Hoppla! Jena überrascht den BFC mit der zweiten Saison-Niederlage!

Hoppla! Jena überrascht den BFC mit der zweiten Saison-Niederlage!

 
4.2 (5)
R 16 Oktober 2021

Komm, wir fahr'n ins Paradies! Wohin? Na ins Paradies. Ach so, du meinst Jena. Na jut, Freitagabend, 19:00 Uhr - inmitten der idyllischen Kernberge fand ich mich im Ernst-Abbe-Sportfeld ein, um den Ost-Klassiker zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem BFC Dynamo beizuwohnen. Nach einer staureichen Hinfahrt, einem Zwischenstopp uff'm Rastplatz und einer Thüringer Bratwurst an der Landesgrenze bestaunte ich die Baustelle im Stadion von Jena. 

Die aufgrund einer Baustelle abgerissene Tribüne bot herrliche Sicht auf den hohen Kernberg im Hintergrund des Stadions. Sah ein bisschen aus wie in Freiburg, war aber tatsächlich Jena. 

 

Im Vorfeld des Spiels wurde der "schwarze Peter" geehrt. Die Rede ist von Peter Ducke, der einen Tag zuvor seinen mittlerweile 80. Geburtstag feierte, aber noch immer gut in Schuss ist. Er spielte den symbolischen ersten Ball in der heutigen Partie. Wir von turus.net verneigen uns vor Peter Ducke und wünsche ihm weiterhin viel Elan und Gesundheit in den Folgejahren!

 

Hinein ins Spiel: Der BFC mit Neuzugang Andreas Wiegel, sowie Niklas Brandt, der seine Verletzung überstanden hat, in der Anfangsformation. Die Augen wurden unter anderem auch auf Neu-Trainer Andreas Patz bei den Jenaern geworfen. Nach dem überraschenden Rausschmiss von Dirk Kunert, sollte er es nun richten. Um es vorweg zu nehmen, der neue Besen kehrte gut! 

 

Betrachtet man die ersten drei Minuten des Spiels, konnte man denken, dass der BFC richtig Bock hat. Angetrieben über Andreas Wiegel, ging sofort die Post ab über die rechte Seite. Nach vier Minuten konnte sich Jena erstmals befreien und kam zur ersten Ecke. Stajila im Dynamo-Kasten konnte diese erst fausten, den anschließenden Nachschuss fest sichern. In den ersten Minuten schenkten sich beide Teams nichts! Jena mit mehr Spielanteilen, der BFC noch etwas zurückhaltend. 

Nach 14 Minuten und einem Angriff über links, flankte FCC-Kapitän Maximilian Oesterhelweg den Ball an den zweiten Pfosten zu Maximilian Krauß, der wiederum nach innen zu Fabian Eisele spielte, welcher nur noch einschieben muss. Der BFC wurde völlig überrascht. 1:0 für Jena. Der BFC wirkte geschockt und hatte Mühe ins Spiel zu finden. Jena hingegen durchweg mit dem Drang nach vorne. 

 

Nach 23 Minuten ging der Blick rüber zur Südkurve, wo sonst die Fans der Horda Azzura stehen, welche sich aber vor dem Spiel gegen einen Stadionbesuch entschieden haben, aufgrund der Tatsache, dass ein 2G bzw. 3G+ Verfahren im Stadion angewendet wurde.  DAS macht unseren Sport kaputt! Regierung - AUFWACHEN!

Der Gästeblock war mit gut 200 Mann gefüllt, welche jedoch vergebens auf ein Aufbäumen ihres BFC warteten. Nach 24 Minuten wieder ein blitzschnell vorgetragener Angriff seitens Jena, dieses Mal ohne Ertrag. Vom BFC gab es noch keine einzige wirkliche Chance in Richtung Tor, Christian Beck wirkte etwas verlassen auf dem Posten des Stürmers. Nach 37 Minuten gab es dann den ersten nennenswerten Angriff des BFC! Starker Ball von Justin Möbius, aber Andor Bolyki wartete etwas zu lange. Der Ball wurde zur Ecke geklärt, welche Niklas Brandt aber auch nicht verwerten konnte. Schade, ein 1:1 vor der Halbzeit wäre taktisch gar nicht so verkehrt gewesen. 

 

Kurz vor der Halbzeit musste der BFC noch einmal durchatmen. Fabian Eisele schnappte sich den Ball und probierte es mit einer Einzelaktion. Sein Ball ging denkbar knapp am rechten Pfosten vorbei. Puuuh. Da musste mehr kommen vom BFC Dynamo in Halbzeit zwei.

In der Halbzeitpause wechselte Christian Benbennek Darryl Geurts und Andreas Pollasch ein, um dem Spielbetrieb eine Veränderung zu geben. Felix Meyer und Joey Breitfeld verließen das Spielfeld. Die zweite Hälfte begann eigentlich so wie die erste aufgehört hat.  Jena drückte weiterhin auf's Tempo und brachte den BFC gehörig unter Druck. Nach 53 Minuten stand Stutter auf dem falschen Fuß, Maximilian Krauß sagte Danke, umkurvte auch nach Dmitri Stajila und schlenzte zum 2:0 in die Maschen. Man, man, man. Fußball kann so einfach sein…

 

Jetzt musste der BFC in die Offensive gehen! Aber wirklich zählbares kam nicht bei rum. Jenas Konter-Versuch landet in der 62. Minute in der Saale. Möbius und Beck probierten dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben, aber beide scheitern. Das war alles zu harmlos. Vier Minuten später kamen nach langer Verletzungspause Philip Schulz und auch Pelle Hoppe neu ins Spiel. Niklas Brandt musste indes humpelnd das Spielfeld verlassen. Geht das Verletzungspech in die nächste Runde beim BFC? Auch Justin Möbius verließ das Spielfeld.

Nach 70 Minuten dann endlich mal ein bisschen Lautstärke aus dem Block des BFC. Von der Haupttribüne aus fliegen Bierbecher und Verbalitäten in den Gästeblock. Die BFC-Fans antworteten prompt. Die Alu-Trennwände wurden nun als Austauschsmittel der Kommunikation genutzt. Am Ende mit dem Sieger BFC. Die Trennwand musste kurz vor Schluss aus dem Block gezogen werden. Der Zaun wollte sie nicht mehr tragen…

Auf dem Platz passierte nicht mehr viel. Der BFC überstand ein 3-Minuten-Dauerfeuer, und Christian Beck gelang nach 87 Minuten wenigstens ein starker Kopfball, welcher aber von Tom Müller gerade so von der Linie gekratzt wurde.  Alles in allem war dies ein völlig verdienter Sieg des FC Carl Zeiss. Im nächsten Spiel trifft der BFC Dynamo auf Auerbach im heimischen Sportforum. Hoffentlich mit einer großen Leistungssteigerung. 

Fotos: Abteilung Utzki

Bericht: Abteilung Utzki

> zur turus-Fotostrecke: BFC Dynamo

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support:

Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Dann gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose, Gezapftes, Palette oder eine Kiste) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro, 5 Euro, 9,90 Euro, 19,90 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Dort kannst Du auch noch die Anzahl auswählen des Gerstensaftes, den Du uns gönnen möchtest. Danke für Deine Unterstützung


Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
2:0
Zuschauerzahl:
3.965
Gästefans
200

Ligen

Inhalt über Liga
Regionalliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

5 Bewertungen
Kommentar & Artikelbewertung:
 
4.2(5)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
1.0
chancenlos überfordert

Der Bericht ist viel zu harmlos. Der BFC war völlig überfordert und chancenlos in allen Belangen! Beck nur Schatten seiner selbst!

J
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 2
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 0