Waldhof Mannheim vs. Kickers Offenbach: Viel Rauch, wenig Probleme, keine Tore

 
4.8 (4)
MB 20 April 2015

OFCHochspannung in der Quadrate-Stadt. Nachdem sich Ende der 90er Jahre der SV Waldhof Waldhof Mannheim und der Offenbacher Fußball Club Kickers mehrmals in der Regionalliga Süd und der 2. Bundesliga begegnet waren - immer wieder kam es zwischen den Fans zu heftigen Auseinandersetzungen -, gab es zwischen 2000 und 2013 keine Duelle. Erst in der neu strukturierten Regionalliga Südwest trafen die Rivalen in der Saison 2013/14 wieder erstmals aufeinander. Der SV Waldhof konnte beide Begegnungen mit 1:0 vor jeweils rund 10.000 Zuschauern für sich entscheiden. Das Hinspiel der laufenden Saison konnte indes Offenbach vor 9.529 Fußballfreunden mit 1:0 gewinnen. Der Treffer des Tages fiel am 19. Oktober 2014 bereits in der fünften Spielminute. Nun also am gestrigen Sonntag das Aufeinandertreffen im Mannheimer Carl-Benz-Stadion. Während sich der OFC im Aufstiegsrennen befindet, sind die Waldhöfer im Mittelfeld zu finden.

OFCDie aktive Szene des OFC reiste die rund 85 Kilometer mit einem Sonderzug nach Mannheim. In Offenbach los ging´s um 10:39 Uhr, rund eine Stunde später traf der Zug auf Gleis 1 des Mannheimer Hauptbahnhofs ein, wo bereits ein riesiges Polizeiaufgebot auf die komplett in Rot gekleideten Gästefans wartete. Eine Straßenecke weiter wurde eine Absperrung errichtet, damit sich dort sämtliche Offenbacher Fans sammeln können. Über dem Ganzen kreisten permanent zwei Polizeihelikopter. In Kombination mit dem strahlenden Sonnenschein und den hübsch blühenden Straßenbäumen wirkte der Aufmarsch der polizeilichen Einsatzkräften samt Hundestaffel durchaus skurril. 

MannheimKurz nach Start des rund 3 Kilometer langen Marsches zum Carl-Benz-Stadion tauchte eine kleine Gruppe Waldhof-Fans auf, die jedoch augenblicklich von der Polizei eingekesselt wurde. Mit einem großen roten Offenbach-Banner an der Spitze ging es schließlich auf geräumigen Straßen voran. Ab und an wurde ein Böller gezündet, zu Zwischenfällen kam es indes nicht. Brenzliger wurde es am Stadion, wo der OFC-Marsch links in Richtung Gästeblock abbiegen musste. Geradezu würde es zum Bereich der Heimfans gehen. Dort stand bereits ein größere Gruppe Waldhof-Fans, die von den anmarschierenden Gästefans mit Böllern beworfen wurden. Zu Beginn befanden sich in der freien Zone zwischen Waldhof- und OFC-Anhang noch einige Fotografen. Diese wurden dann jedoch, als weitere Gegenstände durch die Luft segelten, hinter einen Busch abgedrängt.

MannheimWährend im Stadion auf der Heimseite die Vorbereitungen für die große Choreo bereits im vollen Gange war, blieb der Gästeblock noch weitgehend leer. Erst 20 Minuten vor Spielbeginn stürmte der Offenbacher Anhang in den Block und hing ihre großen Zaunfahnen und Banner auf. Das mit Spannung erwartete Spiel konnte beginnen. Kurz vor Anpfiff wurde der komplette Heimblock mit schwarz-blauem Stoff bedeckt. Am Zaun war ein Spielfeld zu sehen, auf dem der SV Waldhof den Sieg gegen den verhassten Rivalen feierte. Inmitten des schwarz-blauen Stoffs erhob sich ein Mannheimer mit Trikot und Schal um den Hals. Die Faust nach oben gestreckt. Nach dem Herunterziehen der Bahnen gab es einen Konfettiregen und etwas gräulichen und blauen Rauch.

JägerNachdem sämtliche Elemente eingerollt waren, prangte unübersehbar mit am Zaun eine große Eintracht-Fahne. Zu einem späteren Zeitpunkte präsentierten die Mannheimer noch Spruchbänder mit der Aufschrift „Lieber den Fuß auf´m Gas, statt mit uns den Spaß!“ sowie „Donnerstag wie heute. Waldhof Jäger - Offenbach Beute“. Im Stehblock des Gästebereichs (rund 2.500 OFC-Fans waren vor Ort) wurde eine schlichte rot-weiße Blockfahne hochgezogen. Was folgte, dürfte klar sein. Der Einsatz einer größeren Portion Pyrotechnik, bei dem es mächtig brannte und qualmte. Und was die Freundschaft zwischen Mannheim und Eintracht Frankfurt betrifft, war im Gästeblock ein lautes „Schwulenliebe ist okay, Waldhof und die SGE!“ zu vernehmen.

OFCVor der Kulisse von insgesamt 6.811 Zuschauern - aufgrund der eher durchwachsenen Saisonleistung des SV Waldhof kamen nicht so viele ins Stadion wie beim letzten Aufeinandertreffen - wurde um 14 Uhr die Partie angepfiffen. Keine Frage, Hitze war im Spiel. Der Einsatz stimmte und Kampf und Körpereinsatz bestimmten das Geschehen auf dem grünen Rasen. Während über dem Stadion ein Storch seine Kreise drehte, gab es unten mitunter derb auf die Socken. Torchancen blieben jedoch Mangelware. In der 12. Minute hatte Klaus Gjasula nach einer Ecke die Möglichkeit mit dem Kopf das 1:0 für die Offenbacher zu erzielen, doch der Ball streifte knapp über das Gehäuse. Nach knapp einer halben Stunde kam Waldhof in Form eines Freistoßes zu einer guten Chance, doch auch hier wollte das Spielgerät nicht den Weg in die Maschen finden. Auch im zweiten Spielabschnitt der gleiche Anblick: Viel Kampf, aber keine Treffer. Folgerichtig blieb es am Ende beim torlosen Remis.

OFCKickers Offenbach ist bereits seit 28 Spielen ungeschlagen. Und das aus Mannheim mitgebrachte Pünktchen erwies sich am Ende sogar als echter Zugewinn. Der Grund: Der 1. FC Saarbrücken verlor zu Hause 1:2 gegen Eintracht Trier und Verfolger SV 07 Elversberg kam gegen den FC 08 Homburg nicht über ein 0:0 hinaus. Am kommenden Wochenende kommt es in Offenbach zum Gipfeltreffen zwischen dem OFC und dem 1. FC Saarbrücken. Die Zeichen stehen auf Aufstiegsrunde. Gegner könnten in dieser der 1. FC Magdeburg / FSV Zwickau oder die Kickers aus Würzberg sein.

Fotos: Arne Amberg

> zur turus-Fotostrecke: SV Waldhof Mannheim

> zur turus-Fotostrecke: Kickers Offenbach

Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro oder 5 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Danke

Übrigens: Wir bieten mit turusPlus ab sofort eine besondere Supportmöglichkeit unseres Magazins (ab 1,25 Euro im Monat) an, bei der Du keine Werbung mehr auf turus.net siehst.mehr Infos
Spielergebnis:
0:0
Zuschauerzahl:
6.811
Gästefans
2500

Ligen

Inhalt über Liga
Regionalliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

4 Bewertungen
Kommentar & Artikelbewertung:
 
4.8(4)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0

Der Kick der Kickers naht. OFC gegen Würzburg. Würde genehm sein. Ich freue mich drauf! Saarbrücken Atzen dürfen gern nach Sachsen fahren.

G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
4.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0