MB 21 März 2017

Kommentare und Bewertungen:

92 Bewertungen

 
(62)
 
(11)
 
(2)
 
(2)
 
(15)
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
4.1  (92)
Zurück zum Beitrag
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
92 Ergebnisse - zeige 1 - 5
« 1 2 3 4 5 6 ... »
Reihenfolge
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
Abschließender persönlicher Kommentar

Persönlicher Kommentar:

Um einiges noch einmal auf den Punkt zu bringen. Aufgrund des im Bericht verpackten Beiwerks betone ich hier noch einmal, worum es eigentlich ging!

Aufhänger sind nicht die abgezogenen Groundhopper oder etwaige andere Nebengeräusche. Richtig, solche Randerscheinungen gibt es beim Fußball wohl fast überall. Dass sich der Fokus genau auf diese Dinge richtete, hatte einen einzigen Grund: Der Verein und seine aktive Fanszene verhinderte mit aller Macht, dass turus.net / ich (Marco Bertram) über dieses Duell berichte.

Überpünktlich wurden wie immer die Akkreditierungsunterlagen hingeschickt. Erfahrungsgemäß gibt es in der Region Nordost inzwischen keine Probleme mehr. Das Magazin und seine Autoren haben sich seit Jahren etabliert. Karsten und ich üben diese Tätigkeit auch hauptberuflich aus. Nicht zu vergessen auch parallel in den anderen thematischen Bereichen von Radsport bis Zeitgeschehen und Reise.
Vom FSV Zwickau kam per Mail eine Absage. Es gab wohl eine Empfehlung von Seiten des DFB für dieses hochbrisante Sicherheitsspiel. Auch nach einem Telefonat blieb es bei der Absage. Sehr ärgerlich, aber mit einer Absage muss immer gerechnet werden.
Plan B: Trotzdem hinfahren, auf großartige Bilder verzichten, einen ausführlichen Bericht über das Spiel verfassen. Es dürfte bekannt sein, dass der F.C. Hansa Rostock bei uns thematisch besonders stark vertreten ist. Nicht ohne Grund verfasste ich auch die "F.C. Hansa Rostock Fußballfibel". Das heißt jedoch nicht, dass bei solch einem Spiel nur Hansa im Fokus ist. Wie gewohnt wird über das Geschehen auf den Rängen und auf dem Rasen berichtet.

Erstmalig in der Geschichte von turus.net wurde uns / in diesem Fall mir ganz gezielt trotz Einkauf einer Karte der Zutritt verwehrt. Nicht durch Zufall, weil man dachte, ich sei Hopper. Gezielt, mit Namen. Mit der Begründung turus.net sei nicht erwünscht. Nicht der Fakt, dass ich Hansa recht nahe stehe, war hierbei ausschlaggebend. Dass es jedoch ein Hansa-Spiel betraf, macht es für mich noch gravierender. Beruflich. In Hinblick auf mein Archiv, in Hinblick auf kommende Bücher.

Dieser Fakt, dass der Zutritt verwehr wurde, ist unfassbar. Auch nach zwei Tagen kann man nur den Kopf schütteln. Im Vorfeld hatte ich mich sogar bei Zwickau angekündigt, wie es bei Red Kaos erwünscht ist, wenn man sich als Fremder auf den Rängen herumtreibt. Nun kann man sagen, schön blöd, erkannt und abgefangen hätte man mich sowieso. Das ist wohl Tatsache.

Dass ich den Abend im Auto verbringen durfte. Zwar eine harte Nummer, aber natürlich nahm ich es auch mit Humor. Ja, ich hätte auch in die Innenstadt fahren können, mich in eine Bar setzen. Wäre ich dort einem nicht wohlgesonnen Späher über den Weg gelaufen, hätte es auch blöd enden können. Auch dann hätten wiederum viele betont: Selber Schuld bei solch einem Spiel. Und das gegen Hansa Rostock. Es blieb also keine andere Wahl. Ich machte den kompletten Rückzieher, wartete im Auto auf meinen Kumpel, und dann wurde die Stadt verlassen.

In der Zeit im Auto und im Nachfeld erhielt ich einige persönliche Erfahrungsberichte aus dem Stadion. Diese flossen zum Teil mit ein. Ein paar richtig harte Nummern ließ ich sogar draußen, um die Wogen nicht noch höher schlagen zu lassen.

In Anbetracht dessen, dass ich in der Vergangenheit sogar zweimal für den FSV Zwickau (in Babelsberg und beim Berliner AK 07) die Lanze brach und mich für diesen Verein einsetzte, machte es aus meiner Sicht noch unfassbarer. Für mich wird es keine Berichte über den FSV Zwickau mehr geben. Nach all dem Theater der letzten Jahre ist nun Schluss. Verein und Fanszene wollen keine Bilder und Berichte? Bitte schön. Falls Verein oder Fanszene in naher Zukunft mal ungerecht von Verband und Behörden behandelt werden - thematisch können dies andere bearbeiten. Für mich ist das Thema FSV Zwickau ganz klar durch. Damit will ich auch das Thema schließen und mich ab nun den aktuell anstehenden Themen / Spielen widmen. Und ja, unter dem Strich bin ich sogar froh, dass mich nicht irgendein Tp noch am Auto zusammengelegt hat. In der heutigen Zeit muss man sogar mit solchen Dingen rechnen - und das nicht nur beim Fußball!

Mit besten Grüßen
Marco Bertram

- turus.net -

MB
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 38 8
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0

An meinen Namensvetter Marco:

Besserwessi? :-) Dann hast du den Text nicht gelesen, denn ansonsten wüsstest du, dass von meiner Jugend in Ost-Berlin die Rede war.
Und apropos, ja, ich war sogar beim Spiel Dortmund vs. RB Leipzig, der Bericht dazu ging hier im Magazin online.
Zu Polen und Russland: Ja, die Struktur / Anordnung der Wohnblocks erinnert teilweise an die Siedlungen in Osteuropa. Ich wüsste jetzt auch nicht, was daran so schlimm ist. Ich habe eine polnische Frau, verbringe ein Viertel des Jahres in Polen und bereiste auch mehrfach Russland. Von Vladivostok bis Irkutsk. Von Omsk bis Moskau. Diesbezüglich weiß ich, was ich schreibe. Und wenn der Blick auf die Lichter der Stadt mich an Rio erinnerte, heißt das ja auch nicht, dass das bei jedem so sein muss. Es sind dann halt spezielle Momente, an die man im Augenblick XY denken muss...
Und was das Abziehen von Leuten / Hoppern (Einfordern von Geld) betrifft - ja, das war eine Zeitlang beim polnischen Fußball durchaus Alltag.

Beste Grüße
Marco

MB
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 26 4
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
3.0
naja

Sorry, aber Tapeten sind fürs Stadion und nicht für Facebook oder den internetpenis. Dieses ganze Gepose nervt nur noch. 400 Videos auf youtube wie toll man in irgend einer Halle was vorbereitet hat. Es geht nur noch darum sich selbst zu feiern was für eine krasse Truppe man doch ist. Da sind mir die Jungs aus Z um einiges lieber die glänzen entsprechend ihren Möglichkeiten im Block und nicht im Internet.

K
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 27 7
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
4.0
Ende

Auch ich würde gerne nochmal meinen Senf dazugeben:
Grunsätzlich kann es natürlich immer vorkommen, dass es mal paar "Drucksituationen" zwischen ansässiger Szene und Hoppern gibt. Ist vielerorts so. Bezugnehmend von den Abschlusskommentar von Marco Bertram kann ich allerdings verstehen, dass turus die Entscheidung trifft den FSV außen vorzulassen. Wenn sich so ein Theater abspielt, nachdem man Lesungen im Fanprojekt hielt und teilweise selbst bis in die Mainstream- Medien als Schreiber gehört/gelesen wird und dabei gute und selten vernommene Worte über Fans, Verein und Aktionen liest, dann muss man die Aktion schon hinterfragen und seine Konsequenzen ziehen.
Es wundert mich, dass gerade Zwickau und vor allem Dynamo hier zum großen Schlag ausholen, wo doch über turus eine alternative Ansicht über den Fußball gebracht wird. Da geht dann nicht um "Pyrorandale" und "Spiel der Schande", sondern um fantechnische Elemente. Und die Art und Weise wie die Geschichte umschrieben wird, ist Autorenfreiheit.
Mich würde übrigens schon noch interessieren was diesen harten Nummern waren. Das gehört zur Story mit dazu.

M
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 19 2
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
Danke

Somit kann ich mir und meinen Sohn ein unsportliches Erlebnis ersparen.
Schade, als alter Ossi und Unterstützer von Underdogs, kann ich so was nicht tolerieren. Tiefstes Sachsen halt.....

R
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 22 9
92 Ergebnisse - zeige 1 - 5
« 1 2 3 4 5 6 ... »