VfL Osnabrück vs. BVB 09 II: Knapper Heimsieg und beeindruckender Gästesupport

R
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
BVB 09 II

OsnabrückRückblick auf das Freitagabendspiel der 3. Liga an der Bremer Brücke: Beide Teams begannen das Spiel nervös und spielten die ersten Minuten beinahe nur lange Bälle, die für die jeweilige Abwehr keine größeren Probleme darstellten. Es dauerte einige Minuten, ehe die Hausherren dem Spiel etwas mehr ihren Stempel aufdrücken konnten. Die Gäste blieben durch ihre flinken Konter jedoch stets gefährlich. Sowohl der VfL Osnabrück, als auch die U23 von Borussia Dortmund hatten wenige Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen. Adriano Grimaldi traf schließlich in der 31. Minute freistehend zum 1:0. 

VfLRückblick auf das Freitagabendspiel der 3. Liga an der Bremer Brücke: Beide Teams begannen das Spiel nervös und spielten die ersten Minuten beinahe nur lange Bälle, die für die jeweilige Abwehr keine größeren Probleme darstellten. Es dauerte einige Minuten, ehe die Hausherren dem Spiel etwas mehr ihren Stempel aufdrücken konnten. Die Gäste blieben durch ihre flinken Konter jedoch stets gefährlich. Sowohl der VfL Osnabrück, als auch die U23 von Borussia Dortmund hatten wenige Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen. Adriano Grimaldi traf schließlich in der 31. Minute freistehend zum 1:0. 

In der zweiten Hälfte wollten die Hausherren direkt das 2:0 machen, doch das Angriffsspiel war schlichtweg zu ungefährlich. Auch weiterhin gab es wenige Chancen auf beiden Seiten. In der letzten Viertelstunde konnte der BVB noch einmal gefährlich werden und erzielte auch beinahe den Ausgleich (Duksch, 78. Minute). Am Ende ging der Sieg in einem chancenarmen Spiel durchaus in Ordnung.

BVB09Unter den 11.200 Zuschauern waren zirka 1.900 Gäste, welche über die gesamten 90 Minuten einen fantastischen Dauersupport ablieferten. Die Mitmachquote konnte stets bei 90 bis 100 Prozent gehalten werden. Die BVB-Fans setzten dabei beinahe zu 90 Prozent auf melodische Gesänge statt auf Schlachtrufe, und dennoch wurden diese mit einer sehr guten Lautstärke und guter Dauer vorgetragen. Was besonders überzeugte, ist die Tatsache, dass man viele der Melodien noch nie gehört hatte und auch die Texte völlig eigen sind. Sprich: Nicht die, die man in jedem zweiten deutschen Stadion hört. Viele Gesänge sind für die „Amas“ zugeschnitten, was ebenfalls gefiel.

RauchZu Beginn gab es noch etwas Rauch in den Vereinsfarben. Neben den Dortmundern im Stehbereich befanden sich noch etwa 150 Borussen auf der Haupttribüne. Unter ihnen auch ein nicht geringer Teil der erlebnisorientierten Szene. Nach dem Spiel wurde ein Shuttlebus der Gäste in Bahnhofsnähe festgehalten und auch am Bahnhof kam es zu einigen Rennereien. Die Dortmunder schienen hierbei recht motiviert gewesen zu sein. „Looooos Dortmund!“, hallte es über den Vorplatz. Insgesamt ein völlig überzeugender Auftritt der Dortmunder.

OsnabrückAuf Heimseite war im Bereich der „Violet Crew“ hinter dem Tor ebenfalls stets Bewegung zu erkennen, doch fehlte es hier meist an Lautstärke, da nur der genannte Bereich dauerhaft aktiv mitwirkte. In den äußeren Bereichen war kaum Support zu vernehmen. Einige Male, zum Beispiel bei Wechselgesängen, konnten indes andere Tribünenbereiche mit einbezogen werden und dann wurde es ordentlich laut. Über das gesamte Spiel gesehen hatten die Gäste allerdings die Oberhand. Als letzte Randnotiz: Im Heimbereich wurden einige BVB-Utensilien am Zaun präsentiert, darunter eine kleine Fahne.

Fotos: Sandy Hartenstein, Ricardo Lichtenfeld

> zur turus-Fotostrecke: VfL Osnabrück

> zur turus-Fotostrecke: Borussia Dortmund

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare