Wenn ich an Zwickau denke in der Nacht - Hansa Rostock droht Anschluss zu verlieren Hot

Autor: Marco Bertram     veröffentlicht am 08 März 2018    
 
4.1 (13)
Bewertung schreiben
Artikel weiterempfehlen / teilen:
turus Fotostrecke
Rostocker zu Gast in Zwickau
Foto: Rene Z.

Wenn ich an Zwickau denke in der Nacht… Was für eine Tortur! Der Kaffee kann gar nicht stark genug sein, um den schweren Kopf zu bewältigen. Und nein, es waren nicht die Stunden auf der nächtlichen Autobahn. Vielmehr war es der geraubte Schlaf. Im Minutentakt wälzte ich mich in der Koje, an eine erholsame Tiefschlafphase war einfach nicht zu denken. Im extrem anstrengenden Halbschlaf marterten diverse Gedanken mein Hirn. Gefühlt hundertmal formulierte ich die Überschrift für den geplanten Bericht über das Auswärtsspiel des F.C. Hansa Rostock in Westsachsen aus. Der geplatzte Traum. Der Rückschlag. Hansa kriegt einfach den Ball nicht rein. Ist dies das Ende? Rückfall in alte Zeiten. Schluss jetzt damit! Ich will schlafen! Keine Chance! Dann die inneren Bilder vom Besuch in Zwickau vor eine Jahr. Gruselig. Draußen schlug die Turmuhr der kleinen böhmischen Kirche dreimal, als der Zweijährige mit seiner Decke mitten im Schlafzimmer stand. Später gegen fünf war er hellwach, grabbelte mir ins Gesicht und kratzte an der Tapete. Dies alles vermischte sich im Kopf zu einem fürchterlichen Mischmasch.

Zwickau

9 Uhr. Wieder ertönt die Glocke der kleinen Kirche. Beide Kinder sind in Schule und Kita. Die Arbeit ruft. Ran an die Tasten! Als ich gestern arg enttäuscht schlafen ging, dachte ich nur, einen Bericht über das Spiel in Zwickau kann ich mir wohl knicken! Zumal ich nicht mal dort war. Ha, ein Abend im Auto wäre in Zwickau bei dieser Witterung auch arg ungemütlich geworden. Aber Spaß beiseite. Die Fachbesuchertage bei der ITB stehen gerade an, denn auch die Reiserubrik soll schließlich weiter Fahrt aufnehmen. Und um zu sehen, wie die Kogge im winterlichen Westsachsen aufnehmen würde, klappte ich am gestrigen Abend kurz vor 19 Uhr das Laptop auf und machte den Liveticker an.

FCH

Auf geht´s! Bereits kurz nach Anpfiff waren erste Fotos verfügbar. Wie erwartet gab es zu Beginn dieses Ost-Duells auf den Rängen wieder einiges zu sehen. Der proppenvolle Gästeblock war Dank der verteilten Überzieher in Blau und Weiß gehüllt. In der Mitte war das runde Emblem der Suptras zu sehen. Unten am Zaun war in großen Lettern zu lesen: „Alles für den FCH!“ Im Anschluss brannte und rauchte es. Nicht so exzessiv wie letztes Mal, doch Liebhaber von kontrolliert eingesetzter Pyrotechnik werden auf ihre Kosten gekommen sein.

FCH

Auf Heimseite ließen sich Red Kaos & Co auch nicht lumpen. „Wir gehen drauf für ein Leben voller Schal und Rauch“, lautete die Botschaft. Und nein, es war kein Schreibfehler, wie einige vermuteten. Im Block selbst brannten rote Fackeln, hochgehalten wurde ein riesiger FSV-Schal. Abgerundet wurde das Ganze mit rotem Rauch, der an den Seiten emporstieg. Das Ganze war ein hübsches Wortspiel, das - so ist anzunehmen - Bezug auf einen Song der „Fantastischen Vier“ nahm. So heißt es in diesem Lied: „MfG - mit freundlichen Grüßen, die Welt liegt uns zu Füßen, denn wir stehen drauf, wir gehen drauf für ein Leben voller Schall und Rauch. Bevor wir fallen, fallen wir lieber auf.“

zwickau

Das sah doch schon mal prima aus. Dieses Duell hielt zu Beginn schon mal das, was es versprach. Ich holte mir einen Tee - die Nachwirkung von der zurückliegenden dreitägigen Sause nach Prag und Mladá Boleslva war noch zu spüren - und las den ersten Eintrag im Ticker beim Kicker. „8. Minute. Nach Flanke von der rechten Seite verpassen im Zentrum zwei Rostocker knapp.“ Nur vier Minuten später folgte die nächste Meldung: „Beinahe ein Traumtor für die Rostocker! Benyamina kommt links am Fünfmeterraum artistisch mit dem Absatz zum Abschluss.“ Okay, das schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der F.C. Hansa Rostock in Führung gehen würde. Am Tag zuvor trennten sich der SC Paderborn 07 und der 1. FC Magdeburg 1:1. Perfekt für die Verfolger. Mit drei eingefahrenen Punkten hätte Hansa Rostock weiter aufschließen können. Als Joker würde man zudem noch das Nachholspiel in Großaspach haben. Also dann! Los jetzt hier!

zwickau

In der Ferne lag der Chemnitzer FC beim SC Fortuna Köln nach einer Viertelstunde bereits mit 0:2 zurück. Gut für den FSV Zwickau. Mit einem Dreier wäre der Klassenerhalt bereits in greifbarer Nähe. Wäre schön für Euch, dachte ich mir und nahm einen Schluck aus der Teetasse. Aber die Punkte gehen an die Küste. Der Gedanke an den möglichen Aufstieg in die 2. Bundesliga ist einfach zu verlockend. Mein lieber Herr Gesangsverein! Was wäre das für eine zweite Liga?! Mal angenommen, Magdeburg, Rostock und der KSC würden aufsteigen und der HSV, der 1. FC Köln und sagen wir einfach mal ganz frech der SV Werder Bremen würden absteigen - das Teilnehmerfeld wäre einfach sensationell. Anstatt bei der U23 des SV Werder würden der 1. FCM und der FCH mit der riesigen Gefolgschaft bei der ersten Mannschaft im Weserstadion aufschlagen! Die Bilder der beiden letzten Auftritte gingen durch ganz Deutschland, und auch im Ausland wurde der jeweils gefüllte Oberrang im Weserstadion bestaunt. „Third league??!!“ Viele glaubten es kaum. Am Freitagabend mit über 4.500 Fans einzureiten - das war wahrlich eine echte Hausnummer. Um so ärgerlicher, dass aufgrund der ausgelassenen Chancen und des individuellen Patzers der F.C. Hansa an der Weser zwei wichtige Punkte liegen ließ.

FCH

Dann eben drei Punkte in Zwigge! Gespannt verfolgte ich den Ticker. Es gab weitere Chancen für Hansa, aber in der 20. Minuten kamen auch die Zwickauer gefährlich vor das Tor. Mit einem 0:0 ging es im Zwickauer Stadion vor 7.020 Zuschauern zum Pausentee, und auch in Karlsruhe fielen noch keine Tore. Gut so! Die zweite Halbzeit begann gerade, als ich in der Tür hinter mir (ungelogen!) ein „Dreh die Bomber auf Orange…“ hörte. Der Achtjährige schaute mal kurz vorbei und wollte den Spielstand wissen. Als er später in der Wanne saß, erklärte er: „Stell dir mal vor! 100:1. Hansa gegen Dynamo! Geht das?“ Theoretisch ja, doch dürfte die verfügbare Spielzeit kaum ausreichen, um so viele Treffer zu erzielen.

Hansa

„Es geht nun hin und her.“ war im Kicker-Ticker nach einer Stunde zu lesen. Es grummelte im Bauch. Ich ahnte nichts gutes, auch wenn wenig später „Großchance für Hansa!“ sowie „Und schon wieder die Rostocker!“ zu lesen war. Meine Güte, diese Chancenverwertung! Das konnte doch nur schief gehen. Und richtig, in der 72. Minute machte der Gastgeber prompt das 1:0! Schauen wir uns das doch einmal in der Mediathek des MDR an. Ach herrje, was für Möglichkeit von Benyamina in der 58. Minute. Allein vor FSV-Keeper Brinkies konnte er das Spielgerät nicht unter bringen. Und dann noch einmal! In der 67. Minute war die Rostocker Führung doch wirklich überfällig! Das Phrasenschwein durfte dann ordentlich gefüttert werden. Machste vorn die Dinger nicht rein, wirste hinten bitter bestraft!

Hansa

In der besagten 72. Minute wurde eine Zwickauer Ecke weit zum zweiten Pfosten hereingebracht, dort stand Antonitsch bereit und köpfte aus spitzem Winkel sehenswert ein. 1:0 für den FSV Zwickau. Ich ließ den Tee nun kalt werden. Mein Bauchgefühl sagte mir, das wird nix mehr! Ich brachte die Kinder ins Bett und schaute nach einer Viertelstunde - man weiß ja nie, einen Hoffnungsschimmer gibt es immer - noch einmal auf den Ticker. Es blieb beim 1:0 für Zwickau! Denen sei der Klassenerhalt gegönnt - schlimm genug, dass wohl Erfurt und Chemnitz den bitteren Weg nach unten antreten müssen -, doch, Mensch, das wäre für Hansa Rostock vor dem Spitzenspiel gegen Paderborn DIE Chance gewesen, aufzuschließen und weiter Druck von unten aufzubauen.

zwickau

Der Karlsruher SC konnte sein Heimspiel gegen Großaspach vor 11.700 Zuschauern mit 3:1 gewinnen und vorerst auf Rang drei vorrücken. Klar, noch ist für Rostock alles drin. Doch um im Rennen zu bleiben, muss das kommende Heimspiel gegen den SC Paderborn 07 ohne Wenn und Aber gewonnen werden. Würde dann am Dienstag, den 20. März, noch ein Dreier im Nachholspiel in Großaspach folgen, sähe die Welt wieder blau-weiß-rot aus. Wenn und würde - derzeit herrscht im Rostocker Fanlager nach dem zweiten Rückschlag in Folge allerdings erst einmal Enttäuschung vor…

Fotos: Aumi, Anika, René Z.

> zur turus-Fotostrecke: FSV Zwickau

> zur turus-Fotostrecke: F.C. Hansa Rostock

Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
1:0
Zuschauerzahl:
7.020
Gästefans
1500

Ligen

Inhalt über Liga
3. Liga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzerkommentare

13 Bewertungen

 
(9)
 
(1)
3 Sterne
 
(0)
 
(1)
 
(2)
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
4.1  (13)
Zeige alle Einträge Zeige die hilfreichsten
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Kommentare
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
4.0

@DD: Ich verstehe die Frage nicht ganz. Beim Spiel Hansa - Magdeburg war ich selber vor Ort, über die anderen Hansa-Spiele berichteten unsere anderen beiden Autorinnen. Bei den drei Spielen in Prag und Mlada Boleslav war ich auch ganz real im Stadion. Beim Spielen Seelow - Frankfurt (Oder) auch, beim Pokalspiel des BFC natürlich auch. Sooo viel mehr war dieses Jahr ja noch nicht. Ja, schade, dass ich nicht nach Zwickau fahren konnte, aber der Job bei der ITB ging nun mal vor, und die anderen beiden Autorinnen waren leider auch nicht vor Ort. Was blieb also anderes möglich?

Gruß Marco

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
1.0

Von irgendwoher Bilder holen is ni das das Problem. Kommen auch mal wieder Texte zu Spielen, bei denen du wirklich warst?

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Bitte wieder ab ins Stadion

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0

Beim nächsten Mal (wenn es das gibt) bitte wieder ins Stadion! :-P

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
1.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Alle Kommentare ansehen