30. Lotto Thüringen Ladies Tour – Kick Off im Studiopark

Autor: Arne Mill     veröffentlicht am 09 Mai 2017    
 
5.0 (2)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:
turus Fotostrecke
Das Trikot der Führenden wird vorgestellt.
Foto: Arne Mill

Die Thüringen Rundfahrt der Frauen präsentiert sich zu ihrer 30. Jubiläumsausgabe im neuen Gewand, mit neuem Namen und startet mit einem hochattraktiven Tour-Programm sowie einem neuen Hauptsponsor voll durch. Man muss sich irgendwann dem Zeitgeist beugen und der Gegenwart stellen, so ist die 30. Ausgabe der Internationalen Thüringen Rundfahrt der Frauen genau der richtige Zeitpunkt sich neu aufzustellen ehrgeizigen Zielen zu folgen und die sich bietende Herausforderung anzunehmen.

Vera

Das soll nicht heißen, dass in der Vergangenheit alles schlecht war, ganz im Gegenteil! Die Internationale Frauenrundfahrt in Thüringen ist die einzige Internationale Rundfahrt, die in Deutschland überlebt hat und das hat sie vor allem einem sehr engagierten Kompetenzteam um die Tourchefin Vera Hohlfeld zu verdanken, welches es über all die Jahre, gerade in sehr schwierigen Zeiten geschafft hat, den familiären Teamcharakter der Rundfahrt, die Verbindungen zu den Vertretern aus der Politik und Wirtschaft und die gute Zusammenarbeit mit den Behörden und der Polizei in Thüringen zu pflegen und aufrecht zu erhalten. Dabei stand die Tourchefin Vera Hohlfeld in der Vergangenheit, oft alleingelassen von den Fachverbänden, als Fels in der Brandung allen Schlechtwetterwogen trotzend und hat weiter gemacht. 

Thüringen

So präsentierte Vera Hohlfeld gestern beim Kick Off im Studiopark des Kinder Medien Zentrum beim Mitteldeutschen Rundfunk in Erfurt die Tour mit neuem Namen, neuem Hauptsponsor, einer attraktiven Streckenvorstellung und dem ehrgeizigen Ziel, die Rundfahrt in ein, zwei Jahren in der UCI Women´s World Tour anzusiedeln. Als neuer Hauptsponsor und Namensgeber der Rundfahrt präsentierte sich die Thüringer Lottogesellschaft, die ihr Engagement für die kommenden drei Jahre zugesagt hat, somit ist eine solide Basis geschaffen, in den kommenden Jahren solide und seriös zu arbeiten, sich um das Engagement weiterer Sponsoren für die Zukunft zu bemühen und dem ehrgeizige Projekt World Tour zu widmen.

Vogel

Potential und Attraktivität für Investoren und Geldgeber bietet die Rundfahrt mehr als genug. Die landschaftlich einmalige Schönheit Thüringens mit attraktiven Etappen- Start und Zielorten ist ein breit gefächerte Werbeplattform, die auch über die Landesgrenzen hinaus nach Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen Anhalt oder in die Tschechische Republik erweitert werden kann.

Was aber vor allem, nicht nur für die Organisatoren sondern auch für potentielle Geldgeber von großer Bedeutung ist und sein sollte, die Rundfahrt ist in Thüringen gewollt, wird von den Politikern unterstützt und gefördert. Die Behörden und die Polizei arbeiten mit der Tourorganisation seit Jahren eng zusammen und nicht gegeneinander. Das ist die wichtigste Grundlage, das Erfolgsrezept der vergangenen Jahre und wird auch in Zukunft weiterhin Bestand haben.

Mit dem neuem Namen, dem neuem Logo ist man erstmals auch in den Bereich der professionellen Bewegtbildpräsentation vorgedrungen, um Sponsoren noch besser in Szene zu setzen und ihnen, sowie der Rundfahrt eine bessere, breitere und höchst attraktive Präsentationsplattform zu bieten. Die Aufstellung in den sozialen Netzwerken spiegelt vor allem den modernen und attraktiven Charakter der Tour wieder.  

In einem Kick Off Trailer, der mit einer animierten Streckenpräsentation aufwartete, werden erstmals die Start und Zielorte, vertreten durch die jeweiligen Bürgermeister mit aufwendig produzierten Bildern und Luftaufnahmen präsentiert, was dem Ganzen eine völlig neue qualitativ hochwertige Güte verleiht. Holger Werth, der diesen Trailer erstellt und produziert hat, wird in diesem Jahr die gesamte Rundfahrt begleiten und zu jeder Etappe einen Videobeitrag liefern.

Somit wird nicht nur das Interesse neuer Sponsoren geweckt, sondern es trägt auch maßgeblich dazu bei, dass langjährige Sponsoren wie das Opel Autohaus um Arnd Vogel der Rundfahrt treu bleiben und sogar die Tour dafür nutzen, um ihr neues Modell den Opel Insignia einem breiten Publikum zu präsentieren.

Frauen

Rein sportlich lässt die 30. Internationale Lotto Thüringen Ladies Tour keine Wünsche offen.

Los geht´s am 12. Juli mit einem 6,1 Kilometer langen Auftakt Prolog durch die Geraer Innenstadt. Am 13. Juli steht mit 124,8 Kilometern die schwere „Königsetappe“ Rund um Schleiz auf dem Plan. Am 14. Juli geht es 4 mal über den Dörtendorfer Berg mit 16% Steigung, wo auch die Zielankunft sein wird. Auf den 4 Runden mit insgesamt 102,9 Kilometern ist am „Hankerberg“ ganz bestimmt mit Tour de France Atmosphäre zu rechnen.

Der 15. Juli startet in Weimar. Die 124 Kilometer lange Strecke führt das Peloton 2 mal über den Ettersberg. Die 4. Etappe am 16. Juli ist das schwere Einzelzeitfahren über 18,7 Kilometer mit Start und Ziel in Schmölln auf recht profiliertem und technisch anspruchsvollem Terrain. Der 17. Juli mit Start und Ziel in Greiz wird mit 108,3 Kilometern noch einmal ein harter Arbeitstag für die Damen.

Ladies

In den vergangenen Jahren Tourauftakt, ist in diesem Jahr in Gotha am 18. Juli das Große Finale der Tour. Mit zwei Runden à 42 Kilometer endet die Rundfahrt vor dem Roten Rathaus am Fuße der Wasserkunst und Schloss Friedenstein.

Insgesamt werden 7 Wertungstrikots vergeben, wobei

  • das gelbe das Lotto Thüringen das Leader Trikot der Gesamtführenden
  • das blaue WNT Trikot das Sprintertrikot
  • das gelb schwarze das Opel Arnd Vogel Bergtrikot
  • das rote das Sparkassen Nachwuchstrikot
  • das blau weiße das IKK Classic Trikot der besten Deutschen Fahrerin
  • das grüne Saalfelder Trikot der Aktivsten Fahrerin
  • das Gotha Adelt das Trikot der besten Amateurfahrerin einer Sonderwertung ist.

Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung zur 30. Internationalen Lotto Thüringen Ladies Tour wurde ein Bildband präsentiert, der die 30-jährige Tour-Geschichte mit Frauen-Power durch Thüringen dokumentiert.

Ladies

Auf Grund der attraktiven Streckenführung und der terminlichen Lage ist und bleibt die Rundfahrt ein wichtiger Meilenstein im Radsportkalender der besten Frauenteams der Welt, die sich auf die Jahreshöhepunkte wie Straßenweltmeisterschaften und Olympische Spiele vorbereiten wollen. Gerade in den kommenden zwei Jahren, in denen die Straßen-WM 2017 im norwegischen Bergen und 2018 im österreichischen Innsbruck in recht profiliertem Gelände stattfinden wird, wird es in Thüringen ein Stelldichein der 1. Garde des Frauenradsports geben, die die  Internationale Lotto Thüringen Ladies Tour als Vorbereitung nutzen werden. Für hochkarätigen Sport mit namanhaften Fahrerinnen wird also auch weiterhin gesorgt sein.

Fotos: Arne Mill

> zur turus-Fotostrecke: Thüringen Rundfahrt der Frauen 2017

Inhalt der Neuigkeit:
  • Ausblick
  • Vorstellung
Radrennen-Art:
Rundfahrt
Name des Radrennens
Thüringen Rundfahrt
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?