FC Luzern vs. Grasshopper Club Zürich: Der GCZ bleibt oben dran

C 04 Februar 2014
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
luzern

GCZRückrundenauftakt in der Schweizer Raiffeisen Super League: Die interessante Tabellenkonstellation in der mit zehn Teams sehr überschaubaren ersten Schweizer Liga sorgte im Vorfeld der Partie zwischen dem FC Luzern und den Grashoppers aus Zürich für ein interessantes Topspiel. Der FCL ging mit nur einem Punkt Rückstand auf den aktuellen Tabellenführer FC Basel (33 Punkte) in die Winterpause und sorgte somit für eine kleine Überraschung in der Schweiz. Da die Verfolger Young Boys Bern (31 Punkte) und GC Zürich (30 Punkte) ebenfalls im Nacken sitzen, kann es in der Rückrunde also noch durchaus spannend werden.

LuzernDie Spielstätte swissporarena, seit 2011 an selber Stelle des alten Stadions Allmend erbaut, macht von außen passend zum ansässigen Messegelände einen eher unspektakulären Eindruck. Interessant, dass die alte Heimtribüne noch hinter der jetzigen erhalten blieb und nicht ebenfalls dem Erdboden gleich gemacht wurde. Das 17.000 Plätze umfassende Stadion war am heutigen Tag etwa zu zwei Drittel gefüllt, wobei die Heim- und Gästekurve fast komplett ausgelastet waren. Die Fanszene aus dem nur knapp 50 Kilometer entfernten Zürich zeigte zu Beginn der Partie eine nette Choreo aus Folienschals in Vereinsfarben und einem „GC Zürich“-Transparent in goldener Schrift. Während jene Gäste fast über die gesamte Spielzeit einen ordentlichen Support an den Tag legten, war die Heimkurve des FCL leider nur anfangs von der gegenüberliegenden Hintertortribüne aus wahrzunehmen.
 
LuzernBegründet werden kann dieser eher schwache Support mit der miesen Leistung der Luzern-Elf auf dem Rasen. Mit fatalen Ballverlusten, ohne Ordnung und einem schwachen Torhüter der Gastgeber ging der GCZ bereits nach 13 Minuten durch Gashi und Lang mit 2:0 in Führung. Natürlich sorgte dieser Spielverlauf für ordentliche Feierlaune im mit knapp 800 Zuschauern gefüllten Gästesektor, so dass der Grasshopper Club auf den Rängen ebenfalls das Sagen hatte.
 
Der geschockte FC Luzern kam auch in Folge der Partie kaum aus der eigenen Hälfte heraus, wurde ständig von den starken Zürchern zu Fehlern gezwungen. Im Laufe des Spiels erhöhten die Gäste durch Salatic auf 3:0 (74. Minute), der alte zwei-Tore-Vorsprung wurde jedoch durch den Kapitän Renggli in der 77. Minute zum 1:3-Endstand wieder hergestellt.

Ebenfalls mit 3:1 auswärts gewinnen konnte der Tabellenführer FC Basel. Beim FC Lausanne-Sport gingen die Gäste vor 4.900 Zuschauern im Olympique de la Pontaise Dank eines Eigentores von Miha Mevlja mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich von Pascal Feindouno in der 51. Minute stellten Fabian Frei (68. Minute) und Philipp Degen (90. Minute) den Sieg sicher. In vorletzter Minute erzielte beim Duell BSC Young Boys gegen FC Thun im Berner Stade de Suisse den 2:1-Siegtreffer der argentinische Spieler Gonzalo Zarate. Zuvor hatte Florent Hadergjonaj in der 54. Minute das 1:0 erzielt, die Gäste aus Thun konnten nur zwei Minuten später Dank des Treffers von Thomas Reinmann ausgleichen. Am kommenden Wochenende kommt es zum mit Spannung erwarteten Spitzenspiel zwischen dem FC Basel und den Young Boys. Die Grasshoppers treten indes daheim gegen den FC Aarau an.
 
Text: Marcel Bär
Fotos: Claude Rapp

> zur turus-Fotostrecke: Fußball in der Schweiz

Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
1:3
Zuschauerzahl:
10.591
Gästefans
800
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare