Crowdfunding-Aktion macht LOTTO Thüringen Ladies Tour möglich

Crowdfunding-Aktion macht LOTTO Thüringen Ladies Tour möglich

 
5.0 (1)
BM 20 Mai 2021

Im vorigen Jahr verhinderte die Corona Pandemie die Austragung der Internationalen LOTTO Thüringen Ladies Tour und auch für dieses Jahr konnte man eine Wiederbelebung des Rennens nahezu ausschließen. Die Infektionszahlen von COVID-19 waren weiterhin auf einem sehr hohen Level und gerade in Deutschland, wo es ohnehin schon schwer ist, ein Radrennen zu organisieren, war mehr als Pessimismus angesagt. Die Verlegung des Profi-Klassikers Eschborn-Frankfurt vom Monat Mai in den September 2021 ließ Böses auch für Thüringen ahnen, aber hier gibt es ja seit dem Jahre 2010 eine Vera Hohlfeld, die die Gesamtleitung der Ladies Tour seitdem innehat und sich so ohne weiteres nicht geschlagen geben wollte.

Mit unbändigem Engagement schöpfte sie alle Möglichkeiten aus, um die nunmehr 33. Austragung ins Rollen zu bringen, u.a. auch im Hinblick darauf, den Athletinnen eine Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio im August 2021 zu bieten. Die TRF Thüringer Sportmarketing GmbH in Person von Vera Hohlfeld als Veranstalter holte sich Michael Zahlten von BBT Sport mit ins Boot, der ein Rahmen Hygiene Konzept erstellte, das aus nicht weniger als 24 Punkten besteht und auf drei Prinzipien beruht: Schutz – Vorsicht – Solidarität. Es gab dazu die Unterstützung des Landes Thüringen, des Ministerpräsidenten, von den zuständigen Ministerien sowie von den lokalen Verwaltungen in den Etappenorten, so dass diese Rundfahrt nunmehr stattfinden kann. Nicht zu vergessen sind in diesem Zusammenhang auch die treuen und verlässlichen Partner und darüber hinaus eine Aktion, die am Ende für die Durchführung der Tour einen nicht unwesentlichen Beitrag leistete.

Crowdfunding heißt das Zauberwort und die darin gesetzten Erwartungen wurden sensationell weit übertroffen. Vera Hohlfeld und die Erfurter Agentur Samt & Seidel warben weltweit um Unterstützung, um die im Zusammenhang mit der Pandemie geforderten Auflagen in Höhe von 35.000 Euro zu finanzieren. In einem Zeitraum von elf Tagen kamen fast 47.000 Euro zusammen und die Veranstalterin war begeistert: „Dank an alle Spender und Spenderinnen aus der ganzen Welt, gemeinsam haben wir es geschafft, dass die Tour wieder stattfindet“, war Vera Hohlfeld mehr als dankbar. Mit den Mitteln werden u.a. das Hygienekonzept umgesetzt, Tests und Absperrgitter finanziert. „Ausschlaggebend für diesen Erfolg waren auch die Medien, die unser Anliegen entsprechend weit verbreitet haben“, gab die Zweitplatzierte der Gesamtwertung der Thüringen Rundfahrt von 1996 und Teilnehmerin an den Olympischen Spielen in Atlanta im gleichen Jahr, wo sie den vierten Platz im Straßenrennen belegte, zu Protokoll.

Nun rollt sie wieder, die LOTTO Thüringen Ladies Tour, vom 25. bis zum 30. Mai 2021 und der Start erfolgt in Schmölln mit weiteren Zielen in Gera, Schleiz, Dörtendorf und Weimar, bevor sie in Gotha beendet wird. Insgesamt haben 17 Teams zu jeweils sechs Fahrerinnen gemeldet, die 672 Kilometer zurücklegen müssen, bis am Ende die Siegerin gekürt werden kann. Die vorläufige Starterliste weist einmal mehr absolute Weltklasse aus, darunter befinden sich sechs UCI Women’s WorldTeams, in deren Reihen sich so klangvolle Namen wie Elizabeth Deignan, Ellen van Dijk und die letztmalig startende Trixi Worrack (alle Trek-Segafredo), Elena Cecchini, Jolien D’Hoore und Chantal van den Broek-Blaak (alle SD Worx), Lisa Klein und Tiffany Cromwell (beide Canyon SRAM Racing) sowie Lorena Wiebes und Liane Lippert (beide Team DSM) befinden. Nicht zu vergessen sind die erst 21-jährige Dänin Emma Norsgaard vom Movistar Team, die in diesem Jahr im Ceratizit Festival Elsy Jacobs zwei Etappensiege herausfuhr und die Gesamtwertung gewann und die 25-jährige Belgierin Lotte Kopecky, die im Nationalteam Belgien startet und in 2021 das Eintagesrennen Le Samyn des Dames gewann und Zweite bei Gent-Wevelgem wurde.

Die Siegerin von 2019 und damit Titelverteidigerin Kathrin Hammes vom Continental Team Ceratizit-WNT Pro Cycling wird wieder am Start stehen und mit ihr auch Lisa Brennauer, die 2017 und 2018 die Rundfahrt gewann. Neben weiteren fünf Continental Teams sind die Nationalteams aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland dabei sowie die deutschen Mannschaften RSG Gießen Biehler und maxx-solar LINDIG. In der deutschen Nationalmannschaft starten u.a. Clara Koppenburg, Laura Süßemilch und die erst seit 2019 im Radsport aktive Nadine Michaela Gill, die als Kletterspezialistin gilt. 

Bislang waren es die Deutsche Judith Arndt und die Schwedin Emma Johansson, die die Thüringen Rundfahrt jeweils dreimal gewinnen konnten. Diese Chance bietet sich für Lisa Brennauer in diesem Jahr, zumal sie mit hervorragenden zweiten Plätzen in der Gesamtwertung der Healthy Ageing Tour und bei der Ronde van Vlaanderen einmal mehr auf sich aufmerksam machte. Noch ist der Veranstalter guter Hoffnung, dass vielleicht auch die amtierende Weltmeisterin Anna van der Breggen aus den Niederlanden vom Team SD Worx den Weg nach Thüringen findet und damit die Veranstaltung noch um einiges aufwerten würde.

Aber das vorläufige Starterfeld lässt insgesamt nichts zu wünschen übrig und so kann man mit Vera Hohlfeld nur hoffen, dass alle getroffenen Maßnahmen zum Erfolg führen und einmal mehr die herausragende Stellung dieses einzigartigen Events unter Beweis gestellt werden kann. Wir können uns auf spannende, ereignisreiche Radsporttage nach Pfingsten freuen!

Nachtrag: Von dem Radsport-Highlight wird der mdr mit seinerr Sendung "Sport im Osten" ausführlich berichten. Täglich erfolgt kurz nach Zielankunft eine lange Zusammenfassung mit allen Details zum Rennverlauf.

Bericht: Bernd Mülle     

Fotos: Arne Mill / frontalvision.com, Alexander Hein / Samt&Seidel

Hat Dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support:

Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Dann gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose, Gezapftes, Palette oder eine Kiste) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro, 5 Euro, 9,90 Euro, 19,90 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Dort kannst Du auch noch die Anzahl auswählen des Gerstensaftes, den Du uns gönnen möchtest. Danke für Deine Unterstützung


Inhalt der Neuigkeit:
  • Ausblick
  • Vorstellung
Radrennen-Art:
  • Rundfahrt
Name des Radrennens
  • Internationale Thüringen Ladies Tour
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung
Bewertung / Kommentar für den Artikel
 
5.0(1)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0