Und die Moral von der Geschicht' - Ein Remis möchte Dynamo nicht!

Und die Moral von der Geschicht' - Ein Remis möchte Dynamo nicht!

 
5.0 (6)
R 31 August 2021

Dienstagabend, 19:00 Uhr. Die meisten Gesichter sitzen auf der Couch und kieken Fernsehen. Wir sind zu Gast im Amateur-Stadion von Hertha BSC. Dort gastiert am heutigen Abend der amtierende Tabellenführer des BFC Dynamo. Im klassischen Weinrot will der BFC die Tabellenführung behaupten und beginnt gleich vom Anpfiff an mit Offensivfußball. 

Nach einem Möbius Kopfball steigt Beck hoch zur ersten Aktion des Spiels. Zwei Minuten später spielt Stutter auf Breitfeld, aber sein Schüsschen ist nicht weiter nennenswert. Zehn Minuten später wagen sich dann auch mal die "Bubis" der Hertha nach vorne, welche von Ante Covic, einst von 1996 bis 2000 als Spieler bei der Hertha-Profis unter Vertrag, trainiert werden. Mit der ersten Aktion von Hertha holt sich Max Klump den gelben Karton ab. 

Der BFC dennoch dominant und mit ordentlich Zug nach vorne, was ein paar Minuten später auch belohnt wird. Breitfeld tankt sich durch, Alexander Siebeck steht goldrichtig und kann sich die Ecke aussuchen. 1:0 für den BFC Dynamo. Völlig verdient! Drei Minuten später probiert es der Torschütze erneut, doch dieses Mal verfehlt er das Tor. Hertha ist nun bemüht das Spiel in den Griff zu bekommen, aber wird stets geblockt. Marcel Stutter ackert vorn, seine Zweikampfquote liegt bei gefühlten 100 Prozent.

In der 28. Minute hat der BFC-Anhang den Jubelschrei erneut auf den Lippen. Aber die gute Kombination zwischen Siebeck, Geurts, Beck wird von Nils Körber gerade noch zunichte gemacht. Ein klasse Angriff, welcher ein Tor verdient gehabt hätte. Eine Minute später darf sich Marcel Stutter ebenfalls die gelbe Karte abholen, sein "Bodycheck" gefiel Schiedsrichter Henry Müller aus Cottbus nicht wirklich. 

Müller war auch im Fokus der nächsten Situation. In der 36. Minute bekommt auch Kapitän Pollasch Gelb. Drei gelbe Karten binnen 30 Minuten - sollte Henry Müller etwa den Überblick übers Spiel verlieren? Später dazu mehr! Kurz vor der Halbzeit probiert es noch einmal Geurts mit einem Direktschuss, scheitert aber knapp. Bis auf die Kartenflut passiert hier erstmal nüschd mehr! Halbzeit. 

Die zweite Hälfte beginnt mit einer druckvollen Hertha, welche sofort den Weg zum Tor sucht. Marten Winklers Schuss geht nur knapp am Dreiangel vorbei. Knappe Kiste. Eine Minute später muss sich BFC-Schlussmann Stajila sehr laaaaaang machen, um einen Kopfball der Bubis zu retten. Aufwachen BFC! Ok, kein Problem, denkt sich Christian Beck. Sein Wortgefecht mit Henry Müller endet ebenfalls mit einem gelben Karton. Wunderbar, haben wir ja bald alle durch… Es wird aber noch spannender, versprochen!

Handgestoppte 34 Sekunden später will Hertha II den Ball über Schlussmann Körber neu aufbauen. Christian Beck, noch immer geladen, rennt hinterher und hält sein langes Bein raus. Der Ball kullert zum 2:0 ins Tor. Dieses Tor bedarf keinen weiteren Kommentar. Just in diesem Moment denken viele der 631 Zuschauer, davon rund 350 BFC Fans, dass es das gewesen sei.

Plötzlich nimmt das Spiel jedoch eine grobe Kehrtwende. Erst einmal holt sich Alexander Siebeck nach knapp einer Stunde etwas ab. Was? Richtig, die nächste gelbe Karte, und Hertha sieht noch einmal die Chance auf den Anschlusstreffer. Über links kommend rutscht Chris Reher in den Schuss. Plötzlich pfeift Hübner Elfmeter?! Reher versteht die Welt nicht mehr und ist außer sich. Ja, wo soll er auch hin mit seinen Armen?! Timur Gayret ist es egal. Er verwandelt den Elfmeter und es steht nur noch 1:2 aus Sicht der Hertha Amateure.

BFC-Spieler Darryl Geurts ist mega angefressen und probiert es einfach mit einem Schuss von links. Nils Körber lässt nur abklatschen. Schade, diese wäre die perfekte Antwort gewesen - und das nur eine Minute später. Weitere drei Minuten später kriegt Hertha einen Freistoß im Mittelfeld zugesprochen. Was für eine peinliche Entscheidung! Der BFC will per Kopf klären, der Herthaner bleibt stehen und kriegt einen Freistoß dafür. Aus diesem wiederum folgt ein Angriff, der über rechts nach innen gespielt wird. Joel Bustamante Morcillo sagt "Danke" und schiebt zum 2:2 in die Maschen. 

Im BFC-Block wird es aufgrund dieser Tatsache turbulent. Erst fliegen Bierbecher, dann sind die Fans auf dem Zaun. Ein Ordner machte wohl eine dumme Bemerkung, und so wollte man ihm signalisieren, dass noch genügend Bier vorhanden ist. Die Polizei steht jetzt im Nebenblock und beobachtet das Geschehen. Emotionen sollte man nicht unterbinden, diese gehören zum Fußball dazu! Hinzu kommen gefühlt 513 gelbe Karten und etliche Unterbrechungen samt Fehlentscheidungen…

Das Spiel ist nun ein Auf und Ab. Der BFC drückt auf den Führungstreffer. Bolyki in 69. Minute und Pollasch in der 75. Minute scheitern jedoch. In der 80. Minute wird Andor Bolyki mit einem Sahnepass von Breitfeld auf die Reise geschickt, der Ungar köpft sich den Ball selbst vor, setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch und schiebt eiskalt vorbei an Körber vorbei ins Netz. Der Gästeblock explodiert. Aber dieses Mal vor Freude. Wahnsinn!

Eine Minute später reiht sich auch Justin Möbius in den Kartenreigen ein. Er sieht ebenso Gelb. Ohne Worte. Der BFC Dynamo will nun das 3:2 über die Zeit retten, kann aber keinen Entlastungsangriff mehr starten. Stattdessen drückt Hertha auf das 3:3. Eine Grätsche folgt der Nächsten. In der 87. Minute erfolgte fasst der Ausgleich, aber der Schuss geht Millimeter am Tor des BFC vorbei. Puuuh. Glück gehabt. 

Angezeigt werden fünf Minuten Nachspielzeit. Völlig unverständlich, da es keine langen Unterbrechungen gab. Sei es drum. Der BFC verteidigt mit allen Leuten in der eigenen Hälfte und macht dies auch gut. Der (vermeintlich) letzte Angriffsball von Hertha BSC II segelt durch die Luft. Stajila will sich das Leder schnappen, greift jedoch daneben, im Gewusel senst Marcel Stutter einen Spieler der Bubis um. Elfmeter. In der mittlerweile 96. Minute. 

Stutter erhält Gelb-Rot. Die letzte Situation wird wohl der Elfmeter sein. Hertha-Stürmer Maurice Covic läuft an, Stajila ist in der richtigen Ecke und der Ball klatscht gegen den Pfosten. Zwei Sekunden später pfeift Hübner das Spiel ab. Ein Wahnsinnskrimi mit zig fragwürdigen Entscheidungen behauptet der BFC Dynamo für sich und bleibt Tabellenführer. Der Gästeblock mit der zelebrierten UFFTA bebt. Stajila wird als Held des Tages gefeiert. Wahnsinn, einfach nur der Wahnsinn. 0815-Spiele gibt es in dieser Saison wohl keine…

Bericht: Andreas „Kämpfer“ Utzki 

Fotos: Andreas „Kämpfer“ Utzki

> zur turus-Fotostrecke: BFC Dynamo

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support:

Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Dann gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose, Gezapftes, Palette oder eine Kiste) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro, 5 Euro, 9,90 Euro, 19,90 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Dort kannst Du auch noch die Anzahl auswählen des Gerstensaftes, den Du uns gönnen möchtest. Danke für Deine Unterstützung


Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
2:3
Zuschauerzahl:
631
Gästefans
350

Ligen

Inhalt über Liga
Regionalliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

6 Bewertungen
 
100%
4 Sterne
 
0%
3 Sterne
 
0%
2 Sterne
 
0%
1 Stern
 
0%
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0(6)
View most helpful
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
T
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
P
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
Weiter geht's
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0