Nach dem Sturm ist vor dem Sturm. Der BFC fegt Auerbach aus dem Sportforum!

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm. Der BFC fegt Auerbach aus dem Sportforum!

 
4.0 (4)
R 25 Oktober 2021

Herzlich Willkommen aus dem ach so schönen Sportforum Berlin. Hier, wo die Menschen den Kommerz verachten. Wo die schönsten Fans der Welt gastieren und aus dem Vereinsheim heraus der schönste Chor der Welt musikalisch agiert.  Es ist Sonntag, 13:00 Uhr. 13 Grad, blauer Himmel und Sonnenschein. Ein perfekter Fußball-Nachmittag stand an. Und der wurde es auch. Die Niederlage in Jena vergessen, abgehakt und trotz aller Hiobsbotschaften sollte ein souveräner Ball gespielt werden. 

Während des Trainings unter der Woche sah die Welt schon wieder etwas freundlicher aus. Der BFC wollte wieder an seine Leistungen anknüpfen, den Heimvorteil nutzen und zu Hause weiterhin ungeschlagen bleiben. Nach seiner langen Verletzung und der Einwechslung in Jena durfte heute Philip Schulz von Beginn an ran. Nun gut, viele Alternativen hat Trainer Christian Benbennek auch aktuell nicht zur Verfügung. 

Das Spiel war keine 37 Sekunden alt, als Alexander Siebeck den Ball von links in den Strafraum schickte, dieser konnte zunächst geklärt werden, jedoch genau vor die Füße von Michael Blum. Dieser sagte Danke und schoss das 1:0 für den BFC in die Maschen. Ein Auftakt nach Maß! In den Auerbacher Knochen steckten wohl noch die Anreise Strapazen. 

Ursprünglich sollte das Spiel eine halbe Stunde später starten, da der Bus der Auerbacher in einige Staus geraten war. Sie entschieden sich sportlich fair gegen eine halbstündige Verspätung des Anstoßes. Um 13:08 Uhr durfte Schiedsrichter Eric Weisbach anpfeifen. 

Wer gedacht hatte, dass nach der frühen Führung ein Gang zurückgeschaltet wird, der irrte gewaltig. Der BFC spielte wie von einem anderen Stern und hatte indes Chancen im Minutentakt. Keine drei Minuten nach dem 1:0 hätte Christian Beck fast das zweite Tor hinterher geschoben. Nach dem Ping Pong im Auerbacher Strafraum fand er jedoch die Lücke nicht. Wann trifft endlich wieder Beckus? Die Frage hörte man oft in den letzten Wochen, schlenderte man hier und da mal auf den Rängen. 

Die Antwort durfte heute ein jähes Ende gefunden haben, denn nach 17 Minuten stand er goldrichtig, um nach einer Blum Flanke einzunicken. Endlich!  So lässt sich doch ein Sonntag aus Sicht der BFC-Fans genießen. Auerbach konnte einem leid tun, mussten sie sich nahezu in jedem Zweikampf geschlagen geben, der Dynamo-Express war unaufhaltsam und rollte im Minutentakt übers Spielfeld. Nach 26 Minuten tankte sich Andor Bolyki durch und traf nur die Latte. Geurts konnte den Abpraller nicht verwerten und Becks Nachschuss durchbrach wohl laut Stadionsprecher Martin Richter die Schallmauer! 

Nach 45 Minuten traute sich auch mal der Gast aus dem Vogtland gefährlich nach vorne. Michail Fragkos spazierte durch den halben Strafraum und schloss ab. Dmitri Stajila war blitzschnell unten und krallte sich das Leder. Mit einem 2:0 und gefühlten 80 Prozent Ballbesitz für den BFC ging es in die Pause. Philipp Müller und Nico Donner blieben im Kabinentrakt, für die beiden kamen Lucas Seidel und Fabien Bochmann neu in die Partie. Der BFC spielte unverändert und wollte den Sack zu machen an diesem Tag. 

Nach 51 Minuten probierte es Andor Bolyki, doch Auerbach konnte gerade so zu Ecke klären. Diese brachte jedoch nichts ein. Nach gut einer Stunde konnte sich auch Darryl Geurts in die Torschützenliste eintragen. Nach einer schönen Einzelaktion netzte er zum 3:0 ein.  Der BFC hatte weiterhin Spielfreude und konnte nach belieben kombinieren und abschließen. So auch Alexander Siebeck, welcher es nach 72 Minuten mit einem Distanzschuss probierte. Nur denkbar knapp rauscht das Leder am Tor vorbei. 

Keine 60 Sekunden später kam der BFC erneut mit einem starken Angriff über die Außen. Joey Breitfeld flankte mustergültig auf Darryl Geurts, dessen Direktabnahme nahm Platz in der langen Ecke des Tores. 4:0 für den BFC. Fußball kann manchmal so einfach sein. Starke Aktion der beiden Akteure, welche heute ordentlich brilliert haben! Nach 76 Minuten dann lauter Beifall von den Tribünen. Vom Feld gingen die Torschützen Christian Beck und Michael Blum, ebenso Andor Bolyki, der heute ein starkes Spiel gemacht hat.  Neu in der Partie dafür: Justin Reichstein, Felix Meyer und Pelle Hoppe. 

Sieben Minuten nach seiner Einwechslung durfte sich Pelle Hoppe ebenso auf der Liste der Torjäger eintragen. Er musste nur noch seinen Fuß hinhalten, als der Ball quer durch den Strafraum rollte. 5:0. Dies war auch der Endstand! In den Gesichtern sah man Erleichterung, Freude und auch wieder Spaß. Genau DAS macht den Fußball und den BFC aus. Nach Spielende wurde zünftig gefeiert, gesunken und geschunkelt. Das Vereinsheim hatte endlich wieder geöffnet und so floss der Pfeffi in Strömen. Der schönste Chor der Welt hatte sich eingefunden und eingestimmt.  Wir sehen uns nächste Woche im Mommsenstadion!

Fotos: Abteilung Utzki

Bericht: Abteilung Utzki

> zur turus-Fotostrecke: BFC Dynamo

Hat Dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support:

Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Dann gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose, Gezapftes, Palette oder eine Kiste) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro, 5 Euro, 9,90 Euro, 19,90 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Dort kannst Du auch noch die Anzahl auswählen des Gerstensaftes, den Du uns gönnen möchtest. Danke für Deine Unterstützung


Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
5:0
Zuschauerzahl:
1.374

Ligen

Inhalt über Liga
Regionalliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

4 Bewertungen
Kommentar & Artikelbewertung:
 
4.0(4)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
Einfach erbärmlich...

Auch als linkes Schwein gehe ich gerne zum BFC. Mittlerweile haben Wir da unseren Stammplatz und jeder macht sein Ding. Hier im Internet auf dicke Hose zu machen, ist schlichtweg peinlich. Sei doch mal ein Mann und stelle dich. Von mir aus im Unkraut.
Die einzigen die Mielke mit dem BFC in Verbindung bringen, sind die, die keine Ahnung vom Sport haben. So wie du zum Beispiel.
Und was Köpenick macht, ist uns schlichtweg egal. Und jetzt fahr mal einen Gang runter du Lappen!

Z
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 6 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
1.0

Im Spottforum, wo das Unkraut wuchert und ehemalige Hauptschüler mit braunen Gedanken den alten Mielke-Zeiten nachtrauern...und voller Neid nach Köpenick schauen...

KS
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 6
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 0