IMG_3679

Petershagen-Eggersdorf vs. 1. FC Frankfurt: Robin Grothe hält die Oderstädter im Rennen

 
5.0 (4)
MB 03 Juni 2019
Inhalt bewerten

Der letzte Besuch auf dem Waldsportplatz in Petershagen lag bereits ein ganzes Weilchen zurück. Damals im August 2012 war ich beim Heimspiel gegen den FV Preussen Eberswalde wirklich froh, dass der Platz von einer für kleine Kinder unüberwindbaren Blechwand umgeben ist. Kein Durchkommen für märkische Wildschweine! Ebenso kein Durchkommen für zweijährige Bambule-Kinder, die mit den Worten „Ich auch Fußball machen!“ mitten im Spiel auf den Rasen stürmen wollen. Bei Tasmania Berlin ist dem Sohnemann dies einige Male gelungen - und ich kam gut ins Schwitzen. Damals beim sommerlichen Heimspiel des SV Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf gegen den FV Preussen Eberswalde konnte ich indes Dank der Umrandung entspannt ein Bierchen schlürfen.

Sieben Jahre später kehrte ich zurück ins idyllische Petershagen, das mich aufgrund all seiner Kiefern auf den Grundstücken an meinen Heimatort Waldesruh erinnert. Mensch ja, hier ließe es sich wirklich leben. Am Samstag rief das Brandenburgliga-Spiel gegen den 1. FC Frankfurt (Oder), und mit inzwischen zwei Söhnen an den Händen ging es mit der S-Bahn raus ins Grüne. Der Große ist inzwischen neun, der Jüngere drei. Glücklicherweise ist der kleinere Sohnemann nicht ganz so durchgedreht beim Fußball wie der Ältere. Nee, dieses ständige Weggerenne (dabei frech nach hinten schauend) bei all den Fußballspielen kostete mich wahrlich das eine oder andere graue Haar. Aber wat soll ick machen? Der Apfel fällt nun mal nicht weit vom Stamm.

Ambiente und Wetter waren am Samstag ähnlich wie beim Heimspiel im August 2012. Überpünktlich - wir waren quasi die ersten - betraten wir das Gelände und versorgten uns im Vereinsheim mit kühlen Getränken. Auf dem Nebenplatz fand gerade das Spiel der zweiten Mannschaften statt (Ostbrandenburgliga), das Petershagen-Eggersdorf nach Rückstand mit 4:2 für sich entscheiden konnte. Der Grill wurde angeworfen, die ersten Zuschauer trafen ein. Aber wo ist eigentlich der alte rote englische Linienbus? Nun denn, er war 2012 bereits recht baufällig. Inzwischen wurde er komplett verkleidet und dient somit als Halterung für Werbefläche und Anzeigetafel.

Drittletzter Spieltag der Brandenburgliga - und oben gibt es ein echtes Gerangel. Punktgleich gingen der MSV 1919 Neuruppin, der SV Victoria Seelow und der 1. FC Frankfurt ins Rennen, wobei die Oderstädter aufgrund des schlechtesten Torverhältnisses einen Nachteil haben. Während Seelow und Frankfurt am Samstag antraten, muss Neuruppin erst am Dienstag, den 11. Juni 2019, ran. Eine etwas blöde Situation.

Egal, zuerst müssen die eigenen Hausarbeiten gemacht werden, und dies konnte aus Sicht des 1. FC Frankfurt nur eins bedeuten: Auswärtssieg in Petershagen-Eggersdorf! Mitgekommen waren auch eine handvoll Fans, die ein paar Stoffe anhängten und auslegten. Eine schwarz-rote Fahne (die aktuellen Vereinsfarben), einen auf Stoff gemalten Hahn, das aktuelle Frankfurter Logo, sowie einen rot-gelben Schal (die einstigen Farben des FC Vorwärts Frankfurt). Einer von den Fans hatte auch eine Mehr-Klang-Fanfare (Signalhorn) dabei, die einst zu DDR-Zeiten auf den Rängen der Fußballstadien so beliebt war. Unter dem Hemd des Fanfaren-Bläsers lugte auch ein rot-gelbes Shirt hervor. 

Zum Sportlichen: Beim SV Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf ist es wirklich gemütlich, doch da die Mannschaft im gesicherten Mittelfeld zu finden ist, drückte ich den Frankfurtern die Daumen. Nix gegen Seelow und Neuruppin, doch den Aufstieg des 1. FC Frankfurt in die NOFV-Oberliga Nord würde ich wirklich begrüßen. Die Ausflüge mit den Amateuren des F.C. Hansa Rostock ins Stadion der Freundschaft waren immer lustig, und auch eine Sause mit der Sp.Vg. Blau-Weiß 90 Berlin nach Frankfurt/Oder hätte doch mal was. Das dortige Stadion fetzt einfach, und ich glaube immer noch daran, dass der Verein einfach Potential hat, eines Tages eine Nummer größer zu werden. Auf die alten Zeiten!

Am Samstag schaute es anfangs prima aus. Aus kurzer Distanz ging in der ersten Halbzeit der 1. FC Frankfurt in Führung. Jubel bei den Spielern, dann jedoch der Blick zum Linienrichter. Abseits? Lautstarke Proteste von der Trainerbank, und auch der Linienrichter wurde kurz muffig und blaffte zurück. Für paar Sekunden spürte ich sogar bei mir den Puls gefährlich ansteigen. In der Folge wurde es jedoch ein überaus entspannter Nachmittag. Die Kinder spielten und drehten eine Runde, in der zweiten Halbzeit konnten die Frankfurter - nachdem Maurice Ulm den Gastgeber nach knapp einer halben Stunde in Führung bringen konnte - ein Schippchen drauflegen. In der Halbzeitpause sorgte der größere Sohn für Unterhaltung, als er mir lautstark zubrüllte, dass er im Fall, dass er wegrenne, der Polizei sagen würde, Papa habe ihm befohlen mit dem kleinen Bruder eine Runde zu drehen. Die Hitze machte dem Mini in der Tat zu schaffen, und somit legten wir ihn kurzerhand auf die Bank und ließen ihn eine Stunde schlafen.

Auf dem Rasen erzielte Robin Grothe in der 57. Minute den Ausgleich zum 1:1. Eine Viertelstunde vor Schluss konnte er in Form eines Freistoßes zum 2:1 für Frankfurt nachlegen. Hübsch wurde der Ball in Richtung Gehäuse gezirkelt, der Ball senkte sich unhaltbar in die Maschen. Gesehen hatte ich das Tor live nicht, da der Große mich bat, seinen Turm aus Bieruntersetzern zu fotografieren. Aber was soll´s, online ist der hübsche Treffer in Zeitlupe zu bestaunen. Die Frankfurter ließen nichts mehr anbrennen und brachten die knappe Führung über die Zeit. Aufstiegskonkurrent Victoria Seelow hatte es noch spannender gemacht, der 1:0-Siegtreffer beim BSC Preussen 07 Blankenfelde-Mahlow fiel in der 89. Minute! Und ach ja, das Zünglein an der Waage könnte wirklich Petershagen-Eggersdorf werden, denn sowohl Seelow als auch Neuruppin müssen noch gegen die Blau-Weißen ran…

Fotos: Marco Bertram

> zur turus-Fotostrecke: 1. FC Frankfurt

 

Spielergebnis:
1:2
Zuschauerzahl:
120
Gästefans
20

Ligen

Inhalt über Liga
Verbandsliga
Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus:
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Wenn Du uns unterstützen möchtest aber kein PayPal hast, schreibe uns einfach redaktion/turus/.net.
Danke
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

4 Bewertungen

Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0  (4)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
Z
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 3 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 4 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 5 0