags und damit zum Ende der Winterpause empfängt Tabellenführer Arminia Bielefeld am Dienstagabend (18.30 Uhr) den VfL Bochum.

Während der Hinrunde hatten die Fans bei den Heim- und Auswärtsspielen des VfL Osnabrück, des Karlsruher SC, der SpVgg Greuther Fürth und des 1. FC Heidenheim über eine Online-Plattform Gelegenheit, ihre Bewertung des Polizeieinsatzes und der Rahmenbedingungen des Stadionbesuchs abzugeben. Zusätzlich hatten die Fans von Hannover 96 und des SV Wehen Wiesbaden auf Auswärtsfahrten ihre Kommentare eingereicht. Bis einschließlich des 18. Spieltags wurden während der Hinrunde 5995 Fragebögen ausgefüllt.

"Wir können eine positive Zwischenbilanz ziehen. Das gesteckte Ziel, durch die Bereitstellung einer Austauschplattform Fehler besser zu erkennen und mehr Verständnis zwischen Fans und Polizei zu schaffen, wurde erreicht", sagt Stefanie Schulte, die beim DFB als Abteilungsleiterin die Bereiche Gesellschaftliche Verantwortung und Fanbelange leitet.
Bestehende Feindbilder abbauen

Unter den mehreren tausend eingegangenen Kommentaren der Fans und Stadionbesucher findet sich viel Zustimmung für das Projekt: "Da hat sich jemand ganz schön Mühe mit dem Fragebogen gemacht. Die Fragen sind durchdacht und ich habe den Eindruck, dass ihr wirklich Interesse an euren Fans habt und versucht, Sachen die nicht so ganz passen, passend zu machen." Ein*e Stadionbesucher*in monierte: "Mehr Werbung für den Fragebogen würde nützlich sein, da ich glaube, dass viele Fans nichts davon wissen und es hilfreich wäre, wenn mehr Leute teilnehmen würden." Es gab auch harte Kritik, wie in diesem Kommentar: "Als Auswärtsfahrer ist man eine Person ohne Rechte." Vielfach wurde der Wunsch geäußert, dass nach Abschluss des Projekts die Ergebnisse veröffentlicht werden.

Seitens der beteiligten Vereine erhofft man sich vor allem Erkenntnisse, wie man den Stadionbesuch für Fans noch wertiger gestalten kann. Die beteiligten Fanprojekte wünschen sich als Ergebnis des Projekts, den Dialog zwischen Ultras und Polizei zu fördern und bestehende Feindbilder abzubauen.

Das Projekt wird durch Mittel der Daniel Nivel Stiftung finanziert. Durch den routinemäßigen Austausch zwischen Fanarbeitern, Polizei, Ordnungsdiensten, Sicherheitsbeauftragten und Fußballfans sollen Hürden und Barrieren abgebaut werden.


www.dfb.de/news/detail/stadionbesuche-in...-fortgesetzt-212366/

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.