Saisonvorbereitung im Überblick: BFC Dynamo schlägt sich gegen Regionalligisten wacker

SB
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
BFc Dynamo

BFC DynamoIm Testspielplan des Oberligisten BFC Dynamo sind immerhin fünf Regionalligisten zu finden. Die Vorbereitungsphase geht in die heiße Phase und bisher wurde nur eine der absolvierten sechs Partien verloren. Mit einem lockeren 6:0 konnte in Brandenburg die SG Zühlsdorf (turus.net war vor Ort) vor überraschend gut gefüllten Rängen niedergerungen werden. Dieses Ergebnis ist auf Grund der Ligaplatzierung des Gegners zwar nicht überzubewerten, lieferte jedoch dem ausgehungerten Fan einen kurzweiligen Einblick ins neue Mannschaftsgefüge. In der zweiten Partie stolperte sich die neu zusammengewürfelte Mannschaft vom alten und neuen Trainer Volkan Uluc zu einem 1:0 Sieg über den Landesligisten Empor Berlin. Gutsche erzielte in einer einfallslos gestalteten Partie das Siegtor in der 23. Minute. 

ZühlsdorfSicherlich darf man Testspielen in dieser Vorbereitungsphase nicht allzu viel abverlangen. Wie im Spiel zuvor, wurde auch diesmal wieder bunt und häufig durchgewechselt. Gutsche (drei Tore) neben Brendel (vier Tore) momentan einer der Top-Torschützen im Team, wurde letztmalig bei der Partie gegen die Optiker aus Rathenow eingesetzt. Das 1:0 sahen bei herrlichem Sommerwetter 147 zahlende Zuschauer. So war es dem geneigten Spielbeobachter möglich, so ziemlich jeden Kommentar der Spieler zum Geschehen zu verstehen. Ins Rampenlicht „brüllte“ sich dabei der weinrote Neuzugang Denis Novacic. Ein echter Anpeitscher und Antreiber, der verbal nie zur Ruhe kam. So ging es von „ran-ran-ran“ über „ja, gut so, weiter-weiter“ bis ''Tschibo, Ritschi, Charly...looooossss“.

Auch in diesem Spiel gelang dem BFC das Heft über weite Strecken in die Hand zu nehmen. Dem Einbruch in den ersten Minuten der zweiten Hälfte folgte eine kontrollierte Ballsicherheit. Vor allem beim Spielaufbau im Zusammenspiel zwischen Abwehr und Mittelfeld. So war das in der 30. Minute erzielte Siegtor durchaus verdient. Den bisher größten spielerischen Auftritt lieferte wohl Neuzugang Lukas Rehbein. Ballsicherheit, Spielintelligenz und Bissigkeit fielen dem Zuschauer bereits in dieser frühen Phase der Saison positiv auf.

BFC DynamoDem Sonnengott sei dank, luden die Dynamos bei wiederholtem feinsten Sommerwetter den darauf folgenden Mittwoch zum ersten Heimauftakt. Gegner war kein geringerer als die eingespielte Amateur-Truppe von Hertha BSC. Offiziell 181 Zuschauer nutzten die Testpartie gleichzeitig zum Erwerb der heißbegehrten Tickets für das DFB-Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart. In den ersten Minuten der Hälfte eins zeigte sich die kleine Hertha spielstark und kam infolgedessen zu einigen guten Möglichkeiten. Mit zunehmender Spieldauer gestaltete sich die Partie ausgeglichener und die Kicker aus Hohenschönhausen kamen immer besser ins Spiel. Eine Folge dessen, das 1:0 durch Patrick Brendel in der 35. Spielminute. In Halbzeit zwei der BFC besser und mit weiteren Möglichkeiten die Partie zu entscheiden. Als die ersten ihre letzten Getränke gelehrt und ihre Schlappen gerichtet hatten, sorgte eine Unachtsamkeit für den Ausgleich in der letzten Spielminute. Diese Situation ist den meisten nur allzu gut vom letzten Jahr bekannt. Möchte man das Saisonziel Namens Aufstieg erreichen, gilt es mitunter auch dort genau anzusetzen.

TicketsDrei Tage später, am 20.07. um 14.00 Uhr, war es dann soweit, die groß geplante Saisoneröffnung gegen Vorbereitungsdauergast 1.FC Magdeburg stand auf dem Programm. Im letzten Jahr berichtete der turus-Autor Marco Bertram von einer ausgeglichenen Partie vor „2.136 zahlenden Zuschauern (…)Unter ihnen rund einhundert Magdeburger Fans“ (zum Spielbericht). Ein ähnlicher Ansturm wurde dieses Jahr ebenfalls erwartet, die Euphorie im Umfeld ist wiedermal ungebrochen. Steht doch in knapp zwei Wochen das DFB-Pokal-Match gegen den VfB Stuttgart auf dem Programm. Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen stehen nur 12.400 Plätze zur Verfügung. An sich ist der Jahn-Sport-Park im Prenzlauer Berg für rund 19.700 Zuschauer ausgelegt. Das damalige DFB-Pokal Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (turus-Bericht vom damaligen Spiel) sorgte für die Platzbeschränkung inklusive hoher Kostenaufwendungen für den austragenden Verein.

Die daraus resultierende Entscheidung für hohe Kartenpreise stieß nicht bei jedem Anhänger des BFC Dynamo auf Verständnis. Preiskategorien von 15,00 Euro bis 45,00 Euro sollen für die nötige Sicherheit im Stadion sorgen und anstehende Kosten auffangen. Bereits jetzt ist die Fankurve der Berliner (15,00 Euro) restlos ausverkauft. Dies traf auf das Spiel gegen die Mannschaft von der Börde leider keineswegs zu. 602 zahlende Zuschauer verloren sich zu Hüpfburg, Auktion und anderen Festivitäten im Sportforum. Aus Sicht der Organisatoren ein herber Schlag. Immens war doch die Vorbereitung vieler vereinsnaher Personen, physisch sowie finanziell. Ein paar mehr wären es sicherlich gewesen, hätte eine nicht unerhebliche Anzahl BFC-Fans an diesem Tage ihre Freizeit zu Gunsten einer großen und selbst organisierten Fluthilfeaktion gespendet.

SteinbornZumindest hatten die gekommenen Zuschauer ihren Spaß. Ein lustiges Spiel zwischen beiden Fanlagern, die anschließende Spielervorstellung und ein Heimteam, das über weite Strecken gefiel. Anfangs Magdeburg mit der besseren Anlage, jedoch parallel zum Heimauftakt gegen die „alte Dame“ mit zunehmender Kontrolle und guten Gelegenheiten. Hier und da ein paar ruppige Aktionen – sowohl auf Magdeburger, als auch auf Berliner Seite. Wieder geriet hierbei der junge Rehbein ins Visier. Entweder durch Schwalben oder klaren Tätlichkeiten gegen ihn, fand er sich sehr häufig auf dem Boden wieder. Volkan Uluc rief in der Mitte der ersten Halbzeit in Richtung der Schiedsrichter: „Der wiegt doch nur 15 Kilo.“, was für zuhörende Sympathisanten für ein Schmunzeln sorgte.

Die neue Nummer eins auf Seiten der Weinroten verhinderte ebenfalls in der ersten Hälfte das 1:0 für den Gegner. Der Ball schon auf dem Weg in Richtung Netz, hielt der Ex-Auer sein Bein reflexartig in Schussrichtung und schaffte es den BFC im Spiel bleiben zu lassen. Am Ende hieß der Sieger Dynamo und ging mit einem 2:0 Sieg vom Platz. Torschützen waren Philip Saalbach (68. Minute) und Patrick Brendel (81. Minute).

NeustrelitzDas dritte Auswärtsspiel der Vorbereitung fand am 24. Juli 2013 im Parkstadion in Neustrelitz statt. Der Landespokalsieger aus „Meck-Pom“ erwartet in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals den badischen SC Freiburg. Mit einem kleinen Tross an mitgereisten Fans spielte der BFC das 1:0 heraus. Wemmer erzielte in der 55. Minute das Führungstor. In einer recht ausgeglichenen Partie verspielten die Berliner zum Ende den Sieg und schließlich sogar ein Unentschieden. Nach dem, Neustrelitzer Doppelschlag hieß der Endstand 2:1. Bisher hat der BFC also drei Gegentore und 12 geschossene Tore auf dem Konto.

BFC DynamoRückblickend kann aus weinroter Sicht resümiert werden: Das Gerüst steht und sorgt auch ohne geschonte Stammkräfte wie Wemmer, Brunnemann & Co. für allgemeine Vorfreude auf die neue Saison. Zum letzten Vorbereitungskracher erwartet das aufstiegsambitionierte Team aus Hohenschönhausen am kommenden Samstag den FC Carl Zeiss Jena im Sportforum Hohenschönhausen. Der letzte und laut Vorjahresstatistik wohl stärkste Testspielgegner. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, wie die Mannschaft inklusive sportliche Leitung den Spagat zwischen dem Pokal-Spiel gegen einen Erstligisten und den eine Woche später beginnenden Ligaauftakt zelebrieren wird. Neuzugänge wurden sorgfältig ausgewählt, der Kader qualitativ hochwertig breiter aufgestellt und konstant an den im letzten Jahr neu eingeführten Trainingsstrukturen beibehalten.

Eines ist jedoch jetzt schon klar, der BFC Dynamo geht als Favorit ins Aufstiegsrennen. Alles andere als der erste Platz wäre eine Enttäuschung für Fans, Sponsoren und das gesamte Umfeld. Der Druck auf jeden Einzelnen wird groß. Wie damit umgegangen werden kann, hängt unmittelbar mit dem Saisonverlauf und dem zu erreichenden Ziel, welches den Namen Aufstieg trägt, zusammen.

Text: Stefan B. & P. Schoedler

Fotos: M. Bertram, R. Lichtenfeld, P. Schoedler (obere 5)

> zur turus-Fotostrecke: BFC Dynamo

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare