Stuttgarter Kickers vs. Arminia Bielefeld: Niederlage als Wermutstropfen bei Stadioneröffnung

Hot
 
4.5 (4)
MB 22 Februar 2015

Waldau14,6 Millionen Euro wurden in das Gazi-Stadion auf der Waldau investiert, um es wieder auf Schwung zu bringen und den Stuttgarter Kickers, der U23 des VfB Stuttgart und dem American Football Team Stuttgart Scorpions auch in Zukunft als wettkampftaugliche Spielstätte zu dienen. Bereits vor knapp 110 Jahren wurde dieses Stadion eingeweiht und schon damals ließen die Stuttgarter Kickers dort den Ball rollen. So trennten sich am 18. Juni 1905 beim Eröffnungsspiel die Stuttgarter Kickers und Phönix Karlsruhe mit 3:3. Zum einen ist das Waldau-Stadion eines der höchst gelegensten Stadien Deutschlands (rund 500 Meter über dem Meeresspiegel), zum anderen dient kein anderes deutsches Stadion so lange einem Verein fast kontinuierlich als Heimspielstätte. Fast nonstop seit 1905 laufen die Stuttgarter Kickers dort auf. Ausnahmen bildeten die sportlichen Ausflüge in die 1. Bundesliga (1988/89 und 1991/92 im Neckarstadion) sowie die Phasen während der Umbaumaßnahmen, wie zuletzt seit Mai 2014.

WaldauSo wurde die 1976 errichtete Haupttribüne im vergangenen Jahr abgerissen, ein drittligatauglicher Neubau mit 2.270 Plätzen wurde errichtet. Aufgrund der Höhenlage wurde zudem eine Rasenheizung installiert, um auch im Winterhalbjahr problemlos Heimspiele austragen zu können. Am vergangenen Freitag übergab die Sportbürgermeisterin Susanne Eisenmann feierlich die Schlüssel des modernisierten Gazi-Stadions auf der Waldau. Es war angerichtet. Und dass die in der 2. Bundesliga obligatorische Rasenheizung bereits verlegt wurde, könnte sich noch als praktisch und vorausschauend erweisen. Der Grund: Die Stuttgarter Kickers spielen derzeit in der 3. Liga prima mit und schnuppern sogar an den oberen drei Plätzen. Eine Niederlage? Die liegt weit zurück! Vor dem Spitzenspiel gegen Arminia Bielefeld wurden vier Siege und ein Remis eingefahren. Nun am Samstag gegen die Jungs von der Alm ein Sieg und Rang drei würde winken. 

KickersSo fanden sich 8.250 Zuschauer im frisch umgebauten Stadion ein, unter ihnen ein recht ordentlicher Gästemob aus Westfalen. Schmucker Anblick beim Einlaufen der beiden Mannschaften. „In die Heimat kehrn wir wieder - dieselbe Luft, dieselben Lieder“ war weiß auf blau zu lesen. Dazu eine Zettel-Choreographie und hunderte in den Himmel steigende Ballons. Nur zu klar, dass das Team der Kickers an solch einem emotionalen Tag den Fans ordentlich was zurückgeben wollten. Mit Schwung gingen die ganz in Blau gekleideten Kickers in die Partie und kamen recht bald zu ersten Möglichkeiten. So kam bereits nach acht Minuten Manuel Fischer von schräg links gefährlich vor das Bielefelder Gehäuse, ihm wurde jedoch im letzten Moment der Ball von den Füßen weggegrätscht. Auf der Gegenseite versuchten es die Arminen nach 18 Minuten mit einem Fernschuss, der vom Kickers-Keepers mit etwas Mühe zur Ecke geklärt werden konnte. Nur einen Augenblick später prüfte Manuel Junglas nochmals den Stuttgarter Torwart.

BielefeldNach dem Schwung der Anfangsviertelstunde taten sich die Gastgeber schwer gegen die kompakt stehenden Westfalen, die nicht ohne Grund vom Platz an der Sonne grüßen. Kurz vor dem Pausentee hätte jedoch Fabian Baumgärtel die Führung erzielen können. Über die linke Seite kommend entwischte er der Abwehr und konnte allein vor Arminia-Keeper Schwolow abschließen. Dieser konnte den Schuss jedoch mit dem linken Fuß in Handball-Manier parieren. In der nachfolgenden Ecke gab es noch Gewusel, doch letztendlich ging es nach den ersten 45 Minuten torlos in die Kabinen. 

KickersAufregung in der 53. Minute. Gleich zwei Kickers-Spieler fielen im gegnerischen Strafraum um, doch in beiden Fällen war kein erhoffter Pfiff des Schiedsrichters zu hören. Weiter ging´s! Nach gut einer Stunde fiel schließlich das erste Tor im modernisierten Stadion. Allerdings war es der Tabellenführer, der einlochen konnte. Nach hübscher langer Hereingabe von rechts war Tom Schütz zur Stelle, der ungehindert am zweiten Pfosten mit dem Kopf einlochen konnte. In der munteren Partie hätte Bielefeld kurze Zeit später fast nachlegen können, auf der anderen Seite ging ein Freistoß von Baumgärtel knapp am Gehäuse vorbei. Stuttgart drückte und drängte nun zum Ausgleich und kam zu weiteren Möglichkeiten. Den Sack zu machen konnte die Arminia zehn Minuten vor Abpfiff. Nach einer Ecke konnte der Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone herausgeköpft werden, Florian Dick war zur Stelle und brachte das Spielgerät aus rund 18 Metern links unten im Gehäuse unter. 2:0 für den DSC Arminia. Hier würde nichts mehr anbrennen, die drei Punkte waren in trockenen Tüchern. 

KickersWährend die Bielefelder die Tabellenführung festigen konnten, rutschten die Kickers auf Rang sieben ab. Allerdings ist weiterhin alles im Lot, der Abstand zu Platz drei, der derzeit vom MSV Duisburg belegt wird, beträgt drei Punkte. Am kommenden Samstag sind die Kickers im Kölner Südstadion beim SC Fortuna zu Gast, Arminia Bielefeld empfängt daheim die SpVgg Unterhaching. Der erste Dreier im neuen alten Gazi-Stadion auf der Waldau könnte am 07. März gegen Duisburg eingefahren werden. 

Fotos: Arne Amberg

> zur turus-Fotostrecke: Stuttgarter Kickers

> zur turus-Fotostrecke: Arminia Bielefeld

Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro oder 5 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Danke

Übrigens: Wir bieten mit turusPlus ab sofort eine besondere Supportmöglichkeit unseres Magazins (ab 1,25 Euro im Monat) an, bei der Du keine Werbung mehr auf turus.net siehst.mehr Infos
Spielergebnis:
0:2
Zuschauerzahl:
8.250

Ligen

Inhalt über Liga
3. Liga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

4 Bewertungen

Kommentar & Artikelbewertung: 
 
4.5  (4)
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
3.0

Das obere Bild mit der Choreo stellt nicht die Haupttribüne, sondern die Gegengerade dar...

F
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
B
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 0