FC Köln gewinnt in Bochum

Heißes Ding: Köln gewinnt in Bochum

 
5.0 (2)
KH 05 August 2018
Inhalt bewerten

"Wann wird´s mal wieder richtig Sommer, ein Sommer wie er früher einmal war [...]", Humor hatte der Bochumer DJ, der die Fans am Stadioncenter hinter der Nordtribüne vor dem Spiel VfL Bochum gegen den 1. FC Köln beschallte. 36 Grad im Schatten zum ersten Spiel der Saison 2018/2019 in Liga zwei, da war luftige Tatoo freilegende Kleidung und viel Flüssignahrung angesagt. Gute Aktion vom VfL Bochum und seinem Caterer den halben Liter Wasser für nur einen Euro anzubieten, trotzdem die meisten Becher der Fans waren mit hellblondem Stoff gefüllt statt mit durchsichtigem Gesprudel.



26.600 Zuschauer, ausverkauftes Ruhrstadion. Eine attraktivere Auftaktpartie hätten sich die Fans beider Mannschaften kaum vorstellen können. Der 1. FC Köln, trotz Abstieg aus der ersten Liga  schwimmt auf einer Sympathiewelle, den direkten Wiederaufstieg als Aufgabe: 50.000 Anhänger kamen vergangene Woche zur Saisoneröffnung, über 25.000 Dauerkarten wurden verkauft und gut 7.000 Fans (in den "offiziellen" Gästebereich passen 3.453 Zuschauer) begleiteten ihr Team gestern nach Bochum. Zahlreiche von ihnen wählten die traditionelle Anreise per Zug und lautstarkem (untermalt mit ein wenig Rauch) Fußmarsch zum Stadion.



"Su lang Dat Füer En uns Brennt, weed dä FC Kölle nit ungerjon" zwei Spruchbänder leiteten das „Chaos-Intro“ aus Fahnen, Konfetti, Ballons und tatsächlich trotz der heißen Temperaturen Rauch und Fackeln der Kölner Fans ein. „So lange das Feuer in uns brennt, wird der FC Köln nicht untergehen“, entsprechend dem Motto machten die Kölner ordentlich Alarm wie gewohnt mit einem Mix aus traditionellen Fußballsongs und Stücken der Kölner Karnevalskultur. Die Bochumer Fans in der Ostkurve aber auch nicht zurückhaltend auch ohne organisierten Support. Dieser verkriecht sich immer noch (seit der Klubentscheidung über die Ausgliederung im November 2017) still und leise fern der Ost inzwischen in den Block I auf der Haupttribüne auch wenn immerhin erste Ansätze wie eine kleine Schalparade zu Beginn des Spiels zu sehen waren.



Stimmung ist aber auch so möglich in der Ostkurve, dies zeigten die Bochumer Fans vor allem zum Ende der vergangenen Saison, wenn auch in wichtigen Spielmomenten ein Tacken mehr an Lärm auch die Spieler auf dem Rasen eventuell noch mehr mitreißen könnte. Gestern war mehr drin für den VfL Bochum, was in erster Linie aber nicht an den Fans, sondern vielmehr am Schiedsrichtergespann um Felix Zwayer lag. Die Bochumer durchgehend am Drücker ermöglichten den Kölnern kaum Spielraum. Erst ein unglückliches Eigentor durch Maxim Leitsch (der seinen eigenen Torwart „überköpfte“) brachte den 1. FC Köln überraschend in Führung. Fast im Gegenzug legte Jorge Meré den Bochumer Soares Danilo im eigenen Strafraum – einen klareren Elfmeter gibt es kaum, auch ohne Videobeweis (den es in der zweiten Liga nicht gibt) für alle im Stadion erkennbar. Nur Schiedsrichter Zwayer und sein Linienrichter waren anderer Meinung. Pech für die Bochumer, sie mussten mit einem Rückstand in die Pause gehen und dazu noch den sich bei dem Foul verletzten Soares Danilo ersetzen.



Zur zweiten Hälfte intonierten die Kölner Fans ihr Vereinslied „Mer stonn zo dir FC Kölle“, deren Melodie auf einem schottischen Folkslied aus dem Jahr 1841 basiert und die die schottische Folk-Rock Band Runrig mit ihrem Lied „Loch Lomond“ international bekannt machte. Auf dem Rasen gestaltete sich ein offenes Spiel, diesmal mit einem stärkeren „EffZeh“. In einer Drangphase der Kölner erzielte dann Rafael Czichos die „sichere“ 2:0 Führung. Trotz 20 minütiger Überzahl (Jorge Meré erhielt gelb-rot) schafften es die Bochumer nicht mehr den Anschlusstreffer zur erzielen oder das Spiel für sich zu drehen.



Am kommenden Samstag reisen die Bochumer zum  Derby nach Duisburg, der 1. FC Köln erwartet am Montagabend die Eisernen aus Berlin.

> zu den Bochum Fotos

> zu den FC Köln Fotos

Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
2:0
Zuschauerzahl:
26.600
Gästefans
7000

Ligen

Inhalt über Liga
2. Bundesliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

2 Bewertungen

Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0  (2)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0