VfL Bochum vs. Aston Villa: Internationaler Härtetest für die zweite Liga

R
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
Aston Villa Supporter in Bochum

Eine Woche vor dem Saisonstart der zweiten Fußball-Bundesliga bei Union Berlin (wir werden über diese Partie ausführlich berichten) hat sich der VfL Bochum internationales Flair in das rewirpower Stadion geholt: Aston Villa, zehnter der abgelaufenen Premier League Saison, gastierte an der Castroper Straße und avancierte zum echten Härtetest vor 7.398 Zuschauern - darunter 350 gutgelaunte Gäste-Anhänger.

Woche vor dem Saisonstart der zweiten Fußball-Bundesliga bei Union Berlin (wir werden über diese Partie ausführlich berichten) hat sich der VfL Bochum internationales Flair in das rewirpower Stadion geholt: Aston Villa, zehnter der abgelaufenen Premier League Saison, gastierte an der Castroper Straße und avancierte zum echten Härtetest vor 7.398 Zuschauern - darunter 350 gutgelaunte Gäste-Anhänger.

Das Spiel startete mit einem Abschied. Christoph Dabrowski verlässt den VfL Bochum für den er 208 Spiele in sieben Jahren bestritt und 23 Tore erzielte. Dabrowski spielte außerdem für Werder Bremen (Pokalsieger 1999), Arminia Bielefeld und Hannover 96 bevor er 2006 zur festen Größe in Bochum wurde.

Zum Spiel: Für VfL Trainer Peter Neururer, war es die selbst ernannte Generalprobe vor dem Saisonstart. Anders als in früheren Testspielen, legte sich der Trainer ein Wechselkontingent von nur vier Spielern zurecht. Aston Villas Coach Paul Lambert wechselte dagegen das komplette Team durch. Der Premier League Klub aus Birmingham steckt mitten in der Vorbereitung - die Saison startet erst am 17. August mit einem Auswärtsspiel bei Arsenal London.

Wie schon in den früheren Testspielen setzte Yusuke Tasaka die ersten Akzente - unter anderem in der 5. Spielminute als er nach einer Flanke von Slawo Freier mit einem Fallrückzieher sein Glück versuchte. Der Ball landete aber auf dem Tornetz. In der ersten Halbzeit machte vor allem der VfL das Spiel und zeigte wie schon in der vergangenen Woche gegen Bayer 04 Leverkusen einige sehenswerte Angriffe. Anders als bei Testspielen üblich, wurde in diesem ordentlich zugelangt. Die erste richtige Chance hatte Villa erst durch Andreas Weidmann, der aber am Bochumer Torwart Andreas Luthe in der 35. Spielminute scheiterte. Halbzeitstand 0:0.

Die zweite Hälfte bringt neuen Schwung ins Spiel, vor allem weil Aston Villa mit einem neuen team aufläuft und in der 47. Spielminute durch einen Kopfball von Nicklase Helenius völlig überraschend in Führung geht. Wenig Augenblicke später hatte Villa sogar die Chance zum 2:0, die Luthe vereitelte. Bochum blieb ganz gelassen, trotzdem waren die Engländer nun um einiges besser, als die erste Auswahl. Trotzdem für die wichtigsten Höhepunkte im Spiel stand ein Bochumer Spieler: Yusuke Tasaka. In der 77. Spielminute versuchte er Ned Steer mit einen Schlenzer zu überlisten - der Ball ging aber vorbei. In der 86. Minute flankte er auf Heiko Butscher dessen Kopball knapp über das Tor ging. In der 90. Spielminute krönte der Japaner seine herausragende spielerische Leistung mit einem Traumtor aus 16 Metern in den Winkel.

Ein gelungener Schlußpunkt und ein hochverdientes 1:1 aus VfL Sicht, das den Zuschauern vor allem Lust und Hoffnung auf eine spielerisch bessere Zweitligasaison macht, als die vergangene (Tabellenplatz 14).

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare