LKT Team Brandenburg 2014: Teampräsentation in Lübben

AM 16 Februar 2014
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
LKT Team Brandenburg 2014: Teampräsentation in Lübben

LKTAm Freitag präsentierte im beschaulichen Spreewaldörtchen Lübben eines der erfolgreichsten deutschen Kontinentalteams sein Aufgebot für die Saison 2014. Unter den Neuverpflichtungen sind auch einige Heimkehrer im LKT Team Brandenburg unter Vertrag genommen worden, die in Cottbus ihre Profikarriere begannen. Allen voran der amtierende Deutsche Meister in der 4000 m Mannschaftsverfolgung Stefan Schäfer. Ein Mann, der vor allem als kommunikatives Bindeglied zwischen den jungen Fahrern und der Teamleitung für die Umsetzung der gesteckten Ziele sehr wichtig ist. Mit seiner Erfahrung, die er unter anderem im Team NSP Ghost gesammelt hat, wird seine Aufgabe vorwiegend darin bestehen, die taktischen Anweisungen der sportlichen Leitung im Rennen an die Fahrer weiter zu geben. Aber es gibt natürlich auch eigene Ambitionen z. B. bei der diesjährigen Bahn DM auf der Hausbahn in Cottbus möchte Schäfer gern in der Einer- und Mannschaftsverfolgung den Titel holen.

PohlEbenfalls zurück ist die einzige Amazone und Nationalfahrerin Stephanie Pohl. Zur Zeit steckt sie mit der Nationalmannschaft voll in den letzten Vorbereitungen zur Bahn WM im kolumbianischen Cali. Die Kaderauswahl holt sich derzeit den letzten Schliff auf der gerade neu fertig gestellten Bahn in Frankfurt Oder. Stephanie Pohl konnte ja beim letzten Weltcup im mexikanischen Guadalajara mit einem Sieg im Punktefahren überzeugen. „Wäre schön, wenn´s bei der WM genau so läuft.“, so die Cottbuserin. Eventuell steht für sie bei der Bahn WM neben dem Punktefahren und der Mannschaftsverfolgung noch ein Start im Scratch Rennen in Aussicht.

RohdeAus der eigenen Kaderschmiede, den Sportschulen in Frankfurt/Oder und Cottbus, stoßen Robert William Kessler und der Hamburger Leon Raphael Rohde dazu. Beide sind deutsche Meister bei den Junioren in der Mannschaftsverfolgung 2012 und 2013. Zudem sicherte sich Leon R. Rohde auch den DM-Titel bei den Junioren im Omnium und in der Einerverfolgung. Dass er auch bei den Männern mittlerweile auf der Bahn Fuß gefasst hat, zeigte er eindrucksvoll bei den Deutschen Omnium Meisterschaften der Männer Elite, wo er den dritten Rang belegte. Er zählt in Deutschland sicherlich zu den ganz großen Talenten, der sowohl auf der Straße, wie auch auf der Bahn eine große Zukunft vor sich hat.

SchulzeMit dem Münchner Julian Schulze und dem Elxlebener Leon Berger hat das LKT Team auch zwei Bergziegen verpflichtet, die bei internationalen Rundfahrten im hügeligen Gelände und auch bei den schweren Radbundesligarennen ihre Karten ausspielen sollen.
So könnte, nach 2011 mit Nikias Arndt (jetzt Giant Shimano), 2012 mit Michel Koch (jetzt Cannondale) und 2013 mit Mathias Plarre (jetzt Leopard Development Team), wenn es nach dem Willen der Teamleitung geht, auch 2014 zum vierten Mal in Folge ein Fahrer aus dem Brandenburger LKT Team in der Radbundesliga Gesamtwertung am Ende ganz oben stehen.

DeckertDie Kapitänsrolle in den schweren Rennen und Rundfahrten soll, wie schon im vergangenen Jahr, Sebastian Deckert übernehmen. Deckert war zwar in der vergangenen Saison durch das verletzungsbedingte Pech bei schweren Stürzen sehr gehandicapt, also kann es 2014 nur besser werden.

Mit Tim Reske findet 2014 auch ein Berliner, über den Umweg mit einer Zwischenstation beim Team Bergstrasse Jenatec (Saison 2013), seinen Platz in der Brandenburger Formation. Er freut sich besonders, in dieser Saison Teil des Eliteteams zu sein, welches ihm im vergangenen Jahr bei der Tour de Berlin das Leben sehr schwer gemacht hat.

BartkoEs war aber auch ein Treffen, um einen ganz großen des Deutschen Bahnradsports zu verabschieden. Robert Bartko kündigte ja bereits beim Berliner Sechstagerennen an, dass dies seine letzte Saison sein würde, um so erfreulicher war es, dass er sich in seinem letzten Rennen in Kopenhagen an der Seite des Berliners, Marcel Kalz mit einem Sieg verabschieden konnte. Seine beispielhafte Karriere weist 2 Olympiasiege, 4 Weltmeistertitel und 21 Sechstage-Siege auf. In einer kurz zusammen gestellten Fotoshow ließen die Veranstalter noch einmal seine Karriere mit seinen Auftritten auch im Profi Straßenradsport beim Team Telekom und Rabobank Revue passieren.
„Er war für uns jemand der dem Team nicht nur seinen erfolgreichen und bekannten Namen lieh, sondern auch sehr viel von seiner reichhaltigen Erfahrung an die jungen Fahrer weiter gegeben hat.“, würdigte Teamchef Steffen Blochwitz die Zeit des Potsdamers beim LKT Team Brandenburg. „Wir hoffen, in welcher Art auch immer, dass Robert dem Team und dem Brandenburger Radsport Verband auch weiterhin erhalten bleibt.“, so Blochwitz weiter.

LKTDas LKT Team Brandenburg ist mit den beiden Sportschulen in Frankfurt Oder und Cottbus ein ganz wichtiger Meilenstein für den Aufbau und die Entwicklung des Radsports in Deutschland. „Es bietet eine Spitzenperspektive für junge Nachwuchsfahrer die, meist zum Leidwesen der Sportlichen Leiter, ihren Weg in die Top Teams finden.“, lobte Stephan Loge, Verbandspräsident des Brandenburger Radsports die Arbeit im LKT Team.

LKTDie Unterstützung des Radsport Versandhauses ROSE sowie die der deutschen Shimano Vertretung Paul Lange lassen auch im materiellen Sinne keine Wünsche für das Team offen. Die Wettkampfräder sind alle mit der elektronischen Schaltung Di2 ausgestattet, mit der man im vergangenen Jahr schon sehr gute Erfahrungen gemacht hat. Auch in Sachen Laufräder werden die Spitzenmodelle vom japanischen Hersteller geliefert. Zudem kam es während der Präsentation auch zur Unterzeichnung eines Vertrages mit der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, welche dem Team auch 2014 ihre Unterstützung zusichert.

Fotos: Arne Mill

> zur turus-Fotostrecke: LKT Team Brandenburg 2014

Inhalt der Neuigkeit:
  • Ausblick
  • News
  • Vorstellung
Radrennen-Art:
  • Bahnradsport
  • Elite-Rennen
  • Nachwuchsrennen
  • Straßenrennen
Inhalt über die Teams:
LKT Team Brandenburg
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare