IMG_2761

Sekt, Piwo und Śląska am Borsigpark: Der FC Polonia Berlin feiert feuchtfröhlich den Aufstieg

 
5.0 (3)
MB 29 April 2019
Inhalt bewerten

Der Grill wurde angeschmissen, polnisches Bier und Sekt standen bereit auf dem Sportplatz am Borsigpark. Ein Sieg für den FC Polonia Berlin gegen die zweite Mannschaft der SpVgg Tiergarten - und der Aufstieg in die Kreisliga A wäre bereits fünf Spieltage vor Saisonschluss in trockenen Tüchern. Drei Punkte gegen den Tabellendreizehnten? Wohl ein Kinderspiel für den Tabellenführer der Staffel 2 der Kreisliga B. Das „Problem“ war nur, dass bereits um neun Uhr angepfiffen wurde. Eine wahrlich unchristliche Zeit. Hatte man noch den Weg durch die halbe Stadt bis nach Tegel vor sich, überlegte man schon mal ganz locker, ob es nicht reichen würde, einfach zur Halbzeitpause hereinzuschneien.

Selbst das sollte aber nicht ganz gelingen, da die U6 nur bis Kurt-Schumacher-Platz durchfuhr. Dort verhörte ich mich mit dem einem Kind auf der Schulter und nahm an, oben würde der Schienenersatzverkehr warten. Pustekuchen! Dort sausten nur die Flugzeuge in beeindruckender minimaler Höhe über die Hausdächer. Wieder runter und 20 Minuten später den Pendelzug zu den Borsigwerken genommen. 

Dass sich auf dem Sportplatz keine Massen einfanden, ist klar. Zum einen war es einfach zu früh und zu empfindlich kalt, zum anderen muss das Umfeld des 2012 ins Leben gerufenen FC Polonia Berlin halt Stück für Stück weiter wachsen. Ein paar Freunde, Familienangehörige und Neugierige hatten sich dennoch eingefunden und warfen einen Blick auf den Grill, auf dem bereits die erste Ladung Kiełbasa Śląska brutzelte. Der zweite Blick besagte, dass genügend polnisches Flaschenbier eingekauft wurde. Einer netten kleinen Aufstiegsfeier stand somit nichts im Wege.

Und wie steht´s? 1:0, lautete die Antwort. Ein Blick auf die Uhr - noch 25 Minuten! Konrad Cudny hatte in der 20. Spielminute den Treffer erzielt. Es war bereits sein 28. Saisontreffer, und es sieht ganz danach aus, dass er am Ende der Saison der Torschützenkönig sein wird. Der Blick aufs Spielfeld besagte, dass die Gäste aus Tiergarten wacker verteidigten und es dem FC Polonia richtig schwer machten. Klar, im Falle eines Punktverlustes würde der Aufstieg halt locker am kommenden oder übernächsten Spieltag gefeiert werden können, doch aufgrund des extra aufgebauten Imbissstandes wäre es verdammt ärgerlich gewesen, so kurz vor Schluss noch einen Ausgleich hinnehmen zu müssen.

Mein lieber Herr Gesangsverein! SpVgg Tiergarten II bäumte sich in der Schlussphase auf und kam forsch vor den gegnerischen Strafraum. Polonia-Trainer Slawek Czaikowski reagierte noch einmal und brachte kurz vor Ende Odysseus Kociel für Piotr Grzegorz Grzebyk sowie Marcin Wozniak für Lucjan Marek Konopka ins Rennen. Noch einmal gab es eine gute Möglichkeit für Tiergarten II, noch einmal musste tief durchgeatmet werden. Dann war Schluss. 1:0. Das genügte. Die extra angefertigten Aufstiegsshirts wurden herausgeholt, die Sektflaschen wurden aufs Spielfeld getragen. Der klassische Kreis wurde gebildet, der Sekt wurde versprüht, Trainer Slawek Czaikowski wurde von der Mannschaft in die Luft geworfen.

Nach dem harten Stück Arbeit zogen sich die Polonia-Spieler mit einer Stiege Bier in die Kabine zurück. Später wurde dann draußen die Kiełbasa Śląska gemampft (auch die Gegner aus Tiergarten durften sich am Grill bedienen) und noch eine ganze Weile bei Musik geplaudert. Keine Frage, es soll weiter nach oben gehen. Womöglich ist in der kommenden Saison der FC Polonia Berlin ein Mit-Favorit für den Aufstieg in die Bezirksliga. Gespielt werden muss dann jedoch woanders. Borsigwalde möchte auf dem jetzigen Platz am Borsigpark spielen und wird auch die Zusage bekommen. Eine neue feste Heimat muss der FC Polonia Berlin halt noch finden, doch wird auch dies gemeistert werden. Mitte Juni wird es erst einmal ein großes Saisonabschlussfest geben. Die genauen Daten werden wir noch bekannt geben.

Fotos: Marco Bertram

> zur turus-Fotostrecke: FC Polonia Berlin

Inhalt über Klub(s):
Spielergebnis:
1:0
Zuschauerzahl:
50

Ligen

Inhalt über Liga
Kreisliga
Hat Dir der Artikel gefallen? Magst Du unsere Arbeit ein wenig unterstützen? Wenn Du magst gib uns doch ein virtuelles Bier (Dose oder Gezapftes) via PayPal aus:
* Nachdem Du einen Betrag gewählt hast, wirst Du zu PayPal geleitet, wo die Zahlung abgewickelt wird. Wenn Du uns unterstützen möchtest aber kein PayPal hast, schreibe uns einfach redaktion/turus/.net.
Danke
Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

3 Bewertungen

Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0  (3)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Kommentar & Artikelbewertung:
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
Super Beitrag! Dziekujemy :)
F
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 1 0
Kommentar & Artikelbewertung: 
 
5.0
T
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 2 0