SSC Neapel vs. Borussia Dortmund: Erstmaliges Aufeinandertreffen im Europapokal

MB 18 September 2013
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
SSC napoli

NapoliMag sein, dass sich die 1926 ins Leben gerufene Societa Sportiva Calcio Napoli und der Ballspielverein Borussia 09 Dortmund irgendwann bereits einmal im Rahmen eines Testspiels begegnet waren, bei einem Europapokal-Duell ist dies indes noch nie geschehen. Premiere also am heutigen Abend im Stadio San Paolo. Und das vor vollen Rängen, über 60.000 Zuschauer werden von den Rängen aus ihre Teams auf dem Rasen nach vorne peitschen, wenn der italienische Tabellenführer auf den Bundesliga-Spitzenreiter trifft. Sowohl der SSC Neapel als auch der BVB 09 haben in der Serie A bzw. der Bundesliga eine weiße Weste.

Napoli hatte sich am ersten Spieltag sogleich mit einem 3:0-Sieg gegen Bologna FC vor rund 50.000 Zuschauern an die Tabellenspitze gesetzt. Zwei Treffer erzielte der slowakische Spieler mit der auffälligen Frisur: Marek Hamsík, der bereits seit Juli 2007 für die Hellblauen spielt und noch bis Juni 2018 einen Vertrag hat. Nachgelegt wurde mit einem 4:2-Sieg bei Chievo Verona. Wieder erzielte Marek Hamsík zwei Treffer und auch der Spanier José Callejón (zuvor bei Real Madrid unter Vertrag), der ebenfalls bereits gegen Bologna einnetzen konnte, steuerte ein Tor bei. Die Sache rund im Stadion Marc Antonio Bentegodi konnte der französische Argentinier (in Brest geboren) Gonzalo Gerardo Higuain mit seinem abschließenden Treffer zum 4:2 machen.

Ebenfalls nichts anbrennen ließ der SSC Neapel am dritten Spieltag gegen Atalanta Bergamo. 36.000 Zuschauer bekamen einen 2:0-Sieg zu sehen, bei dem die beiden Treffer in den letzten 20 Minuten fielen. Torschützen waren wieder zwei alte Bekannte: José Callejón und Gonzalo Gerardo Higuain. Noch keinen Treffer bisher beisteuern konnte bisher ein anderer alter Bekannter: Der im mazedonischen Strumica geborene Goran Pandev, der bisher in 291 Serie A Partien 66 Tore im Trikot von Ancona, Lazio Rom und Inter Mailand schießen konnte. In der UEFA Champions League traf er bisher fünfmal ins Schwarze.

Keine Frage, was SSC-Trainer Rafael Benítez (zuvor unter anderen bei Chelsea, Inter, Liverpool und Valencia an der Linie) so alles ins Rennen schicken kann, ist allererste Sahne. Auf den deutschen Vizemeister und Vize-Champions-League-Sieger wartet am heutigen Mittwochabend mit dem amtierenden italienischen Vizemeister ein echter Brocken. Dass der Name SSC Neapel allerdings rein sportlich betrachtet aus dem Stehgreif nicht allzu mächtig wirkt, liegt allein an der Tatsache, dass der Club für einige Jahre von der europäischen Bildfläche verschwunden war. Und nicht nur das! Napoli stieg 1998 und dann nach dem zwischenzeitlichen Wiederaufstieg im Jahr 2001 nochmals in die Serie B ab.

Im August 2004 platzte die große Bombe. Aufgrund der mächtig angewachsenen Schulden erhielt der SSC Neapel keine Lizenz, meldete Konkurs an und stieg in die Klasse C (dritte Spielklasse) ab. Als „Napoli Soccer“ tingelte der Verein durch die Serie C – und das mit einem Zuschauerdurchschnitt von über 37.000! Nachdem im Mai 2006 glücklicherweise wieder die Namensrechte zurückerworben werden konnten, gelang zeitgleich die Rückkehr in die Serie B. Im Folgejahr wurde der Durchmarsch in die Serie A vollbracht. Der Verein, bei dem einst der bis in die Gegenwart verehrte Maradona die Fußballschuhe geschnürte hatte, war 2007/08 wieder zurück am Start im italienischen Fußballoberhaus! Nach Rang neun folgten in den beiden Folgejahren die Plätze 12 und sechs in den Abschlusstabellen.

2010/11 war Napoli somit auch wieder zurück auf europäischer Bühne. In der Europa League konnte in der Gruppe K der zweite Platz hinter dem Liverpool FC gesichert werden. Denkbar knapp folgte gegen Villarreal (0:0 und 1:2) das Aus. Nach Rang drei in der Serie A konnte in der Folgesaison dann schließlich wieder in der Champions League angetreten werden. In der Gruppe A gab es ein Wiedersehen mit Villarreal, dieses Mal konnten sich die Italiener zweimal mit 2:0 durchsetzen. Hinter dem FC Bayern München konnte vor Manchester City und den besagten Spaniern der zweite Platz gesichert werden. Gegen den Chelsea FC folgten zwei große Schlachten. Am Ende konnte sich Chelsea nach einem 1:3 mit 4:1 nach Verlängerung durchsetzen.

BVB 092012/13 reichte es nach dem fünften Platz in der Serie A „nur“ zur Teilnahme in der Europa League. In der Gruppe F konnte sich wieder Rang zwei gesichert werden, der PSV Eindhoven und AIK Solna wurden hinter sich gelassen. Bitterböses jedoch im Sechszehntelfinale: Gegen den tschechischen Vertreter FC Viktoria Plzen folgte mit 0:3 und 0:2 sang- und klanglos das deprimierende Aus. Nach der besagten Vizemeisterschaft 2012/13 kann die Mannschaft des SSC Neapel allerdings in dieser Saison in der UEFA Champions League wieder alles besser machen. Aus Sicht der heißblütigen Napoli-Fans am Besten gleich heute Abend gegen die Truppe von Jürgen Klopp...

Fotos: Ricardo Lichtenfeld, turus.net-Archiv

> zur turus-Fotostrecke: Fußball in Italien

> zur turus-Fotostrecke: Borussia Dortmund

Inhalt über Klub(s):

Ligen

Inhalt über Liga
Europapokal
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare