SV Babelsberg 03 vs. FC Energie Cottbus: Festival der Pyro, Materialien und Tapeten

Hot
SK 16 April 2015
SV Babelsberg 03 vs. FC Energie Cottbus: Festival der Pyro, Materialien und Tapeten

CBNach 27 Jahren war es endlich soweit. Der Energie Cottbus und der SV Babelsberg 03 spielten in einem Pflichtspiel gegeneinander. In der Saison 1987/88 traf zuletzt in der DDR-Liga die damalige BSG Motor Babelsberg auf die BSG Energie Cottbus. Im Karl-Liebknecht-Stadion gab es damals ein 1:1 vor fast 4.000 Zuschauer, in Cottbus ein klares 3:0 für den FC Energie. Doppelter Torschütze war die Cottbuser Stürmer-Ikone Detlef Irrgang. Am Ende der Saison stiegen die Cottbuser in die Oberliga auf.

03Nun traf man vor 5.251 Zuschauern (zirka 1.000 Cottbuser) im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion im Rahmen des Pokal-Halbfinales aufeinander. Die Polizei war mit rund 200 bis 300 Beamten im Kiez unterwegs und versäumte wie bereits beim Gastspiel des BFC Dynamo vor wenigen Wochen eine konsequente Fantrennung. Bereits anreisende Berliner Babelsberg-Fans bekamen Probleme mit Cottbusern und mussten unter Druck und Flaschenwurf einen S-Bahn-Zug verlassen. Am Rathaus Babelsberg, bzw. der Rudolf-Breitscheid-Straße kam es zu Auseinandersetzungen, hier mussten indes einige Cottbuser Anhänger die Beine in die Hand nehmen. Auch direkt am Stadion konnte eine Gruppe von etwa 30 Cottbusern einige Babelsberger Fans angreifen. Diese wehrten sich, bis die Polizeikräfte einschritten. Festnahmen und größere Verletzungen waren nicht zu sehen.

Die Freunde

CBIm Stadion begann das Spiel leicht verzögert. Der Grund: schwarzer Rauch im Pulk der Cottbuser und eine Papptafel-Choreo samt Bengalos auf Seiten der Babelsberger. Der Cottbus-Block verteilte sich in zwei Bereiche. Ultima Raka mit Standort Richtung Tribüne. Zudem Inferno sowie Freunde aus Stuttgart und Frankfurt/Oder. Während UR sich auf durchgehenden Support konzentrierte, fand sich am Pufferblock eher die Pöbelfraktion ein. Babelsberg wurde unterstützt von verschiedenen Fanszenen, darunter Düsseldorf, Goslar, St.Pauli und TeBe. Die Nordkurve befand sich am gestrigen Abend in einer ungewohnt guten Verfassung.

Die Tapeten und das gezogene Material

03Auf Seiten des FC Energie Cottbus wurde zu Beginn des Spiels eine Tapete von WK13 gegen das Babelsberger Filmstadtinferno gezeigt. Diese reagierten mit Tapeten gegen Collectivo Bianco Rosso und Inferno Cottbus. Eine Tapete in der Nordkurve zeigte einen sorbischen Satz, der übersetzt heißen soll „Wer das lesen kann ist doof“. Weitere Babelsberger Tapeten richteten sich gegen „Politik-Hopper“ und die Verschärfung der Asylgesetzgebung. Letzteres quittierten Teile des Cotttbuser Anhangs mit „Asylanten“-Rufe.

CBKlare Hinweise zu rechten Aktivitäten im Gästeanhang gaben Hitlergrüße, Kleidung mit dem Aufdruck Landser und ein Banner mit der Aufschrift „ZCKN, ZGNR & JDN“. Auch gezogenes Material, welches Cottbus präsentierte, war durchweg politisch. Eine Regenbogenfahne, eine Fahne mit der Aufschrift „Kein Mensch ist illegal“, sowie ein Beutel. Auch auf Babelsberger Seite wurde ein Kleidungsstück präsentiert. Dabei soll es sich um einen Kapuzenpulli der CBR handeln.

Pyromanie

Zu Beginn des Spiels musste der Stadionsprecher bereits beide Seiten ermahnen. Noch in der Pause knallten Böller und es rauchte und brannte wieder in den Blöcken. Die Folge waren Festnahmen im Rücken der Nordkurve. Aus Protest nahm nun die gesamte Nordkurve ihre Banner ab. Einzig ein „FCK CPS“-Beutel blieb übrig.

PyroNach zehn Minuten musste wegen dem Austausch von Pyrotechnik und Lagerfeuerromantik das Spiel unterbrochen werden. Während sich der rechte Teil der Anhängerschaft von Cottbus auf den Gegner einschoss, skandierten Ultima Raka „Fußball“-Schlachtrufe. Abseits davon wurde eine Übertragung des RBB massiv durch die Gruppe „Sportlich Elegant“ gestört. Wortgefechte und „Scheiß RBB“-Rufe verhinderten eine Übertragung vor ihren Sitzplätzen. Ultima Raka stimmte in die Ablehnungsrufe gegen den RBB mit ein. Aus Sicherheitsgründen marschierte die Polizei vor den Gästeblock und Teile der Tribüne auf. Gleichzeitig packte auch Cottbus sämtliche Banner ein.

03In der 90. Minute erzielte Cottbus trotz Drangphase von Babelsberg das 0:2. Kein Platzsturm und auch auf der Straße blieb es nach dem Spiel ruhig. Babelsberg verballerte noch ein wenig Rauch auf der Karl-Liebknecht-Straße und organisierte sich zu einem Fanmarsch.

Der FC Energie Cottbus trifft nun im Finale des Brandenburg-Pokal auf den FSV Union Fürstenwalde.

Text & Fotos: Sören Kohlhuber

> zur turus-Fotostrecke: SV Babelsberg 03

> zur turus-Fotostrecke: FC Energie Cottbus

Spielergebnis:
0:2
Zuschauerzahl:
5.251
Gästefans
1000

Ligen

Inhalt über Liga
Landespokal
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

6 Bewertungen
 
83%
4 Sterne
 
0%
3 Sterne
 
0%
2 Sterne
 
0%
 
17%
Kommentar & Artikelbewertung:
 
4.3(6)
View most helpful
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
B
War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
1.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 1
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 1
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 1
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 1