7. Etappe der Tour: Durch die Champagne und über blutgetränkte Erde

AM 11 Juli 2014
 
5.0 (1)
Inhalt bewerten
7. Etappe der Tour: Durch die Champagne und über blutgetränkte Erde

TourDie heutige Etappe startete in Épernay, im Herzen der Champagne und führte über 234,5 Kilometer hinaus über die sich endlos ausweitenden seichten Weinhänge Richtung Verdun. Vor 100 Jahren begann eines der schwärzesten Kapitel in der europäischen Geschichte, welches in den Hügeln von Verdun in den wohl bislang grausamsten Grabenkämpfen endete, wo sich Deutsche und Franzosen, Belgier, Engländer und Amerikaner mit aufgepflanzten Bajonetten gegenseitig abschlachteten. 

VerdunGrund für die Organisatoren die diesjährige Tour an den geschichtsträchtigen Gedenkstätten wie Ossuaire de Douaumont mit den endlosen Kreuzen und seinem gewaltigen Mahnmahl vorbeizuführen und daran zu erinnern, dass der Frieden in Europa keine Selbstverständlichkeit ist, sondern dass in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Millionen Menschen dafür sterben mussten, dass wir heute offene Grenzen haben, eine gleiche Währung und uns mit unseren europäischen Nachbarn eine enge Freundschaft verbindet.

TourDiese Freundschaft findet sich auch in den Profiteams der 101. Tour de France wieder. Belgier fahren mit Deutschen, Russen und Franzosen zusammen in einem Team. Niederländer ziehen die Sprints für deutsche Fahrer an und deutsche Fahrer reiben sich für englische und US amerikanische Gesamtklassementfahrer in den Bergen auf. So vereint der Radsport die Nationen nicht nur im Peloton sondern auch am Streckenrand, wo die verschiedensten Nationen ihre Helden der Landstraße frenetisch anfeuern.

Für das Omega Pharma Quick Step Team ist die Rechnung heute auch ohne ihren Top Sprinter Mark Cavendish aufgegangen. Der Italiener Matteo Trentien konnte die heutige Etappe in Nancy für sich entscheiden und verwies den Slowaken Peter Sagan zum wiederholten mal auf den 2. Rang. 3. Wurde der Franzose Tony Gallopin vom Team Lotto Belisol.


Fotos von der Tour de France 2014 gibt es vom Autor / Fotografen exklusiv bei der Bildagentur frontalvision.com für die private und redaktionelle Nutzung: Bilder ohne Registrierung sofort herunterladen.


SturzIm Gesamtklassement und den Trikotträgern bleibt alles unverändert, Nibali in Gelb, Sagen behält Weiß und Grün, das Bergtrikot verteidigt der Franzose Cyril Lemoine. Der Schweizer Straßenmeister Martin Elmiger vom IAM Cycling Team konnte heute die Fluchtgruppe besetzen und wird dadurch mit der Roten Rückennummer als aktivster Fahrer belohnt.

Auf der Zielgeraden ereignete sich noch ein dramatischer Sturz des US-Amerikaners Andrew Talansky vom Team Garmin Sharp. Auch während des Rennverlaufs gab es wieder zahlreiche Stürze unter anderem von Jurgen Van Den Broek aus Belgien vom Team Lotto Belisol und des Schweizers Mathias Frank vom IAM Cycling Team. Bei letzterem ist es noch unklar, ob er morgen weiter fahren kann. Er hat sich schwer an der Hüfte verletzt und wird derzeit im Hospital untersucht.

Fotos: Arne Mill

> zur turus-Fotostrecke: 7. Etappe der Tour de France 2014

Inhalt der Neuigkeit:
Rennbericht
Radrennen-Art:
  • Elite-Rennen
  • Rundfahrt
  • Straßenrennen
  • UCI-Rennen
Name des Radrennens
Tour de France
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

1 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (1)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
S
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0