Herner EV gegen Moskitos Essen: Leidenschaftlicher Derby-Klassiker am Gysenberg

KH
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
Herner EV gegen Moskitos Essen: Leidenschaftlicher Derby-Klassiker am Gysenberg

Während das Ruhrgebiet beim Fußball in Liga eins und zwei gleich vier Profiklubs stellt und auch die unteren Ligen traditionsreich besetzt sind, sieht es beim Eishockey ein wenig mager aus was aber nicht an der Tradition, sondern eher am Finanziellen liegt: Sowohl der Herner EV, als auch die Moskitos Essen und die Füchse Duisburg klopften schoneinmal an in der deutschen Elite Liga (DEL), rutschten dann aber doch wieder zurück an die drittklassige Basis. Aber Leidenschaft kennt keine Liga vor allem nicht mit der gesteigerten Attraktivität an Spielen durch die erneute Oberliga-Reform zum Start dieser Eishockey-Saison.

Während es in den letzten fünf Jahren vier Ligen gab, spielen die drittklassigen Klubs nun in zwei Ligen mit 18 Mannschaften im Norden und elf Teams im Süden. In der Nordgruppe sind neben den drei Traditionsvereinen aus dem Ruhrgebiet weitere Mannschaften zum Zunge schnalzen: FASS Berlin, ECC Preussen Berlin, EC Harzer Falken, Black Dragons Erfurt, MEC Halle 04, Hamburger SV, Crocodiles Hamburg, Hannover Indians, Hannover Scorpions, Icefighters Leipzig, EHC Neuwied, Rostock Piranhas, EHC Timmendorfer Strand 06, ESC Wedemark Scorpions und mit den Tilburg Trappers ein Top-Klub aus den Niederlanden.

Neue Saison und auch irgendwie eine neue Liga locken die Zuschauer in die Hallen und auch wenn es die Derbys in den letzten Jahren öfters gab, jedes Nachbarschaftsduell ist immer wieder anders: So verlor der aktuelle Spitzenreiter Füchse Duisburg zuletzt bei den Moskitos vom Essener Westbahnhof mit 9:2. Mit entsprechend viel Selbstvertrauen reisten die Essener heute in die fast rappelvolle Gysenberghalle nach Herne, wo sie der seit acht Spielen ungeschlagene Herner EV zum Traditionsderby empfing.

Herne gegen Essen: Im Ruhrgebiet ist auch Anhängern des runden Leders dieses Duell mehr als ein Begriff. Ob in Test- oder Pflichtspielen sowohl auf dem Eis, als auf den Rängen wurde um den Sieg gerungen bzw. gesungen. Entprechend groß war der Andrang heute an der Gysenberghalle, lange Schlangen bildeten sich vor dem Einlass und zum Bully waren es insgesamt 2.385 Zuschauern (davon gut 300 Fans aus Essen), die dem Eishockey-Klassiker einen stimmungsvollen Rahmen bescherten. Bevor der erste Puck über die Eisfläche flitzte erleuchteten die Fans die abgedunkelte Gysenberghalle mit Wunderkerzen während traditionell das Steigerlied lief. Die Fanszene des Herner Eissportverein 2007 eV zog ein Spruchband über fast die gesamte Hallenlänge welches sich gegen die zunehmende Kommerzialisierung im Eishockeysport richtet und sich klar an Klubs wie "Red Bull München", "Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg", aber auch "Wohnbau Moskitos Essen" wendete: "Ob Red Bull, Thomas Sabo oder Wohnbau - Nein - zu Namenssponsoring im Eishockey".

Unterstützt vom aktiven Kern der Herner Fanszene (Ultragruppierung Collectivo Haranni) legten die Herner Spieler mit ordentlichem Antrieb los, hatten Sie doch das erste Spiel bei den Essenern am Westbahnhof am 24. September mit 4:2 gewonnen. Vor großer Kulisse wollten sie dieses Ergebnis und vor allem ihre Tabellenposition (Platz 4 vor der Partie) nun bestätigen. Aber auch die Essener versteckten sich nicht und so entwickelte sich ein spannendes Revierderby mit starken Szenen auch beiden Seiten. Ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten, teilweise mit sehr rustikalen Einlagen - Derbyklassiker eben. Nach 60 regulär gespielten Minuten und 2,5 Stunden hochspannendes und emotionales Eishockey musste das Penaltyschießen den Derbysieger entscheiden. Hier hatten die Moskitos mehr Glück und entschieden das sehe enge Spiel für sich. Den Endstand von 3:4 feierten die mitgereisten Fans und Spieler ausgiebig, während die Herner Fans trotz des Top Spiels enttäuscht aus der Halle trotteten. Aber bis zur möglichen Revanche ist es nicht mehr lange: Das nächste Mal treffen die beiden Revierklubs am Freitag den 15. Januar 2016 aufeinander, dann wieder in Essen am Westbahnhof.

> zu den Fotos vom Derby

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare