Fußball in Nordirland: Cliftonville FC mit drei Eisen im Feuer auf Titelkurs!

Von Marco Bertram     19 Januar 2013    

Cliftonville FCEs wäre erst der vierte Meistertitel in der 133-jährigen Vereinsgeschichte des im Norden von Belfast angesiedelten Fußballklubs mit dem Kleeblatt im Emblem. 1906 (gemeinsam mit dem Lisburn Distellery FC), 1910 und 1998 konnte der Meistertitel gefeiert werden. Hinzu kommen acht Titel im Irish Cup, zuletzt 1979, und ein Gewinn des nordirischen Ligapokals im Jahr 2004. Apropos League Cup: In genau jenem steht Cliftonville im Finale. Am 26. Januar 2013 wird dieses im nicht gerade beliebten Windsor Park ausgespielt. Gegner ist der Crusaders FC, der im Halbfinale den Linfield FC rausgekegelt hatte. Die Preise der Eintrittskarten sind überaus moderat. Vollzahler müssen 12,50 Britische Pfund (rund 15 Euro) auf den Tisch legen, unter 16-jährige und über 65-jährige zahlen nur 6,50 Britische Pfund (knapp acht Euro). 

Windsor ParkEs könnte das große Jahr des Cliftonville Football Club werden, welcher der älteste Fußballverein auf der gesamten irischen Insel ist. Denn neben der Meisterschaft und dem League Cup ist noch ein drittes Eisen im Feuer. Auch im Irish Cup sind die Reds vom Solitude noch im Rennen. In der fünften Runde wurde der Ballinamallard United FC mit 4:2 geschlagen. Im Achtelfinale tritt Cliftonville am 09. Februar im heimischen Stadion gegen den Donegal Celtic FC an. 

Nur zu klar, dass der Hauptfokus auf den lang ersehnten Meistertitel gerichtet ist. Die bisherige Saisonausbeute kann sich sehen lassen: 61 Punkte aus 26 Spielen. 19-mal gingen die Reds als Sieger vom Platz, nur dreimal mussten sie sich geschlagen geben. Das Torverhältnis beträgt 65:26. Bester Sturm, beste Abwehr – es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn dieser Meistertitel nicht in trockene Tücher gebracht werden kann. Der Vorsprung auf den ärgsten Verfolger Crusaders FC beträgt neun Punkte. Zu spielen sind noch sieben Partien. 

PortadownAm heutigen Samstagnachmittag wurde die Aufgabe wieder souverän gelöst – mit 3:1 wurde beim Portadown FC gewonnen. Dieser Sieg war immens wichtig, denn auch Verfolger Crusaders behielt gegen Ballymena United mit 5:1 deutlich die Oberhand. Bei den Ports zeigte Cliftonville von Beginn an, dass sie nicht ohne Grund ganz oben stehen. So war es wenig überraschend, dass die Gäste bereits in der achten Minute Dank eines Treffers von O´Carroll mit 1:0 in Führung gingen. Die Hausherren hatten kein Rezept parat, um wirklich etwas entgegensetzen zu können. Allein der Portadown-Keeper sorgte mit tollen Paraden dafür, dass die Gastgeber das Spiel lange Zeit halbwegs offen gestalten konnten. Als Portadown etwas mutiger wurde, schlug Cliftonville prompt zum 2:0 durch Gormley zu. Am Ende war der 3:1-Sieg der Gäste zu keiner Zeit wirklich gefährdet. Einige Portadown-Fans applaudierten dem Tabellenführer nach Abpfiff zu – und dieses Ehre wird im Shamrock Park nicht wirklich jedem siegreichen Gast zuteil...

Fotos: Marco Bertram (Archivaufnahmen von 2010)

> zur turus-Fotostrecke: Fußball in Nordirland


Das Jubiläum im Thüringer Hallenfußball gibt es am Sonnabend, dem 27. Dezember 2014 ab 17 Uhr in der Salza-Halle. Zehn Männerteams aus Bundesliga, Oberliga, Verbandsliga, Landesklasse und Kreisoberliga spielen in Bad Langensalza um den...
 
5.0 (1)
Großes Kino am S-Bahnhof Köpenick nach dem Zweitligaspiel 1. FC Union Berlin vs. Karlsruher SC. Wieder einmal wurde deutlich, dass man in Berlin einiges einfach nicht auf die Reihe kriegt. In Berlin schafft man...
 
4.6 (13)
Oha, da hätte Torsten Mattuschka, der im Oktober 1980 in Cottbus geboren wurde, zum Helden werden können. 89. Minute. Der FC Energie Cottbus lag bei der SG Dynamo Dresden mit 0:1 zurück. Dann der...
 
5.0 (2)
Geführt und doch verloren. Die Münchener Löwen verloren am vergangenen Samstag daheim gegen den Karlsruher SC vor gerade einmal 16.400 Zuschauern (unter ihnen rund 2.000 Gästefans) mit 2:3. Und dabei fing es aus Sicht...
 
5.0 (1)
Ein Blick zurück. 20. September 2014. Nach dem 4:2-Erfolg gegen Arminia Bielefeld war der F.C. Hansa Rostock mit 11 Punkten auf Rang 13 zu finden. Als dolle konnte zu jenem Zeitpunkt die bisherige Saison...
 
4.7 (3)
Werder Bremen vs. Hannover 96: Stimmungsbilder
Mit 2:5 ging der SV Werder Bremen vorherige Woche bei Eintracht Frankfurt förmlich unter, bewies aber beim gestrigen "Wahnsinns-Kick" gegen Hannover 96 (20 Punkte und Platz neun) Moral und konnte zwei Minuten vor Schluss...
 
5.0 (1)
Osnabrück gegen Chemnitzer FC
Alle Augen in Richtung Liga zwei und von den Fans einen speziellen Gruß an die USK (Unterstützungskommando der Polizei bei Fußballspielen) hatte der VfL Osnabrück parat. 2:0 besiegte der VfL den Chemnitzer FC vor...
 
0.0 (0)
Big points in der Nudelarena für die BSG Chemie Leipzig. Mit 1:0 konnten die Leutzscher am vergangenen Sonntag bei der BSG Stahl Riesa gewinnen. Insgesamt 1.574 Zuschauer bildeten eine würdige Kulisse, die es in...
 
5.0 (1)
Pyro-Abschied vom Steigerwaldstadion: DFB ermittelt gegen Rot-Weiß Erfurt
Fans und Klub von Rot-Weiß Erfurt verabschiedeten sich am 8. Oktober mit einer Choreo und kontrolliert abgebrannten Pyroshow vom alten Steigerwaldstadion. Zum Abschied wurde der Europapokalgegner FC Groningen geladen. Das Spiel endete vor 6.478...
 
5.0 (1)
20.500 Zuschauer sahen das Nordost-Duell F.C. Hansa Rostock vs. SG Dynamo Dresden. Die Hansa-Mannschaft hatte sich reingekniet, doch am Ende stand sie mit leeren Händen da. Nach der viertelstündigen Unterbrechung (Pyro und Leuchtkugeln im...
 
5.0 (2)
Bei Eiseskälte hatten sich am Dienstagabend immerhin 1.704 zahlende Zuschauer im Stadion An der Alten Försterei eingefunden, um den Auftritt des 1. FC Magdeburg bei der U23 des 1. FC Union Berlin zu sehen....
 
5.0 (4)
Peter Neururer ist raus: VfL Bochum setzt Cheftrainer vor die Tür
Unrühmliches Ende für Peter Neururer beim VfL Bochum: Zweimal rettete der Bundesligatrainer in den vergangenen Spielzeiten den Ruhrgebietsklub vor dem Abstieg und in dieser Saison legte der VfL einen furiosen Start hin. Aber nicht...
 
0.0 (0)
Radsport und Großbritannien ist eine weltweit einzigartige Symbiose. Man könnte denken, dass der Sport der Pedaleure hier seinen Ursprung hat. Die Atmosphäre beim 2. Bahnradsport Weltcup der Saison in London am vergangenen Wochenende war...
 
5.0 (1)
Kamera im Ultra Outfit
Wisła Kraków vs. Lech Poznań (1:2). Über 17.000 Zuschauer sahen das Spitzenspiel der polnischen Ekstraklasa. Lech reiste mit einem Sonderzug an und wusste zu Beginn nicht ganz zu überzeugen. Trotz Freundschaft zwischen Lech und...
 
0.0 (0)
Fußball unterm Hallendach steht in der Winterpause hoch im Kurs. Eine Premiere gibt es dabei am Sonnabend, dem 10. Januar 2015 ab 15 Uhr in der Panndorfhalle. Der SV Roschütz ist Organisator des 1....
 
5.0 (1)
Zahlreiche Fußballfreunde kennen Jens Knibbiche bereits seit einiger Zeit durch ein anhaltinisches Fanzine. Die Kernelemente des Heftes, welches der Szene des 1. FC Magdeburg entspringt, finden sich auch immer wieder in seinem ersten Buch...
 
5.0 (1)
Chemnitzer FC gegen Hallescher FC Impressionen
5.603 Zuschauer sahen im Stadion an der Gellertstraße in Chemnitz einen 2:0-Sieg der Hallenser. Durch den Auswärtssieg konnte der Hallesche FC in der Tabelle der dritten Liga mit dem Chemnitzer FC gleichziehen. Beide haben...
 
5.0 (1)
"Borussia Dortmunds Amateure gegen Spieltagsüberschneidungen". Dieser Schriftzug prankte in der eigentlichen Heimkurve des Stadions Rote Erde und zumindest beim heutigen Spiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt wurde die Wichtigkeit des Statements für die BVB...
 
3.0 (2)
Ein spannendes Finale erlebten die Zuschauer bei den Sixday Nights in Zürich, als fünf Teams rundengleich in die Schlussjagd gingen. Die Veranstalter hatten ein ausgezeichnetes, relativ ausgeglichenes Feld an den Start gebracht, die in...
 
5.0 (1)
Zwei schlaflose Nächte vor dem großen Spiel. Das anstehende brisante Nordostduell sorgte für wüste Träume. Das surreale Szenario in einem der Albträume: Ein dunkler Sportplatz. Hooligans rissen an einem Netz hinter dem Tor und...
 
4.9 (10)