Der Name ist Programm: Orkan Konarzewo fegt Niepruszewo im Derby vom Platz

Der Name ist Programm: Orkan Konarzewo fegt Niepruszewo im Derby vom Platz

 
5.0 (2)
M 01 Juni 2021

Die heiße Phase der Saison ist in vollem Gange. Mittwoch schnappte ich beim Heimspiel von Orkan Konarzewo gegen Dąb Kąblewo (2:0) den Satz auf, dass am nächsten Wochenende das Gemeinde-Derby (Dopiewo) gegen Niepruszewo steigen solle. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute ist so nah? So strich ich Leszno aus dem Programm und ersetzte es durch "NKS Niepruszewo gegen Orkan Konarzewo". Orkan kann aus eigener Kraft aufsteigen. Das fordert natürlich Disziplin, Disziplin und noch einmal Disziplin. 

In Niepruszewo war 10 Minuten vor dem Spiel rein gar nichts los. Erst kurz vor 15:30 Uhr kamen die Scharen am kleinen Sportplatz an. Wenn es am Ende 50 waren, dann war es schon viel. Im Gegensatz zum Mittwoch war der Orkan-Mob körperlich wesentlich stärker. 

Gesangstechnisch hatte der Mittwochs-Trupp die Nase vorn. Das erlebt man auch nicht jeden Tag - zwei so unterschiedliche Gesichter einer Szene in so kurzer Zeit. Vor dem großen Regen am Mittwoch erklangen ein paar Melodien, es wummerten Böller und eine große Rauchwolke nebelte plötzlich den aufgrund des heftigen Schauers verwaisten Platz ein. Den großen Schauer erlebte ich heute wieder. Wie ein Déjà Vu. 

Der Sprecherturm im Baywatch-Stil bot mir Schutz, und die anwesende Ärztin (Pflicht) spendende mit ihrem Schirm zusätzlich "Regenschatten". Mittlerweile stand es schon 1-0. Das Stadion war wie am Mittwoch leer gefegt. Mit dem 2-0 per Elfmeternachschuss knallte der zweite Böller. Orkan war Programm: Mit einem Orkan im Rücken fegte Orkan Konarzewo wie ein Orkan die Sportfreunde aus Niepruszewo mit 4-0 vom Platz. 

Apropos "vom Platz fegen": Nach dem Behandeln eines Spielers war die Ärztin noch auf dem durchnässten Grün. Der Schiedsrichter hatte es eilig und pfiff das Spiel wieder an. Kurzzeitig zählten die Zuschauer 26 Leute auf dem Platz. Gekeife von der Trainer-Bank. Alle waren heiß. Orkan führt nämlich an der Tabellenspitze ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Dyskobolia Grodzisk. Dieser bzw. der Vorgängerverein spielte einst im UEFA-Cup gegen Hertha BSC. 

Mittlerweile kam der Block in Stimmung. Dann wuselten ein paar Fans hin und her und bauten etwas auf. Am Ende rauchten zunächst Rauchtöpfe in den Vereinsfarben, Bengalos gesellten sich dazu, den Abschluss bildete ein weißer Rauchpilz. Die Mannschaft tanzte vor dem Block und sang, dass alles OK ist. Der Sinn hat sich mir noch nicht so richtig erschlossen. Aber vielleicht tut es das noch bis zum letzten Spieltag, wenn Orkan direkt zu Dyskobolia muss.

Fotos: Michael

Spielergebnis:
4:0
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

2 Bewertungen
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0(2)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
Beitrag melden Comments (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 3 0