liverpool

Liverpool vs. Barcelona: Die verrückte 66, der Geist von Istanbul, der Wahnsinn!

 
5.0 (3)
MB 08 Mai 2019
Inhalt bewerten

Ach nee, kommt, ich muss erst mal kurz Wasser lassen gehen. Voll Druck in der Blase. Ist ja auch schon die 79. Spielminute. Komm rüber - und mach du das Ding! Ach scheiß drauf! Scheiß auf Verschnaufen und pullern gehen! Reingebracht die Ecke - und zack, steht auch schon Divock Okoth Origi bereit und schiebt zum 4:0 ein! Die gesamte Hintermannschaft und der Torwart des FC Barcelona guckten nur blöde aus der Wäsche. Wie jetzt? Wir dachten, der müsse wirklich strieseln gehen?! Tja, Pech gehabt! Der erst 20-jährige Verteidiger Trent Alexander-Arnold - geboren in Liverpool(!) - narrte das gesamte Starensemble des FC Barcelona. Er trägt die Rückennummer 66, aber eigentlich müsste eine „6“ mehr ran. 666 - the number of the beast! Und dabei schaut der listige Trent Alexander-Arnold auf dem Profilbild bei „soccerway“ so lieb drein.

Aber Spaß beiseite! Es wurde gestern an der Anfield Road wahrlich eine Offenbarung. Dieser Geniestreich in der 79. Minute des gestrigen Halbfinal-Rückspiels FC Liverpool vs. FC Barcelona wurde der Abschluss eines magischen Abends. Mit 0:3 unterlag Liverpool im Hinspiel bei den Katalanen. Fußballwunder gab es in der Geschichte bereits einige, doch würde solch eines ausgerechnet gegen den spanischen Tabellenführer gelingen? Einen Treffer macht doch Messi immer, und bekanntlich zeigte sich dieser im Hinspiel in guter Verfassung und machte zwei Buden.

Egal! Im Fußball ist alles möglich. Nur zu gut weiß man das in Liverpool. Man denke an das sensationelle CL-Finale im Mai 2005. Dazu später noch kurz mehr. Zuerst ein Blick auf die gestrigen vier Tore. Ein Fehler der Gäste leitete den ersten Treffer bereits nach sieben Minuten ein.  Jordi Alba gab eine unfreiwillige Kopfballvorlage, Mané war zu Stelle und gab den Ball weiter zu Jordan Henderson, der sich das Spielgerät zurechtlegte und abzog. Barca-Keeper Marc-André ter Stegen wehrte den Schuss ab, im Nachsetzen konnte der belgische Stürmer Divock Okoth Origi den Ball im Gehäuse unterbringen. 1:0 für Liverpool, der Jubel auf den Rängen war beachtlich. Hier ging noch was!

Es war jedoch nicht so, dass der FC Barcelona zu keinen Möglichkeiten kam. Einen prima Schuss von Lionel Messi konnte der aus dem brasilianischen Novo Hamburgo stammende Liverpool-Schlussmann über die Latte lenken. Bei einer späteren guten Kombination ging der Ball rechts neben das Gehäuse. Barcelona sollte am gestrigen Abend kein Glück haben. Es sollte der Abend der „Reds“ werden. 

Nach dem Pausentee kam der niederländische Mittelfeldspieler Georginio Wijnaldum für Robertson ins Spiel. Wieder einmal bewies Trainerfuchs Jürgen Klopp ein goldenes Händchen. Kaum neun Minuten im Spiel, machte Wijnaldum seinen ersten Treffer des Abends. Trent Alexander-Arnold brachte den Ball von der rechten Außenbahn flach in den Strafraum, und Wijnaldum zog zum 2:0 ab. Weiter, weiter! Her mit dem Ball! Bloß keine Zeit verlieren! Nur zwei Minuten später war Wijnaldum wieder zur Stelle. Nach der Hereingabe von Shaqiri zeigte Wijnaldum, dass er es auch mit dem Köpfchen machen konnte. 3:0 für Liverpool - das Hinspielergebnis war egalisiert.

Und der Wahnsinn nahm seinen Lauf. Barcelona warf alles nach vorn, Messi kam zu guten Möglichkeiten, doch den entscheidenden Treffer erzielten die Gastgeber. Ei der Daus! Nun folgte die geile Ecke von Trent Alexander-Arnold! Tiefschlaf bei Barcelona - 4:0 für Liverpool! Im Oktober 1998 wurde Trent Alexander-Arnold in Liverpool geboren, und bereits mit sechs Jahren spielte er bei den Minis des FC Liverpool. Seine gesamte Kindheit und Jugend spielte er bei den Nachwuchsmannschaften des FC Liverpool, im Dezember 2016 folgte dann unter Trainer Jürgen Klopp sein Premier-League-Debüt beim Auswärtsspiel in Middlesbrough. Seinen ersten Pflichtspieltreffer erzielte er am 15. August 2017 beim CL-play-off-Spiel des FC Liverpool bei der TSG 1899 Hoffenheim. 

Am gestrigen Abend ließen Trent Alexander-Arnold & Co. nix mehr anbrennen. Mit einem 4:0-Sieg zieht der FC Liverpool ins CL-Finale ein. Gegner wird Ajax Amsterdam oder Tottenham Hotspur sein. Gespielt wird am 1. Juli 2019 im Wanda Metropolitano (zuvor Estadio Olímpico) in Madrid.

Letztmals den großen Pott holen konnte der FC Liverpool am 25. Mai 2005 in Istanbul. Damaliger Gegner war der AC Mailand, und dieser ging in der ersten Halbzeit mit 3:0 in Führung. Bereits in der ersten Minute machte Paolo Maldini das 1:0 klar, es folgten zwei Tore von Hernán Crespo. Und dann ließen es Liverpool von der 54. Minute bis zur 60. Minute richtig krachen. Nach dem Treffer von Steven Gerrard folgten sogleich die Tore von Vladimír Šmicer und Xabi Alonso. Im Elfmeterschießen schoss Serginho über das Gehäuse und Liverpool-Keeper Dudek hielt zudem die Schüsse von Pirlo und Schewtschenko. Das Wunder von Istanbul war perfekt. Ob der Geist von Istanbul gestern an der Anfield Road noch zu spüren war? Wer weiß! Cüneyt Çakιr, Bahattin Duran und Tarık Ongun bildeten gestern das türkische Schiedsrichtergespann…

Fotos: Arne Amberg, Felix (Archivbilder)

> zur turus-Fotostrecke: Impressionen vom englischen Fußball

Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
4:0
Zuschauerzahl:
53.300

Ligen

Inhalt über Liga
Europapokal
Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus:
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Wenn Du uns unterstützen möchtest aber kein PayPal hast, schreibe uns einfach redaktion/turus/.net.
Danke
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

3 Bewertungen

Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0  (3)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0

Und auch die Spurs mit irrer Drehung

G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0

Geil!!!

O
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 3 0