Erst mit Gefühl, dann mit Gewalt - der BFC erobert Platz 1 zurück!

Erst mit Gefühl, dann mit Gewalt - der BFC erobert Platz 1 zurück!

 
4.0 (8)
R 27 November 2021

Es ist Freitagabend, liebe Leute. Während die Bauschlappen in die Ecke des Flures geschossen werden und im Fernsehen der übliche Bullshit eingeblendet wird, führt es uns ins Sportforum Berlin Hohenschönhausen. Nach gefühlt einhundert Wochen Warten durfte der BFC Dynamo endlich wieder ein Spiel austragen - und dann gleich ein wichtiges! Die VSG Altglienicke war zu Gast im heimischen Rund des BFC Dynamo.

Eines merkte man direkt, ALLE waren heiß und trotzten der kalten Temperaturen. Die Stimmung war ausgelassen auf beiden Tribünen. Sowohl die Ultras und die Fraktion H, welche vor dem Spiel Kleidung für bedürftige Menschen einsammelte (Der Bus war randvoll.) auf der einen Seite, als auch die "Trehbünenfraktion" auf der anderen Seite sorgten 90 Minuten plus 6 Stunden nach Spielende für einen endlich mal wieder rundum gelungenen Abend. 

Keine grimmigen Gesichter unzufriedener Leute, keine schlechte Laune. Partystimmung mit Abstands- und Hygieneregel-Einhaltung bei den knapp 1.400 Zuschauern. Ja, der BFC ist schon "etwas Besonderes“. Ganz besonders übrigens Sportsfreund "Fliese", den ich an dieser Stelle recht herzlich grüßen möchte! Versprochen ist versprochen. Juti, genug Einleitung - ab ins Spiel!

Die ersten zehn Minuten musste der BFC-Express erst einmal warm laufen. Die VSG Altglienicke - bis dato ein bisschen Angstgegner des BFC Dynamo - behauptete das Spiel und kam - nachdem Torsten „Tusche“ Mattuschka von einigen BFC-Fans noch „freundlich“ begrüßt wurden - in den ersten Minuten zu zwei kleineren Torchancen. 

Nach 13 Minuten nahm dann auch der BFC aktiv am Spielgeschehen teil. Justin Möbius erkämpfte sich den Ball und spielte direkt in den Lauf von Joey Breitfeld. Der verzog nur knapp. Neun Torvorlagen, aber noch kein eigener Treffer - irgendwann muss es ja mal klappen. 

Das Spiel ging nun munter hin und her. Altglienicke versteckte sich nicht und lauerte auf schnelle Gegenangriffe. Ein ums andere Mal schnappte sich Stajila den Ball vor einem einschussbereiten Altglienicker Spieler. Wurde Stajila in den ersten Monaten etwas belächelt, ist der "Riese" mittlerweile ein mehr als starker Rückhalt. Nach 38 Minuten startete der BFC einen seiner schnellen Angriffe und wurde dafür auch belohnt. Über links kommend wollte Beck den Ball einschieben und wurde zu Fall gebracht, und während Beckus noch mit dem Schiedsrichter haderte, fasste sich Andreas Wiegel ein Herz und schlenzte den Ball links oben in den Winkel. Bitte was? Richtig, wir nominieren aktuell den Torschützen des Monats November! 1:0 für den BFC und das kurz vor der Halbzeit!

Nur zwei Minuten später umkurvte Alexander Siebeck Gästetorhüter Julian Knoll, aber gerade so konnte Altglienicke den Doppelschlag der Dynamos verhindern. Im Gegenzug probierte Altglienicke noch vor der Halbzeit auszugleichen, aber das Bollwerk BFC stand mehr als souverän und brachte die 1:0-Führung in die Kabine. 

In der zweiten Halbzeit wollte der BFC Dynamo den Deckel schnellstmöglich raufsetzen, und das gelang ihm auch. Sechs Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als der BFC einen Freistoß zugesprochen bekam. Phillip Zeiger wollte klären und köpfte genau vor die Füße von Michael Blum. RUMMS! 2:0 für den BFC! Mit einer sehenswerten Direktabnahme zimmerte er den Ball unhaltbar ins lange Eck. Der BFC hatte heute den "Traumtor-Express" geschaltet. Der BFC zog sich im weiteren Spielverlauf etwas zurück, und somit kam Altglienicke zu einigen Chancen. Die starke Abwehrkette des BFC und auch Torhüter Stajila machten jedoch alles zunichte. Gästetrainer Karsten Heine nach dem Spiel: „Wir hätten hier heute noch drei Stunden spielen können und hätten trotzdem kein Tor erzielt.“

Ein Wermutstropfen für den BFC: Alexander Siebeck holte sich noch die gelb-rote Karte ab und fehlt somit am Dienstag beim Topspiel im Poststadion gegen den Berliner AK 07. Ein sichtlich geknickter Siebeck erklärte nach der Partie: „Eine unnötige, aber vertretbare Entscheidung. Ich hab mich provozieren lassen, hätte mir nicht passieren dürfen.“

Nichtsdestotrotz brachte der BFC Dynamo den 2:0-Sieg in trockene Tücher, und so konnte die Party erst richtig starten. Bereits vor Abpfiff wurde stetig lauter das „Spitzenreiter! Spitzenreiter!“ gen Abendhimmel geschmettert. Stand es bis zur 89. Minute bei der anderen Parte FSV Optik Rathenow vs. Berliner AK 07 noch 1:1, so tickerte rasch die News aus dem Stadion Vogelsang rein. Wahnsinn! Lucas Will hatte in den letzten Minuten noch zwei Buden gemacht und den Rathenowern somit die drei Punkte gesichert. Bereits zuvor hatte Lucas Will nur zwei Minuten nach der BAK-Führung in der 56. Minute den Ausgleich klargemacht. Was für ein Fuchs, der Ingo Kahlisch. Hatte er seine Mannschaft optimal eingestellt und am gestrigen Abend nicht nur die Rathenower glücklich gemacht. 

Dank Optik kletterte der BFC Dynamo auf Rang eins der Tabelle. Ganz ehrlich, so ausgelassen hatte man die BFC-Fans lange nicht mehr gesehen. Strahlende Gesichter soweit das Auge reichte. Ein Kind saß auf der Zaunkrone und lächelte stolz. Wat sein muss, muss sein! Claaßen stimmte nach Abpfiff eine XXL-Uffta an, welche auch noch in drei Kilometern Entfernung zu hören war.

Und dann! Hinein ins gute alte Vereinsheim! Die ersten BFCer hatten bereits die Pfeffi-Flaschen in der Hand. Auf gute Freunde! Arme hoch und mitgesungen. Es fühlte sich ein Stückweit an, als sei es bereits eine vorgezogene Aufstiegsparty. In eher aktuell tristen Zeiten war der gestrige Abend wie ein Befreiungsschlag. Mit einem Mal war die bleierne Schwere wie fortgeblasen. Mit Optimismus schauen die meisten auf den kommenden Dienstag. Trotz 2G-Regelung wurden bislang nur wenige Karten zurückgegeben. Vermutlich wird sich die Mannschaft an einem akzeptablen Support erfreuen dürfen. Wir bleiben am Ball und werden vor Ort in Berlin-Moabit sein!

Anmerkung: Auf der Mütze des Jungen steht "Anti Union". *Zwinkersmilie*

Bericht: Abteilung Utzki in Zusammenarbeit mit Marco Bertram

Fotos: Marco Bertram

 > zur turus-Fotostrecke: BFC Dynamo

Hat Dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support:

Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Dann gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose, Gezapftes, Palette oder eine Kiste) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro, 5 Euro, 9,90 Euro, 19,90 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Dort kannst Du auch noch die Anzahl auswählen des Gerstensaftes, den Du uns gönnen möchtest. Danke für Deine Unterstützung


Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
2:0
Zuschauerzahl:
1.377

Ligen

Inhalt über Liga
Regionalliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

8 Bewertungen
 
75%
4 Sterne
 
0%
3 Sterne
 
0%
2 Sterne
 
0%
 
25%
Kommentar & Artikelbewertung:
 
4.0(8)
View most helpful
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
1.0

Selbst die kleinen Biffzen müssen ihren Neid auf die Unioner zeigen. Aber das ist verständlich...die Alten leben es ja vor. Und der Neid sitzt tief...sehr tief...
Ansonsten Mal wieder typisch BFC...keine Masken, kein Abstand...Gott sei Dank hat der Verein mangels fehlenden Stadion keinerlei Chancen auf eine Lizenz für Liga 3...

NB
Beitrag melden Comments (1) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 2
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
Aufstieg jetzt!
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 1
Kommentar & Artikelbewertung:
 
1.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 2
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 1
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
T
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 4 1
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 4 1
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 4 1
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 4 1