MB 24 November 2016

Benutzer-Bewertungen

7 Bewertungen mit 5 Sternen
7 Bewertungen
 
100%
4 Sterne
 
0%
3 Sterne
 
0%
2 Sterne
 
0%
1 Stern
 
0%
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0(7)
Zurück zum Beitrag
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
7 Ergebnisse - zeige 1 - 5
1 2
Reihenfolge
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0

Hüpf-Verbot. Wort des Jahres?

-> http://meyview.com/huepf-verbot-wort-des-jahres/

| MeyView.com | 25.11.2016 |

& :-) -Gruß

O
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0

Die dämmlichste Begründung die ich je von einem Ingenieurbüro gehört habe: "Vor 10 Jahren wurde noch nicht gehüpft" Wahrscheinlich waren die bei der rythmischen Sportgymnastk. Abreißen/Neubau auf Kosten des Ingenieurbüros. Grüsse aus DD

J
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0

Update 25.11.2016, 14:30 Uhr:

Es werden nun doch Zuschauer zugelassen sein. Weshalb diese Lösung nicht von Beginn an angestrebt wurde, bleibt ungeklärt. Fakt ist, dass das rhythmische Wippen zu unterlassen sei. Hüpfen und Springen beim Torjubel sind erlaubt, doch die zuletzt erreichte Dimension des Wippens stelle eine Gefahr dar. Es müsse nun Verhaltensänderungen geben. Es wird ein Maßnahmenkatalog geben. Bei Nichteinhalten der neuen Verhaltensregeln werden die Fans zur Rechenschaft gezogen. Im Ernstfall droht ein Spielabbruch. Fakt ist nun, dass die Stimmung in Magdeburg nie mehr so ausgelassen sein wird wie in der Saison 2015/16.

MB
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0

Ich schätze den Blickwinkel, den du auf den Ostfußball hast sehr. In dem Fall finde ich aber mehr als schade, dass Du dich an den Magdeburg/Halle/Hannes-Spekulationen beteiligst. Du schreibst selber, wie existenzbedrohend das Ganze für den FCM werden kann. Und wenn die Stadt dem Verein diesen lächerlichen Lappen von Bescheid hinrotzt, wonach das ganze (!) Stadion amtlich gesperrt ist - es sei denn der Club (ein e.V.!) übernimmt die Verantwortung - liegen die Gründe erst einmal auf der Hand. Da kann man zu Kallnik stehen, wie man will: Das ist doch eine Nummer zu groß.

In der Summe bin ich aber komplett bei dir: Die ganze Sache ist unfassbar!

M
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0

Bei Stadioneröffnung wird man Schampus getrunken haben, sich gefeiert haben, sich auf die Schulter geklopft haben. Man hatte Millionen Euro Landesmittel verpulvert. Hübsch was hingezimmert. Halle speiste man mit einer Mini-Hütte ab. Und nun bröckelt die Fassade, die eh schon bescheiden aussieht. Kann gut sein, dass die "Arena" abreißbereit ist. Weg das Ding. Dann wäre es das mit dem Profifußball in Magdeburg. Die einst Verantwortlichen sind eh über alle Berge...

MK
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 1
7 Ergebnisse - zeige 1 - 5
1 2