Anzeige / Sponsored Post (mehr Infos):
Grünlippmuschel Kapseln

Regenerieren und fit bleiben mit Muscheln? Die Grünlipp-Muschel aus Neuseeland soll es möglich machen

 
5.0 (2)
R
Inhalt bewerten

Ein Traum, einen ganzen Topf voller Miesmuscheln in leckerer Knoblauchsauce. Nicht nur am Meer kommen Genießer inzwischen auf ihre Kosten, denn Rezepte und Restaurants die Miesmuscheln Gerichte servieren gibt es wie Sand am Meer. Eine andere Muschelart dagegen wird man kaum auf seinem Teller finden, da sie erstens vom anderen Ende der Welt kommt und zweitens nicht in einem so reichen Bestand vorkommt wie die weltberühmte Miesmuschel, obwohl sie aus dessen Familie stammt. Dafür dient die Grünlippmuschel aus Neuseeland nicht („nur“) dem Genuss, sondern vielmehr medizinischen und regenerativen Zwecken.

Die Grünschalmuscheln werden in Neuseeland in Aquakulturen gezüchtet und zum einen als „Neuseeländische Grünschalmuschel“ exportiert, aber zum anderen in einem gefriergetrockneten und pulverisierten Zustand zu Pharmazeutika und Nahrungsergänzungsmitteln verarbeitet. In der Form von Grünlippmuschel Kapseln werden sie dann zur Steigerung der eigenen körperlichen Fitness vor allem im Alter verkauft. Ihnen werden dank ihrer Inhaltsstoffe (etwa 17 essentielle und nicht-essentielle Aminosäuren, Proteine, Omega-3-Fettsäuren wie Eicosapentaensäure, dazu Docosahexaensäure, Glykosaminoglykane und Glykogen sowie Mineralien, Spurenelemente und Vitamine).

Wie sieht die Grünlippmuschel aus? Laut einem Eintrag bei Wikipedia werden die Gehäuse der Muschen vergleichsweise sehr groß, etwa zehn bis 17 cm. Sie sind länglich-eiförmig mit einem gebogenen Dorsalrand und einem leicht konvex gebogenen Ventralrand. Das vordere Ende läuft annähernd spitz aus, der Hinterrand ist breit gerundet. Die Schale ist relativ dünn, aber fest. Der vordere Schließmuskel bzw. der Schließmuskeleindruck fehlt. Der hintere Schließmuskel ist in zwei Bündel aufgelöst und bildet einen rundlichen vorderen Eindruck und einen größeren, flach u-förmigen hinteren Eindruck. Die Oberfläche bzw. Außenseite des Gehäuses der Muschel ist im Wesentlichen glatt, nur mit Anwachsstreifen versehen. Die grünen Gehäuseränder haben der Muschel ihren Namen eingetragen. Das Verbreitungsgebiet der Grünschalmuschel war ursprünglich auf Neuseeland und einige umliegende Inseln beschränkt. Die Art ist inzwischen aber durch den Menschen auch in klimatisch ähnlichen Regionen nach Tasmanien und Südaustralien verschleppt worden.

Aufgrund der Einsatzmöglichkeiten im Fitnessbereich und auch bei Altersbeschwerden, sowie der einfachen Handhabung in Kapselform sind immer mehr Menschen von der Wirkung überzeugt. Bevor man zu diesem Nahrungsergänzungsmittel greift, sollte man aber auf jeden Fall einen Arzt konsultieren und diesen Fragen ob die Inhaltsstoffe mit seinem Körper harmonieren, denn besonders die Omega-3-Fettsäuren sind eigentlich wichtig für den Körper, können sie sich doch nicht nur positiv auf Stoffwechsel und das Herz-Kreislauf-System auswirken, sondern könnten sie außerdem auch entzündungshemmend und schmerzstillend für den Einzelnen sein. Manch einer kann dadurch eventuell eine Linderung bei chronischen Entzündungen wie Arthritis verspüren. Hinweis: Die Omega-3-Fettsäuren (kommen sehr oft in Fischen und Muscheln vor) sind eine Untergruppe innerhalb der Omega-n-Fettsäuren, die zu den ungesättigten Verbindungen zählen. Sie sind essenzielle Stoffe für die menschliche Ernährung, sind also lebensnotwendig und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden.

Schaut man sich den Inhaltsstoff Glykosaminoglykane (GAG) oder auch Mucopolysaccharide in der Literatur genauer an, so wird davon geschrieben, dass dieser Wirkstoff dazu dienen kann die Auslöser Enzyme und die Ursache von Arthrose zu hemmen und gleichzeitig das Bindegewebe gestärkt wird. Es könnte neue Gelenkflüssigkeit gebildet werden, so dass die Flüssigkeit die Gelenke besser „schmiert“ und Knorpelschäden eventuell besser überstanden werden könnten sowie muskuläre Beschwerden verringert werden. Die sportliche Regeneration scheint mit den Wirkstoffen in besser Bahnen gelenkt werden.

Wie werden die Kapseln eingenommen? Während die Ureinwohner Neuseelands (Maori) das stark nach Fisch riechende Fleisch der Muscheln direkt essen, kommen die Kapseln fast geruchsneutral daher. Trotzdem sind sie eventuell nicht für jeden etwas. Vegetarier oder Veganer, die keinen Fisch oder Produkte aus Gelatine essen, werden hier nicht zugreifen. Auch Menschen mit einer Allergie auf Schalentiere, sollten von den Kapseln Abstand nehmen.

Für die anderen gilt: Am besten den Arzt fragen, was gut für einen ist. Denn bei manchen Personen, könnten die Kapseln auf den Magen schlagen bei anderen weniger. Da es verschiedene Arten von Konsistenten gibt und auch der eine oder andere Wirkstoff mehr oder weniger in den Produkten enthalten ist, gelten auch andere Einnahmenmengen. Von einer Kapsel pro Tag bis hin zu mehreren. Auch können Grünlipp Muscheln direkt als Pulver bestellt werden meist auch bei einem Spezialversender, aber auch beim Online Händler um die Ecke.

Wichtig: Die gesundheitlichen Infos auf dieser Seite entstanden aus Recherche und können keinen Besuch beim Arzt ersetzen. Bei Beschwerden und Fragen sollte immer ein Arzt gefragt werden. Am besten auch vor der Einnahme und Verwendung des Nahrungsergänzungsmittel Grünlippmuschel.

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

2 Bewertungen

Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0  (2)
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0
Bewertung / Kommentar für den Artikel 
 
5.0
G
Wie bewertest Du diesen Kommentar? 0 0