Stelldichein in Zühlsdorf: Der BFC Dynamo startet erfolgreich in die Vorbereitung

P
 
0.0 (0)
Inhalt bewerten
Zühlsdorf

Der BFC Dynamo startete mit einem Testspiel auf dem Reinhard-Albrecht-Sportplatz gegen die SG Zühlsdorf (bei Wandlitz und Basdorf) in die Saison 2013/2014. Die Berliner hatten nach dem gewonnen Berliner Pokalfinale sich von einigen Spielern getrennt. Insgesamt verließen elf Spieler, unter anderen Steinborn, Sangare und Kwiatkowski den Verein. Ibrahim Keser wechselte indes zum Oberliga-Nordost-Aufsteiger BSV Hürtürkel. Seinen neuen Club lernte er bereits in der abgelaufenen Spielzeit im Achtelfinale des Pokals kennen. Mit seinem Wechsel gelang den ambitionierten Neuköllnern ein echter Top-Einkauf. 

ZühlsdorfDer BFC Dynamo startete mit einem Testspiel auf dem Reinhard-Albrecht-Sportplatz gegen die SG Zühlsdorf (bei Wandlitz und Basdorf) in die Saison 2013/2014. Die Berliner hatten nach dem gewonnen Berliner Pokalfinale sich von einigen Spielern getrennt. Insgesamt verließen elf Spieler, unter anderen Steinborn, Sangare und Kwiatkowski den Verein. Ibrahim Keser wechselte indes zum Oberliga-Nordost-Aufsteiger BSV Hürtürkel. Seinen neuen Club lernte er bereits in der abgelaufenen Spielzeit im Achtelfinale des Pokals kennen. Mit seinem Wechsel gelang den ambitionierten Neuköllnern ein echter Top-Einkauf. 

ZühlsdorfWie soll der ebenso ambitionierte BFC Dynamo solche eine Masse an Spielern, die den Verein verlassen, verkraften? Die Hohenschönhausener halten an ihrer Einkaufspolitik fest und setzen zudem klare Akzente - durch die Qualität der neu engagierten Spieler - in Richtung Ziel des Zweijahressplans: Der Aufstieg in die Regionalliga Nordost. Sieben, mitunter sehr erfahrene Spieler, stehen nun in der Pflicht diesen zusammen mit dem Rest des Teams einzufahren. Mit dem Innenverteidiger Philipp Haastrup vom dreimaligen niederländischen Meister Willem II Tilburg gelang den Weinrotweißen ein echter Transfercoup. Für den vor allem in den Pokalspielen stark auftretende Keeper C. Busch, der 24-mal im Tor der Weinrotweißen stand, wurde – von einer Facebook-Gemeinschaftsseite als Hooligan betitelte – Stephan Flauder verpflichtet. Der 27-jährige kam vom FC Erzgebirge Aue. Und das - wie alle Neuverpflichtungen - ablösefrei. Bei den Sachsen hatte er die Position des zweiten Keepers eingenommen.

ZühlsdorfDie Bezeichnung „Hooligan“ stammt von einer Begegnung zwischen der SG Dynamo Dresden II und dem FC Erzgebirge Aue II im Jahr 2006. Nicht nur Anhänger beider Lager, sondern auch die Spieler untereinander sorgten für Radau und Prügelszenen. Der neue Dynamo-Mann wurde am Ende des Tages mit einem Schädelhirntrauma ins Krankenhaus eingeliefert. Längst wieder genesen stand er am heutigen Tag gleich zu Anfang des Testkicks bei angenehmen sommerlichen Temperaturen im Tor des BFC Dynamo. Die 1951 gegründete Sportgemeinschaft Zühlsdorf (sogar mit eigener Vereinshymne) spielt in der 1. Kreisklasse Oberhavel und erreichte in der abgelaufenen Saison den sechsten Tabellenplatz.

ZühlsdorfRund 413 Zuschauern, unter ihnen zirka 300 Anhänger des BFC Dynamo, sahen an diesem Tag eine schnelle und durchgängig vom BFC dominierte Partie. Die erste Halbzeit zeigte ansatzweise, wozu dieses Team von Trainer Volkan Uluc wohl in der kommenden Saison im Stande sein wird zu leisten. Vier der insgesamt sechs an diesem Tage erzielten Treffer fielen in den ersten 45 Minuten. Zweimal Kevin Gutsche, P. Bergmann per Eigentor und Patrick Brendel hießen die Torschützen. Bergmann feierte seinen Treffer, in dem er auf ironische Weise seine Arme lachend nach oben riss.

BFc DynamoZur Pause sorgten ein Hochzeitsantrag und diesem Tränen folgend für Gesprächsstoff unter den Zuschauern. Kurze Zeit später ging das Spiel in die zweite Hälfte. Nun stand für den ebenfalls neu verpflichteten Djibril N'Diaye – bei Lok Leipzig nur „Dieter“ genannt – ein Probespieler im weinroten Trikot auf dem Platz. Diesem von einigen Fans schon als „Zlatan“ gerufenen Spieler gelang schließlich das 5:0 aus Berliner Sicht. Die runde 6 an erzielten Toren schoss dann der 21-jährige Mittelstürmer Christopher Kalkutschke. Verpflichtet wurde er vom 1. FC Magdeburg II.

BankEin wirklich gut gelungenes Fußballfest – die SG Zühlsdorf zeichnete sich als guter Gastgeber aus – ging mit einem klaren Sieg für den BFC zu Ende. Die Hauptstädter stehen mit einer robusten und gut aufgestellten und vor allem technisch starken Mannschaft bereit für die Oberliga Nordost 2013/2014. Inwieweit jeder einzelne Spieler in das Mosaik dieses Teams passen wird, werden die Testspiele gegen Empor Berlin, Optik Rathenow, Hertha BSC II, 1. FC Magdeburg, TSG Neustrelitz und FC Carl Zeiss Jena zeigen.

Text: P. Schoedler

Fotos: P. Schoedler

> zur turus-Fotostrecke: BFC Dynamo

 

Artikel weiterempfehlen / teilen:

Kommentare und Bewertungen:

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Kommentare und Bewertungen können als Gast ohne Registrierung abgegeben werden. Wenn Du aber einen Account bei turus.net hast (z.B. für unser Forum) dann logge Dich doch ein:
Ratings
Bewertung / Kommentar für den Artikel
Datenschutz
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich turus.net die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf turus.net der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Du kannst die Speicherung Deines Kommentars jederzeit widerrufen. Schreibe uns einfach eine E-Mail: "kommentar / at / turus.net". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare