1. FC Union Berlin vs. Dundee United: Hübscher Vorgeschmack aufs Celtic-Spiel

MB
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
Dundee United

Dundee UnitedRot leuchteten die Sitze der neuen Haupttribüne in der Abendsonne. Ein idealer Moment für die Fotografen, die eine oder andere Detailaufnahme anzufertigen. Fröhliches Umhertapsen auf den Stufen gab es jedoch nicht. Noch wird an einigen Ecken gewerkelt und gemalert. Erst beim kommenden Testspiel gegen den Celtic FC, das vor großer Kulisse stattfinden wird, ist das neue Schmuckstück des Stadions An der Alten Försterei geöffnet. Am Sonntagabend blieb die Tribüne geschlossen, nur vereinzelte Mitarbeiter und Presseleute durften an den zugewiesenen Stellen ihre Plätze einnehmen.

Sitze AFFür die Zuschauer geöffnet wurde beim Testspiel gegen den Dundee United Football Club nur die Gegengerade, auch die Tribünen auf der Wald- und Wuhleseite blieben an diesem Abend leer. Stimmungstechnisch war dies auch ein echter Vorteil, denn somit wurde es mitunter relativ laut. 4.118 zahlende Fußballfreunde fanden den Weg in den Köpenicker Fußballtempel, um zu schauen, wie der Stand der Dinge auf dem Rasen und der Außenfassade der neuen Tribüne ist.

DundeeTrainer Uwe Neuhaus schickte eine gemischte Garnitur als Startformation auf den makellosen Rasen. So nahmen Spieler wie Simon Terodde, Christopher Quiring, Christian Stuff und Silvio anfangs auf der Bank Platz. Von Beginn an jedoch mit dabei waren unter anderen der alte und neue Mannschaftskapitän Torsten Mattuschka, Michael Parensen und Benjamin Köhler. Besonders auffällig war eh ein ganz anderer Spieler, nämlich der 20-jährige Steven Skrzybski, der im Frühjahr 2012 beim Spiel gegen den FC Ingolstadt einen Riss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk erlitt und daraufhin längere Zeit ausfiel. Längst vergessen ist dieser Zwischenfall, spritzig und hochmotiviert ging er gegen die Jungs von Dundee United ran.

Union-FansDie erste Möglichkeit des Spiels hatte Union nach einem Freistoß, es folgte dann eine kurze Phase, in der die Schotten es mit der Brechstange und daraus resultierenden Ecken versuchten. Die Hausherren bekamen jedoch die Partie recht fix unter Kontrolle und bestimmten das Spielgeschehen fast durchgängig. Es war die 20. Minute, als der besagte Steven Skrzybski eine der fetten Tormöglichkeiten hatte. Sein Aufsetzer ging knapp am schottischen Gehäuse vorbei. Gleich hinterher setzte Benjamin Köhler ein Achtungszeichen. Viel ging über die linke Seite. Der Ball kam hinein und Skrzybski hatte per Kopf die nächste Chance, die Führung der Eisernen zu erzielen. Sekunden später war es wieder Skrzybski, der das 1:0 auf den Fuß hatte. Dieses Mal zeigte Dundees Keeper Marc McCallum eine Glanzparade.

AFUnterstützt von rund 100 Dundee-Fans, die an der Ecke zur Wuhleseite standen und den Zaun orange-schwarz beflaggt hatten, versuchten es die Gäste weiterhin mit Wumms und Ecken. Doch auch spielerisch ging beim schottischen Erstligisten, der in der zurückliegenden Saison Sechster hinter Celtic, Motherwell, St. Johnstone, Inverness und Ross County wurde, phasenweise etwas. So spielte Stuart Armstrong hübsch Chris Erskine an, doch dieser konnte den Ball nicht exakt genug auf das Gehäuse bringen. So wacker die Schotten auch kämpfen mochten, in der 29. Minute war die Führung des 1. FC Union Berlin fällig. Damir Kreilach brachte über links den Ball zu Adam Nemec und dieser lochte aus kurzer Distanz zum 1:0 ein.

UnionUnion blieb am Drücker. Zuerst verfehlte Steven Skrzybski von schräg rechts nur knapp den Winkel, dann köpfte Adam Nemec nach einer Ecke über die Latte. Wiederum mit Köpfchen machte Nemec schließlich das verdiente 2:0 in der 38. Minute. Unmittelbar vor der Pause war es Torsten Mattuschka, der mit einem Freistoß zum letzten Mail im ersten Spielabschnitt die Union-Fans zum Gesang motivierte. Während Union zunächst kaum verändert in die zweite Halbzeit ging, wurde bei Dundee United komplett durchgewechselt. Fast. Als einziger Spieler blieb John Souttar auf den Platz. Statt der Nummer 4 trug er nun die Nummer 15. Und schau an! Dieser Souttar ist erst 16 Jahre alt und hatte bereits sechs Pflichtspiele für Dundee absolviert. Zudem stand er bereits sechsmal in der schottischen U17-Nationalmannschaft.

UnionUnion machte in der zweiten Halbzeit weiter, wo es aufgehört hatte. Einfach flott nach vorn. Skrzybski brachte von links den Ball rein, Baris Özbek verpasste knapp. Benjamin Köhler versuchte es aus halber Distanz, der Ball ging rechts vorbei. Dann legte sich Adam Nemec die Kugel zurecht und zog sehenswert ab. Latte. Das Publikum stimmte erfreut einen nächsten Gesang an. Hochverdient kam Skrzybski schließlich in der 62. Spielminute zu seinem Tor. 3:0 für Union.

SchottenWenig später erfolgte bei den Hausherren ein dreifacher Wechsel. Unter lautem Applaus verließen die drei Spieler – unter ihnen Skrzybski – den Rasen. Simon Terodde kam und machte sogleich locker flockig seine Bude. 4:0 in der 68. Minute. Doch auch die feiernden Dundee-Fans in der Ecke durften einmal jubeln. Nur zwei Minuten nach Teroddes Treffer konnte Brian Graham einlochen. Seelig schunkelte nun die schwarz-orange Reisegruppe. Während im gesamten Stadion bereits Schatten war, fanden dort in der Ecke die letzten Sonnenstrahlen ihren Weg zu den schottischen Fans.

AFNachdem Simon Terodde den Pfosten traf, drängten die Gäste zum 2:4-Anschlusstreffer. Union ließ in der Schlussphase ein wenig die Zügel lockerer und so kam Dundee noch zu zwei hochkarätigen Möglichkeiten. Zuerst klatschte ein Freistoß an den Pfosten, dann hob Brian Graham den Ball aus zwei Metern über das Gehäuse. Am Ende blieb es beim unter dem Stich hochverdienten 4:1-Sieg der Köpenicker. Am kommenden Freitag kommt es nun zum mit Spannung erwarteten Duell gegen den Celtic FC aus Glasgow. Anstoß ist um 20:15 Uhr.

Fotos: Marco Bertram

> zur turus-Fotostrecke: 1. FC Union Berlin

> zur turus-Fotostrecke: Schottischer Fußball

 

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare