Lok Leipzig gewinnt in Auerbach und pirscht sich weiter vor

Lok Leipzig gewinnt in Auerbach und pirscht sich weiter vor

 
4.3 (4)
R 07 Oktober 2021

Mittwoch, 06. Oktober 2021. Ein Tag vor dem einstigen Nationalfeiertag der DDR. Schauplatz Auerbach. Nach bereits zwei verpassten Anläufen aufgrund der DFB-Pokal-Teilnahme des 1. FC Lokomotive Leipzig und der Corona-Fälle des VfB Auerbach durften beide Mannschaften endlich den zweiten Spieltag der NOFV-Regionalliga Nordost nachholen. 

Die Vorzeichen hätten kaum unterschiedlicher sein können. Der 1. FC Lok Leipzig marschiert auf einer absoluten Erfolgswelle, eilt seit Wochen von Sieg zu Sieg und ist gleichzeitig mit dem Spitzenreiter Berliner AK 07 die Mannschaft der Stunde. Die Gastgeber aus Auerbach mussten bereits einige Nackenschläge in dieser Saison hinnehmen, verloren mit 1:7 in Halberstadt und schieden in Markkleeberg aus dem Sachsenpokal aus und haben aufgrund ihrer bereits erwähnten Corona-Fälle auch noch einige Nachholspiele auf dem Buckel. Ein wenig Selbstvertrauen holten sich die Vogtländer am vergangenen Wochenende beim Punktgewinn im Leutzscher Holz bei der BSG Chemie Leipzig. 

 

Auch auf den Rängen waren die Vormachtstellungen klar verteilt. Die Leipziger, die in den letzten Jahren bereits sehr häufig unterhalb der Woche nach Auerbach reisen mussten, wurden von knapp 250 reiselustigen und zweitweise auch lautstarken Gästefans begleitet. Der Stimmungsmob bezog sich hierbei auf knapp fünfzig Leute. Der Auerbacher Stimmungsmob positionierte sich wieder zwischen den beiden überdachten Tribünen, bestand aus knapp 25 Leuten und machte ab und zu auf sich aufmerksam. Etwas enttäuschend für alle anwesenden 990 Zuschauer waren die bereits nach wenigen Minuten ausverkauften beliebten Nudeltöpfe sowohl im Heim- als auch im Auswärtsbereich.

 

Auf dem Rasen selber passierte fußballerisch nicht viel erwähnenswertes. Lok versuchte den Ball laufen zu lassen, hatte gegen aggressive und motivierte Auerbacher aber immer wieder Probleme ins Spiel zu kommen. Bis auf drei Distanzschüsse, die Stefan Schmidt allesamt souverän aus dem Eck fischen konnte, kam von Leipzigs Offensive nicht so viel. Die beste Chance der ersten Halbzeit hatte Top-Torjäger Marc-Philipp Zimmermann, der einen schönen Steckpass nur Zentimeter am Gästetor vorbeischob.

 

Mit zunehmendem Spielverlauf wurden die Auerbacher Zuschauer etwas aktiver und peitschten ihre Mannschaft weiter nach vorn. Schiedsrichter Hempel aus Großnaundorf verlor zunehmend die Kontrolle über das Spielgeschehen und verteilte über den gesamten Abend verteilt zwölf gelbe Karten! Das vielumjubelte Tor des Tages schoss der 1. FC Lok durch Fanliebling Djamal Ziane, der nach einer starken Einzelaktion von Theo Ogbidi nur noch einschieben musste. Die Vogtländer schmissen in den letzten Minuten alles nach vorne und kamen auch zu zwei bis drei hochkarätigen Chancen, die allesamt über-, unter oder am Tor landeten.

 

Schlussendlich ein sehr glücklicher für die Männer des 1. FC Lok Leipzig, die ihren gute Form zumindest ergebnistechnisch weiter bestätigen können und von Spieltag zu Spieltag näher an die Tabellenspitze rutschen. Laut Quotientenregelung würden die Blau-Gelben aktuell auf einem starken dritten Platz liegen, während die Gastgeber weiterhin im Abstiegskampf feststecken. Ein Dankeschön geht hierbei auch nochmal an die Presseabteilung des VfB Auerbach, die mir eine sehr spontane Akkreditierung ermöglicht haben und uns vor Ort auch sehr nett behandelten.

 

 

Bericht & Fotos: "schwarze_natascha" (externer Link zu Instagram)

> zur turus-Fotostrecke: 1. FC Lokomotive Leipzig

Hat Dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support:

Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Dann gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose, Gezapftes, Palette oder eine Kiste) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro, 5 Euro, 9,90 Euro, 19,90 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Dort kannst Du auch noch die Anzahl auswählen des Gerstensaftes, den Du uns gönnen möchtest. Danke für Deine Unterstützung


Spielergebnis:
0:1
Zuschauerzahl:
990
Gästefans
250

Ligen

Inhalt über Liga
Regionalliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

4 Bewertungen
Kommentar & Artikelbewertung:
 
4.3(4)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
2.0
Niveau nimmt merklich ab.

Schade, leider werden die Berichte - egal ob aus Berlin, Essen oder jetzt Auerbach - mehr uns mehr schlechter/langweiliger und nicht mehr als Stangenware.

G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
L
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0