Erfolg ist kein Glück: Rot-Weiss Essen knallt Schalke mit Jokern aus dem Stadion

Erfolg ist kein Glück: Rot-Weiss Essen knallt Schalke mit Jokern aus dem Stadion

 
5.0 (2)
KH 03 April 2021

Wenn der Rest aufgibt, heißt es festbeißen / Dran bleiben, anspannen und standhalten […] Erfolg ist kein Glück […] “. Worte aus dem gleichnamigen Song „Erfolg ist kein Glück“ vom Rapper Kontra K (s.u.), der die Situation bei Rot-Weiss Essen in den vergangenen Wochen nicht treffender beschreiben könnte und der heute als perfekte Motivation aus den Boxen des Stadions Essen während des Aufwärmens in Richtung RWE-Spieler schallte.

Zugegeben ich kannte den Song bislang gar nicht, aber er hat es nun direkt in meine Playlist geschafft. Wieder einmal haben die Musikverantwortlichen in der Stadionregie ein feines Gespür für den richtigen Ton zum richtigen Zeitpunkt. Wir erinnern uns noch an das denkwürdige Einspielen des 1980er Klassiker „Don't stop believing“ von Journey, als RWE im DFB-Pokalachtelfinale vor zwei Monaten zu ersten Halbzeit der Verlängerung gegen Bayer 04 Leverkusen zurücklag und das Spiel dann noch drehte. Aus dem DFB-Pokal ist Rot-Weiss Essen dann aber eine Runde später gegen Kiel unglücklich ausgeschieden, der Beginn des etwas furiosen „Seuchen“ Monats März 2021 mit vermeidbaren Niederlagen und Punktverlusten in der Regionalliga West in der der ärgste Konkurrent um den Titel (Borussia Dortmund II) die Essener Fehler zu nutzen wusste und sich etwas absetzte.



Spätestens nach dem schlechten Auftritt in Ahlen und den Last-Minute Punktverlust in Oberhausen vergangenes Wochenende brannte es lichterloh in der RWE Fanseele, aber auch bei einigen Medien, die den Aufstiegstraum längst abgeschrieben haben und nicht gerade mit schmeichelhaften Worten den Klub in Foren und sozialen Medien bedachten. In Essen ist die Erwartungshaltung bekanntermaßen sehr groß, die Lunte bei verkorksten Spielen aber sehr kurz. Dabei legten die Fans doch zum Start der vorletzten Saison doch das Motto selbst in großen Lettern auf die Gegengerade: „Niemals aufgeben!“



Und so heißt es auch in dem Lied von Kontra K: „Neuer Versuch, neues Glück / Es ist noch nicht zu spät“. So denkt auch der Verein und mit Sicherheit auch die meisten Fans, die nicht in Foren oder sozialen Medien an allen Dingen herumkritteln. Heute gab es die Antwort auf dem Platz und zwar in eindrucksvoller Weise. Frischer Rasen und frische Spieler. Mit 5:0 schickte Rot-Weiss Essen die kleinen Knappen zurück nach Gelsenkirchen und nicht einmal Essens Top-Goalgetter Simon Engelmann war unter den Torschützen, sondern fünf andere. Bämm: Soviel damit dann zur Kritik, dass außer Engelmann niemand bei RWE die Tore schießen könne.



Während im Hinspiel im Gelsenkirchener Parkstadion die Schalker Reserve noch gleichauf mit Essen agierte (Endstand 1:1), sah das Team von Torsten Fröhling am heutigen Ostersamstag kaum Schnitte. Der Ball flutschte auf Essener Seite nur so über den frischverlegten Rasen. Bestimmten in den letzten Wochen immer wieder Fehlpässe das RWE-Spiel, konnte das Team von Christian Neidhart seine Klasse auf gutem Geläuf perfekt ausspielen. Gut für die kommenden Wochen, jedenfalls bei den Heimspielen.
Trotzdem dauerte es noch bis zur 22. Spielminute bis es zum ersten Mal im Tor der Schalker klingelte: Dennis Grote war mit einem Abstauber nach Kopfball von Engelmann zur Stelle. Nachdem zwei Freistöße des ungeliebten Nachbarn pariert werden konnte, erzielte Cedric Harenbrock mit einem satten Schuß, nach Vorarbeit durch Amara Condé, das 2:0. Das 3:0 zum Pausentee holte sich der Essener Neuzugang Steven Lewerenz. Sein erstes Tor im Trikot der Rot-Weissen.





Das Spiel war schon zur Pause gelaufen und Essen hätte eigentlich etwas für das Torverhältnis tun können. Chancen waren da, aber die Spielverwaltung stand im Vordergrund. Trotzdem stachen noch zwei Spieler in perfekter Jokermanier: Erst umkurvte der zuletzt von den Fans arg gescholtene agile Isaiah Young den Schalker-Keeper Michael Zadach und schoss sein erstes Tor für RWE, dann stach auch noch der lange nicht mehr im RWE-Trikot spielende (zuletzt vor 6 Monaten) Maximilian Pronichev zum hochverdienten und mindestens zwei Tore zu niedrig ausfallenden 5:0 Endstand.





Es war der höchste Heimsieg der Essener gegen die kleinen Königsblauen (2004 gewann RWE einmal 7:0 bei der U23 von S04), die ja wenn man es genau nimmt in dieser Spielzeit (ligenübergreifend) das beste Schalker Team ist. Mit 41 Punkten rangiert die U23 auf Platz 11 der Regionalliga West, während Rot-Weiss Essen mit aktuell 65 Punkten wieder auf sechs Punkte an den Platz an der Sonne herangerückt ist. Die U23 von Dortmund spielt erst morgen. Am Mittwoch geht es direkt weiter, dann spielt RWE beim Vorjahresmeister den SV Rödinghausen.

In diesem Sinne:
Zitat:Erfolg ist kein Glück / Das Leben zahlt alles einmal zurück / Es kommt nur ganz darauf an, was du bist / Schatten oder Licht“
(Auszug aus „Erfolg ist kein Glück“ Kontra K 2015 / Album: Aus dem Schatten ins Licht / Quellen u.a.: www.kontra-k.de | YouTube Video)

> zu den Rot-Weiss Essen Fotos

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus - Klicke in das Feld zur Auswahl (1 Euro, 2,50 Euro oder 5 Euro):
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Danke

Übrigens: Wir bieten mit turusPlus ab sofort eine besondere Supportmöglichkeit unseres Magazins (ab 1,25 Euro im Monat) an, bei der Du keine Werbung mehr auf turus.net siehst.mehr Infos
Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
5:0

Ligen

Inhalt über Liga
Regionalliga
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

2 Bewertungen
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0(2)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0
Kommentar & Artikelbewertung:
 
5.0
G
War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0